1309427

Tomtom One IQ Routes Europe

22.06.2009 | 18:53 Uhr |

Das Navi Tomtom One IQ Routes Edition Europe Traffic routet mit Wochentag und Uhrzeit. Wir hatten das kompakte Navi im Test.

Test-Bericht zum Navi Tomtom One IQ Routes Edition Europe Traffic

Navi im Test - Besonderheiten: Die preisgünstigen Navis der Serien One und XL wertet TomTom mit der Funktion IQ Routes auf. Das Tomtom One IQ Routes Edition Europe Traffic hatten wir als erstes Gerät im Test. Das Navi berücksichtigt mit dem schmalen 3,5-Zoll-Touchscreen nun wie die Go-Serie des Herstellers Wochentag und Uhrzeit beim Berechnen der Route . Auf dem Navi sind diese Infos bereits in Profilen hinterlegt.

Navi im Test - Routenplanung: Die cleveren Navi-Routen funktionierten im Test gut und unterschieden sich tatsächlich von den Varianten ohne IQ Routes. So entdeckten wir gerade in der Stadt so manch versteckten Schleichweg. Die Funktion wirkte sich allerdings auf die Rechenleistung des Navis aus. Auf den Testfahrten in der Stadt machte sich der Zeitverlust nicht bemerkbar. Bei weiteren Distanzen und bei der Über Land Fahrt ergaben sich allerdings zeitliche Differenzen: Die Routenberechnung München-Hamburg ohne IQ Routes dauerte so 46 Sekunden, bei aktivierter Funktion aber 1:09 Minuten. Bei der Berechnung innereuropäischer Strecken wie etwa München-Paris verdoppelte sich die Rechenzeit sogar und nahm mehrere Minuten in Anspruch. Der erste Signalempfang entstand dafür mit 22 Sekunden recht schnell. Außerdem wurde die Akkuleistung des Geräts verbessert. Der Akku hielt im Navi-Test 3:22 Stunden - das ist in Ordnung.

Navi im Test - Ausstattung: Der Tomtom One IQ Routes Edition Europe Traffic hat eine Speicherkapazität von 2 GB. Die Daten von 42 Ländern West- und Osteuropas sind darauf vorhanden. Einen Kartenslot gibt es zum Navi genauso wenig wie einen Port für eine extra Antenne. Die Saughalterung für die Windschutzscheibe ist dafür sehr kompakt konstruiert. Die Halterung lässt sich flach ans Gerät klappen. TMC beherrscht das Tomtom-Navi. Dabei routete das Navi im Test nur teilweise Straßennamen-genau: Es nannte uns bei Ausfallstraßen die Bezeichnung, gab aber bei normalen Straßen und Wegen keinen Straßennamen von sich, sondern zeigte ihn nur am Schirm an. Dem Paket liegen USB-Kabel, Stromadapter für den Zigarettenanzünder sowie ein TMC-Kabel bei, das man via USB zwischen Autoadapter und Navi stecken kann.

Navi im Test - Handhabung: Die Software für das Navi ist klar strukturiert und lässt sich einfach bedienen. Der Navi-Touchscreen zeigte im Test eine schnelle Reaktion. Wir empfanden rotz der relativ kleinen Schirmgröße die Symbole als ausreichend groß. Das Bild zeigt allerdings bei direkter Sonne zu wenig Kontrast.

Navi-Test Fazit: Das Tomtom Navi One IQ Routes Edition Europe Traffic ist ausschließlich auf Navigation zugeschnitten. Im Test machte sich das handliche Navi dank guter Routing-Funktionen und aktueller Karten recht gut. Für ein Navi mit klar definierten Kernkompetenz ist der Preis gerechtfertigt.

Alternativen: Navigon 2310 Europe 40 - ein Navi in 3,5 Zoll Größe und dank My-Routes-Funktion ähnlich auf Navigation getrimmt.

Varianten: Tomtom One IQ Routes Europe - Navi-Variante, das laut Hersteller TMC-fähig ist, allerdings die Antenne nicht im Lieferumfang hat.

Quelle: PC Welt

0 Kommentare zu diesem Artikel
1309427