46628

HP Pavilion DV1000

09.09.2004 | 20:49 Uhr |

Zwei aktuelle Notebook-Trends verbindet HP im DV1000.

Zwei aktuelle Notebook-Trends verbindet HP im DV1000: Wide-Screen-Display und Instant-On-Funktionalität, also die Möglichkeit DVDs und Musik-CDs zu genießen, ohne vorher Windows starten zu müssen.
Beim Display setzt HP auf einen neuen Formfaktor: 14-Zoll-Wide-Screen. Der Monitor zeigt eine Auflösung von 1280 x 768 Bildpunkten, was ein Seitenverhältnis von 15:9 ergibt. Er überzeugte mit einer sehr hohen und recht gut verteilten Helligkeit, war beim Kontrast aber nur Durchschnitt. Die Farbdarstellung war in Ordnung, der vertikale Blickwinkel aber sehr gering.
Das von HP Quick Play genannte Programm zum DVD schauen und CD hören benötigt rund 10 Sekunden zum Starten. Es basiert auf Intervideos Win DVD und läuft in einer Linux-Umgebung. Steuern lässt es sich über eine Infrarot-Fernbedienung, die man im PC-Card-Schacht verstauen kann. Alternativ sind über der Tastatur Steuerknöpfe fürs Abspielen und die Lautstärke angebracht. Die Programmoberfläche und die Menüs sind übersichtlich und einfach zu bedienen. Surround-Sound lässt sich nicht direkt am Notebook abgreifen - dafür braucht man eine optionale Dockingstation für 250 Euro, die neben anderen Schnittstellen auch einen S/P-DIF-Ausgang bietet.
Als Prozessor kommt der Celeron M zum Einsatz, der im Gegensatz zum Pentium M nur den halben L2-Cache besitzt (512 statt 1024 KB) sowie nicht die Stromsparfeatures Deeper Sleep und Speed Step kennt. Im Vergleich der Leistung und der Akkulaufzeit ist der Unterschied zu einem gleich getakteten Pentium M allerdings recht gering.
HP nennt das DV1000 zwar ein Entertainment-Notebook - die Unterhaltung erstreckt sich aber nicht auf Spiele: Die Shared-Memory-Grafik von Intel unterstützt nur Direct-X-7-Effekte und ist für aktuelle Spiele nicht leistungsfähig genug.
Bei den Schnittstellen, die übrigens benutzerfreundlich mit kleinen Icons am Notebook gekennzeichnet sind, fallen drei USB-2.0-Ports sowie ein 6-in-1-Card-Reader für SD-, Multimedia-, Smartmedia- und XD-Karten sowie Memory Stick (Pro) auf. Ansonsten ist die Hardware-Ausstattung durchschnittlich, allerdings ist das Notebook für den kabellosen Anschluss mit 11g-WLAN und Bluetooth gut gerüstet.
Die Tastatur war weitgehend stabil und leise. Der Touchpad lässt sich über einen Knopf, der allerdings sehr tief im Gehäuse liegt, ausschalten. Der Lüfter kam erfreulicherweise kaum zum Einsatz und wenn, dann nur kurz und recht leise.
Das DV1000 punktet mit dem überzeugenden und leicht zu handhabenden Zusatz-Feature Quick Play und erweist sich ansonsten als sehr solides und leises Notebook. Dank des 14-Zoll-Displays wiegt es nur knapp 2,5 Kilogramm und drängt sich als portabler DVD-Spieler auf.

Quick Play nennt HP die Funktion, DVDs und Musik-CDs ohne Windows genießen zu können. Das Wide-Screen-Display überzeugte mit einer hohen und recht gut verteilten Helligkeit, war beim Kontrast aber nur Durchschnitt. Bei den Schnittstellen fallen drei USB-2.0-Ports sowie ein 6-in-1-Card-Reader auf. Der Lüfter arbeitete nur selten und dann recht leise. Dank des geringen Gewichts empfiehlt sich das DV1000 als portabler DVD-Spieler.

TECHNISCHE DATEN

Prozessor

Intel Celeron M 1,4 GHz

Arbeitsspeicher

512 MB DDR-SDRAM PC2700

Grafikchip

Intel 855GME (32 vom System-RAM)

Display

14 Zoll, 1280 x 768

Festplatte

Hitachi Travelstar 80GN, 38.176 MB

Optisches Laufwerk

Teac DW-224E (DVD/CD-R(W): 8-/24-/24fach)

Kommunikation

V.92-Modem, 10/100 MBit/s, WLAN (802.11g)

Akku

Lithium-Ionen (48 Wh)

Betriebssystem

Windows XP Home

PC-WELT-TESTERGEBNISSE

Benchmarks

Sysmark 2002 (Punkte)

142

(Best 282)

3D Mark 2001 SE (Bilder/s)

30,1

(Best 168,2)

Akkulaufzeit (Stunden)

03:01

(Best 6:57)

Max. Displayhelligkeit (cd/m2)

227

(Best 320)

Beurteilung

Tastatur

recht stabil und leise

Mausersatz

stumpfer, präziser Touchpad

Lautsprecher

leicht höhenlastig, kaum Tieftöne

Betriebsgeräusch (dB(a))

Ruhe / Last

22 / 31,5

Gewicht (Kilogramm)

2,47

(Best 0,82)

Service / Garantie

01805/652180/ 24 Mon.

Anbieter:

HP

Weblink:

www.hp.com/de

Qualitätsnote/Preis-Leistungsnote:

3,3 / 2,9

Preis:

rund 1100 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
46628