Smartphone

HTC Sensation XL im Test

Freitag, 18.11.2011 | 13:05 von Dennis Steimels
HTC Sensation XL im Test
Vergrößern HTC Sensation XL im Test
HTC präsentiert mit dem Sensation XL ein weiteres Smartphone aus der Kooperation mit Beats by Dr. Dre. Was das 4,7-Zoll-Smartphone außer einer guten Klangqualität zu bieten hat, verrät Ihnen dieser Test.
Schon das erste Smartphone mit Beats Audio, das Sensation XE des taiwanischen Unternehmens HTC, konnte mit bester Klangqualität überzeugen - so auch das neue HTC Sensation XL. Es ist größer, flacher und noch schicker als das Sensation XE. Nur der Prozessor leistet etwas weniger Rechenkraft. Das ändert aber nichts an der guten Performance und der hohen Geschwindigkeit des Browsers. Mit Android 2.3.5 (Gingerbread) und der neuesten Nutzeroberfläche HTC Sense 3.5 ist es auf der Höhe der Zeit und kann mit der Spitze mithalten.

Handhabung und Display beim HTC Sensation XL: Riesiges Display plus gute Verabeitung

Das Display des HTC Sensation XL misst 4,7 Zoll.
Vergrößern Das Display des HTC Sensation XL misst 4,7 Zoll.

Mit 4,7 Zoll in der Bilddiagonalen gehört das HTC Sensation XL sicherlich zu den größten Smartphones, ist dabei aber nur 9,9 Millimeter dünn. Da machen Filme, Spiele und das Web erst wirklich Spaß. Ein Kritikpunkt ist jedoch die für diese Größe etwas zu geringe Bildschirmauflösung von 480 x 800 Pixeln. Denn selbst die kleineren Smartphones mit 4-Zoll-Display bieten so viele Bildpunkte und kommen somit auf eine höhere Pixeldichte, die zu einer schärferen Darstellung von grafischen Inhalten führt. Beim HTC Sensation XL bügelt dies die Display-Technik Super-LCD erfolgreich mit mehr Kontrast und Schärfe gegenüber normalen LCDs aus. Mit einer Display-Leuchtstärke von knapp 405 cd/m² liegt das Sensation XL über dem Durchschnitt, wenn auch nur knapp.

Der Touchscreen reagierte im Test prompt auf Eingaben. Auch die darunter liegenden vier Sensortasten ließen nicht auf sich warten. Das Tippen auf der virtuellen Tastatur gelang einwandfrei. Traten doch mal Tippfehler auf, schlug das Wörterbuch eine Reihe von Wörtern vor, unter denen sich meist auch der richtige Begriff befand.

HTC setzt beim Sensation XL auf die Trend-Farbe Weiß, mit der das Smartphone sehr modern wirkt. Das Unibody-Gehäuse besteht wie gewohnt aus Aluminium. Um zu zeigen, dass es sich um ein Beats-Audio-Gerät handelt, ist auf der Rückseite das entsprechende Emblem ins Gehäuse integriert. Das Sensation XL ist äußerst wertig verarbeitet und bietet eine gute Haptik. Dazu trägt auch das überdurchschnittlich hohe Gewicht seinen Teil bei.

Handhabung und Bildschirmqualität HTC Sensation XL
Verarbeitung 1 = sehr hoch
Menüführung 1 = sehr einfach
Qwertz-Tastatur / Bedienbarkeit Tastatur nein / ungenügend
Instant Messaging / Facebook vorinstalliert / Kontakt-Übernahme aus Facebook / Twitter-Client installiert ja / ja / ja / ja
Akku wechselbar ja
Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik 1 / kapazitiv
Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte Super-LCD / 11,9 Zentimeter (4,7 Zoll) / 480 x 800 Pixel / 199 ppi
Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit 1064:1 / 405 cd/m²


Internet und Geschwindigkeit des HTC Sensation XL: Guter Prozessor, schneller Browser

Im HTC Sensation XL arbeitet ein mit 1,5 GHz getakteter Single-Core-Prozessor von Qualcomm. Im Benchmark-Test mit dem Smartbench 2011 konnte dieser mit der Spitze nicht mithalten: Die CPU kam lediglich auf 1442 Punkte und reiht sich damit im Mittelfeld ein. Sogar das Ur-Sensation kam mit über 2000 Punkten auf ein höheres Ergebnis. Im Praxistest fiel das aber nicht auf, im Gegenteil: Das Sensation XL leistete solide Arbeit und ließ den Anwender nicht lange warten.

Das HTC Sensation XL ist mit HSDPA (14,4 Mbit/s) und WLAN mit n-Standard flott im Netz unterwegs. Webseiten waren innerhalb weniger Sekunden aufgebaut, die mobile PC-WELT-Seite sogar in nur 2 Sekunden über WLAN und in 3 Sekunden über HSDPA. Zudem verlief das Navigieren und Scrollen auf den Internetseiten schnell und flüssig. Auch verging bei der Datenübertragung des 500 MB großen Testordners nur etwas mehr als eine Minute.

Internet und Geschwindigkeit HTC Sensation XL
Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt 2972 Punkte / ja
Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Smartbench) 00:15 Minuten / 01:16 Minuten / 1442 Punkte


Mobilität des HTC Sensation XL: Schwergewicht mit guter Akkulaufzeit

Mit 163 Gramm ist das Sensation XL überdurchschnittlich schwer. Bei den Highend-Geräten ist das Samsung Galaxy S II mit 116 Gramm noch immer ein echtes Leichtgewicht. Allerdings sollte Sie bedenken, dass beim Sensation ein Aluminium-Gehäuse und ein bedeutend größeres Display verbaut wurde. Beim Akkutest landete das Sensation XL im guten Mittelfeld, trotz einer hohen Akkukapazität von 1600 mAh: Im Dauer-Surfen hielt es 5,5 Stunden durch, ehe dem Akku der Saft ausging.

Mobilität HTC Sensation XL
Akkulaufzeit 05:36 Stunden
Gewicht 163 Gramm


Software auf dem HTC Sensation XL: Massig vorinstallierte Apps

HTC packt dem Sensation XL ein Office-Programm in den Speicher, mit dem Sie Dokumente lesen und erstellen können. Mit dabei sind auch die Google-Anwendungen Google Maps mit Navigation und Sprach-Routenführung, Google Mail und Google Talk. Ebenfalls an Bord ist ein Task-Manager, ein Datei-Manager fehlt dagegen. Bei Langeweile steht das Spiel Teeter zur Verfügung. Für Sprachmemos ist ein Diktiergerät vorhanden, das nicht mehr in jedem Android-Gerät zu finden ist.

Multimedia des HTC Sensation XL: Klang-Optimierung dank Beats Audio

Das Musikerlebnis auf dem HTC Sensation XL ist einzigartig. Wie schon das Sensation XE entpringt das Sensation XL aus der Kooperation mit dem Unternehmen "Beats by Dr. Dre". Damit kommt auf dem Smartphone die speziell angepasste Software Beats Audio zur Klang-Optimierung zum Einsatz. Im Lieferumfang ist dazu ein In-Ear-Headset von Beats by Dr. Dre enthalten. Das HTC Sensation XL wird auch in einem limitierten Bundle mit dem Beats Solo-Kopfhörer angeboten.

Das Sensation XL erkennt das Beats-Headset automatisch, das über die 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse an der Oberseite angeschlossen wird, und aktiviert das Beats Audio Profil. Der Unterschied zwischen aktiviertem und deaktiviertem Beats Audio war deutlich: Mit Beats Audio war die Musikausgabe lauter, Töne wurden klarer, und der Bass brummte ordentlich.

HTC Sensation XL: Kamera mit 8 Megapixeln und
HD-Videofunktion.
Vergrößern HTC Sensation XL: Kamera mit 8 Megapixeln und HD-Videofunktion.

Die Kamera auf der Rückseite des Sensation XL löst mit 8 Megapixeln auf und wird von einem LED-Licht unterstützt. Lob verdient sich die Kamera für den wirklich schnellen Auslöser. Die Kamera besitzt zudem ein besonders lichtstarkes Objektiv mit einem Blendenwert von f2,2. Damit wurden die Aufnahmen auch bei weniger Licht besonders scharf, und die Farben der gemachten Bilder wirkten recht natürlich. Mit der Videofunktion zeichnen Sie kurze Filme in HD-Qualität (1280 x 720 Pixel) auf. Bei der Wiedergabe traten weder Ruckler auf, noch war das Bild unscharf.

Multimedia HTC Sensation XL
Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht 3264 x 2448 Bildpunkte / 1 / ja / ja / ja / ja / ja / nein / ja / nein / ja
Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton 1280 x 720 Bildpunkte / gut / ja / ja
Videoformate / Audioformate /DLNA 3GP, H.263, H.264, MPG4, WMV / MP3, AAC, AMR, MIDI, WMA, WAV / ja

Fazit: HTC Sensation XL

Beim HTC Sensation XL handelt es sich, wie der Name schon vermuten lässt, um ein riesiges Smartphone. Das Display ist mit 4,7 Zoll großzügig bemessen, die Auflösung mit 480 x 800 Pixeln jedoch dafür zu gering. Auch leidet das Gewicht mit 163 Gramm unter der enormen Größe. Wer aber gerne Musik mit seinem Smartphone hört, ist mit dem Sensation XL bestens beraten - durch die Beats-Audiotechnik wird der Klang deutlich gegenüber dem Standard optimiert. Der Prozessor ist mit 1,5 GHz getaktet und bietet so genügend Rechen-Power. Auch die Kamera mit 8 Megapixeln und HD-Videofunktion lieferte gute Ergebnisse. Im Großen und Ganzen ist das HTC Sensation XL ein sehr gutes Smartphone. Vor allem für Multimedia-Fans, die gerne Musik hören und unterwegs auf einem großen Display Filme sehen möchten.

TESTERGEBNISSE (NOTEN) HTC Sensation XL
Testnote gut (2,43)
Preis-Leistung preiswert
Ausstattung und Software (25 %) 1,95
Handhabung und Bildschirm (25 %) 1,82
Internet und Geschwindigkeit (20 %) 3,41
Mobilität (15 %) 3,37
Multimedia (10 %) 2,47
Service (5%) 1,10
ALLGEMEINE DATEN HTC Sensation XL
Testkategorie Smartphones
Smartphone-Hersteller HTC
Internetadresse von HTC www.htc.com/de/
Preis (unverbindliche Preisempfehlung) 619 Euro
HTCs technische Hotline 0692 / 2227334
Garantie des Herstellers 24 Monate
DIE TECHNISCHEN DATEN HTC Sensation XL
Größe (L x B x H in Millimeter) 133 x 71 x 10 Millimeter
Formfaktor Barren
Betriebssystem Android 2.3.5
Prozessor (Takt) Qualcomm MSM8255 (1.5 GHz)
GSM / UMTS / HSDPA / HSUPA / LTE Quadband / ja / 14,4 MBit/s / 5,76 MBit/s/ nein
Bluetooth / WLAN / GPS 3.0 / 802.11n / ja
USB / Klinkenstecker / Radio Micro / ja / ja
interner Speicher / Speichererweiterung / Speicherkarte im Lieferumfang 16000 MB / nicht vorhanden / nein
Lieferumfang Akku, Lade-Adapter, USB-Kabel, Beats Audio Kopfhörer
Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF ja / ja / ja / ja
installierte Software / verfügbare Apps 95 von 100 Punkten / 1 = sehr viele
Freitag, 18.11.2011 | 13:05 von Dennis Steimels
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (4)
  • eli148 20:05 | 22.11.2011

    Nein, faslch siehst du das nicht Android und Speichererweiterung gehören einfach zusammen Ich würde wenn ich ein großes Display bräuchte zum Galaxy Note greifen, und das Sensation auch nicht kaufen.

    Antwort schreiben
  • qu1gon 23:57 | 21.11.2011

    Stimmt, es muss natürlich nicht besser sein. Das mit den Lautsprechern sollte bei einem Test nicht fehlen. Ich versteh halt prinzipiell nicht wie man ein Gerät ohne Möglichkeit zur Speichererweiterung bauen kann. Und erst recht nicht wenn es eben die Leute ansprechen soll, welche auf Multimedia stehen. Ich glaube das nicht nur mich diese Mängel vom Kauf des "XL" abhalten werden. Aber zum Glück gibts Alternativen. P.S. Und dieser inzwischen wohl in Mode gekommene Updatewahn... Andauernd neue Modelle die unter sich eben keine sehr großen Unterschiede machen. Lasst euch mehr Zeit und bringt aber Topgeräte. Warum nicht XL auf Basis des XS mit 4,7 Zoll Display? So schlecht fand ich das von Apple nicht, ein bestehendes Gerät zu verbessern und nicht wie beim XL jetzt, ein größeres Display zu verbauen und bei CPU, Full-HD Aufnahme, microSD-Slot etc. zu sparen oder nicht mit upzudaten. Oder sehe ich das so falsch?

    Antwort schreiben
  • eli148 19:01 | 20.11.2011

    Naja, es muss ja nicht besser als das "normale" Sensation sein... Ich glaube auch, das es nur für Leute gebaut ist, die ein riesiges Display brauchen... Größer"ungleich"besser.. Es hat keinen MicroSD oder dergleichen Eingang. Die Lautsprecher sind von "BeatsAudio" keine Ahnung, aber bestimmt nicht die schlechtesten, aber mit Sicherheit auch nicht die besten. Sind ja auch rot UVP ist eine Sache, aber der echte Verkaufspreis liegt bei 512€ im Moment! http://gh.de/688899[/url

    Antwort schreiben
  • qu1gon 12:58 | 20.11.2011

    Ein Schritt vor und min. zwei zurück!

    Stimmt es das kein Slot zur Speichererweiterung vorhanden ist? Sind die Lautsprecher immernoch so bescheiden wie bei den Vorgängern? Größeres Display und geringere Auflösung, beim "Sensation" umgekehrt? Keine Full HD Aufnahme mehr? Keinen Dualcoreprozessor, nur einen hochgetakteten Singlecore vom alten Desire-HD. Und noch so dreiste Namensgebung "XL". Was ist hier XL? Doch nur der ebenso dreiste Preis von UVP 619 EUR. Für was frag ich mich, für schlechtere Hardware und die Rückschritte bzw. Beschneidungen in der Funktion...Niemals! Langsam finde ich das unverschämt was HTC da macht. Hatte immer ein HTC und habe die Geräte auch Freunden empfohlen, aber das wird sich wohl in Zukunft ändern. Es geht mir nicht darum ob man beispielsweise einen Dualcore braucht oder nicht. Sondern um das was man für das Geld bekommt. Wenn ich das Galaxy SII anschaue und dessen Preis momentan, würde ich mir sicher kein Sensation XL kaufen.

    Antwort schreiben
1178691