85236

HP Scanjet 4300C

25.08.2000 | 00:00 Uhr |

Der Scanner war für seine Preisklasse langsam und ansonsten unauffällig.

Wie den großen Bruder Scanjet 5370C stattet Hewlett-Packard den Scanjet 4300C mit 2 Schnittstellen (Parallel-Port, USB) aus. Die Scanzeiten waren jedoch länger und je nach Anschluss unterschiedlich (Geschwindigkeits-Note 4,1): Am Parallel-Port dauerte der Vorschauscan 0:21 Minuten, der Schwarzweißscan 0:45 Minuten und der Farbscan 1:13 Minuten. Zum Vergleich die Zeiten an der USB-Schnittstelle: Vorschauscan 0:30 Minuten, Schwarzweißscan 0:50 Minuten und Farbvorlage 1:08 Minuten.

Die Scanqualität (Note 2,8) war in Ordnung: Die etwas rotstichigen Scans zeigten normale Schärfe. Ihr Kontrast war okay. <P>Zur Handhabung (Note 2,8): Das Gerät (Auflösung 600 x 1200 dpi, 36 Bit Farbtiefe) besitzt neben den Tasten zum Scannen und Mailen 3 Knöpfe für das Kopieren von Scans: Mit ihnen lassen sich Anzahl und Art (farbig oder schwarzweiß) der Kopien definieren. Ein Netzschalter fehlt. In der Scan-Software ist eine Texterkennung integriert. Mit im Paket lagen die Twain-Treiber für Windows 95/98 und 2000.

Die Herstellergarantie von 12 Monaten und die gut erreichbare, kompetente Hotline (01805/258143) ergaben die Service-Note 2,0.

Hersteller/Anbieter

Hewlett-Packard

Telefon

01805/326222

Weblink

www.hewlett-packard.de

Bewertung

1,5 Punkte

Preis

rund 300 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
85236