HP Spectre XT Touchsmart 15-4000eg (C1S43EA#ABD)

11.01.2013, 10:00

Thomas Rau

Standard-Notebook

HP Spectre XT Touchsmart im Test

HP Spectre XT Touchsmart im Test: Ultrabook mit Windows 8 und Touchscreen

Das HP Spectre XT Touchsmart ist schön - und auch ganz schön teuer: Doch das Ultrabook mit Windows 8 bietet für 1600 Euro viel Luxus, unter anderem einen Touchscreen. Der Test zeigt, ob bei ihm Schein und Sein zusammenpassen.
Full-HD-Bildschirm mit IPS-Panel, Aluminium-Gehäuse, beleuchtete Tastatur, Glas-Touchpad, Thunderbolt-Anschluss: Keine Frage, beim HP Spectre XT Touchsmart befinden wir uns in der Premium-Liga der Notebooks. In der Luxus-Klasse, in der zum Beispiel Samsung mit der Serie 9 und das Apple Macbook Pro unterwegs sind. Letzte Unklarheiten beseitigt der Blick aufs Preisschild: 1599 Euro ruft HP für das große Ultrabook mit 15,6-Zoll-Display auf.

Ultrabook mit Touchscreen

Der Luxus-Konkurrenz hat das Spectre XT aber was voraus: Das Windows-8-Notebook besitzt einen Touchscreen. Sie können die Kachel-Oberfläche also mit dem Finger bedienen - das funktioniert flüssig, aber nicht so bequem wie auf einem Tablet, denn bei jeder Berührung wippt der Bildschirm leicht. Die Verarbeitung des Specre XT ist fast fehlerlos: Deckel und Handballenablage sind aus Metall gefertigt und absolut verwindungssteif und knarzfrei. Die Unterseite des Gehäuses hat HP mit einer beschichteten Magnesium-Oberfläche versehen (Soft Touch) - dadurch liegt das Ultrabook beim Tragen griffsicher in der Hand. Der Magnetverschluss hält den Deckel sicher auf dem Gehäuse, auch wenn das Notebook aufrecht in der Tasche steht. Ganz perfekt ausbalanciert ist es nicht: Wenn Sie den Deckel mit einer Hand öffnen, hebt sich das Gehäuse auch etwas. Ebenfalls unschön für ein Notebook dieser Preisklasse: Der schmale Rahmen um das Display schließt nicht bündig mit dem Panel ab. Bei unserem Testgerät finden sich oben und links deutlich sichtbare Spaltmaße - ideale Nester für Staub und Krümel.

Geschwindigkeit

Für hohes Rechentempo und einen schnellen Start von Windows 8 sowie Programmen sorgt eine 256 GB große SSD vom Samsung. Die hohe Geschwindigkeit hält auch der Prozessor Core i5-3317U durch. Nur bei sehr CPU-lastigen Aufgaben wie aufwändigem Mult-Tasking, Videoumwandlung oder dem Ver- und Entschlüsseln von Dateien liegt das Spectre XT hinter Notebooks, die eine SSD statt mit der sparsamen U-Version mit einem Core-Prozessor der M-Reihe koppeln.
GESCHWINDIGKEIT HP Spectre XT Touchsmart (Note: 2,50)
Geschwindigkeit bei Büro-Programmen 74 Punkte (von 100)
Geschwindigkeit bei Multimedia-Programmen 84 Punkte (von 100)
Geschwindigkeit bei 3D-Spielen 33 Punkte (von 100)
Startzeit 11 Sekunden

Ausstattung

Wie den meisten Ultrabooks fehlt dem Spectre XT ein optisches Laufwerk: Das passt nicht mehr ins flache, keilförmige Gehäuse, das eine Bauhöhe zwischen 17,8 und 22,6 Millimeter aufweist. Dafür bietet das Spectre XT aber zahlreiche Schnittstellen, darunter dreimal USB 3.0 sowie einen Thunderbolt-Anschluss. Anders als bei kleineren Ultrabooks haben die Buchsen alle Standardformat - Sie können also auf Adapter verzichten. Ebenfalls positiv: Das 11n-WLAN funkt sowohl über 2,4 wie 5 GHz.

Bildschirm

Durch die Full-HD-Auflösung bringen Sie viel Bildschirminhalt aufs Display und ersparen sich damit häufiges Scrollen. Die Bildqualität ist gut, weil das Display hell und blickwinkelstabil ist. Allerdings ist seine Leuchtkraft links deutlich niedriger als in der Mitte: Wer ein feines Auge für Farbflächen hat, den stört das.
BILDSCHIRM HP Spectre XT Touchsmart (Note: 2,58)
Größe
39,5 Zentimeter / 15.6 Zoll
Auflösung
1920 x 1080 Bildpunkte
Punktedichte
141 dpi
Helligkeit
240 cd/m²
Helligkeitsverteilung
73 %
Kontrast
818:1
Entspiegelung
gering

Gewicht und Akkulaufzeit

Mit knapp 2,2 Kilogramm ist das Spectre XT natürlich sehr leicht für ein 15,6-Zoll-Notebook. Aber das Samsung Serie 9 und das Retina-Macbook-Pro sind leichter. Ganz besonders enttäuscht seine Akkulaufzeit: Nicht einmal vier Stunden hält das Spectre XT durch - sehr, sehr mäßig für ein Ultrabook.
MOBILITÄT HP Spectre XT Touchsmart (Note: 3,71)
Akkulaufzeit 3:44 Stunden
Gewicht: Notebook (mit Akku) / Netzteil 2192 / 400 Gramm

Tastatur und Ergonomie

Der Tastatur fehlt ein Ziffernblock. Dafür ist sie stabil eingebaut, die Tasten haben eine recht flachen Hub, geben aber eine klare Druckrückmeldung. Das große Touchpad erlaubt flüssige Multi-Touch-Gesten. Allerdings ist es unangenehm laut, wenn Sie einen Tastendruck ausführen. Unangenehm kann es auch werden, wenn Sie das Spectre XT zum Arbeiten auf den Oberschenkeln platzieren. Der Lüfter bläst die heiße Luft nicht nur nach hinten, sondern auch auf der Unterseite nach außen: Die heizt sich unter Last auf knapp sechzig Grad auf.
UMWELT UND GESUNDHEIT HP Spectre XT Touchsmart (Note: 4,00)
Betriebsgeräusch: geringe /hohe Last 0,2 / 1,7 Sone

HP Spectre XT Touchsmart im Test: Fazit

Das HP Spectre XT Touchsmart ist schnell, schön, hochwertig. Trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, dass es für 1600 Euro eigentlich noch einen Tick besser sein sollte - der Bildschirm noch heller und gleichmäßiger ausgeleuchtet, die Verarbeitung ein wenig makelloser, das Gewicht niedriger und vor allem die Akkulaufzeit länger.
Auch der Touchscreen, das große Extra des Spectre XT, ist den Aufpreis nicht wert: Denn Sie werden ihn in der täglichen Arbeit nur selten nutzen, da am Notebook selbst unter Windows 8 vieles mit Tastatur und Touchpad schneller geht.
TESTERGEBNIS (NOTEN) HP Spectre XT Touchsmart
Testnote 2.54 (befriedigend)
Preis-Leistung teuer
Geschwindigkeit (25 %) 2,50
Ausstattung (20 %) 2,62
Bildschirm (20 %) 2,58
Mobilität (20 %) 3,71
Tastatur (5 %) 2,24
Umwelt und Gesundheit (5 %) 4,00
Service (5 %) 2,32
Aufwertung 0,30 (Touchscreen, beleuchtete Tastatur)
ALLGEMEINE DATEN HP Spectre XT Touchsmart
Internetadresse von HP www.hp.com/de
Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis) 1599 Euro / 1550 Euro
Technische Hotline 069/95307125
Garantiedauer 24 Monate
DIE TECHNISCHEN DATEN HP Spectre XT Touchsmart
Prozessor (Taktrate) Intel Core i5-3317U (1,70 GHz)
verfügbarer Arbeitsspeicher (eingebauter Arbeitsspeicher), Typ 3900 MB (4096 MB), DDR3-1600
Grafikchip (Grafikspeicher) Intel HD Graphics 4000 (max. 1,85 GB vom Arbeitsspeicher)
Bildschirm: Diagonale, Auflösung, Typ 15.6 Zoll (39.5 Zentimeter), 1920 x 1080, spiegelnd
Festplatte 233,7 GB (nutzbar)
optisches Laufwerk - (-)
Betriebssystem Windows 8
LAN Gigabit-Ethernet
WLAN 802.11n (Dual-Band)
Bluetooth Bluetooth 4.0
Schnittstellen Peripherie 1x USB 2.0 (rechts), 2x USB 3.0 (2 links), 1x Kartenleser (rechts, SD), 1x LAN (links), 1x Thunderbolt (links)
Schnittstellen Video 1x HDMI (links), 1x Webcam
Schnittstellen Audio kombinierter Audioausgang/-eingang, Mikrofon
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1657534
Content Management by InterRed