2212592

HP Pagewide 377dw - Büro-Kombidrucker im Test

04.08.2016 | 16:32 Uhr |

Der Multifunktionsdrucker HP Pagewide 377dw soll im Büro Laser verdrängen. Rein technisch schafft er das. Einen Knackpunkt offenbart der Test jedoch.

Rund drei Jahre ist es her, dass wir mit dem Officejet Pro X576dw den ersten HP-Multifunktionsdrucker mit seitenbreitem Druckkopf getestet haben. Er schnitt gut ab, war aber sehr teuer in der Anschaffung. Jetzt ist die zweite Generation unter dem Namen Pagewide am Start. Der Vorteil: Modelle wie der HP Pagewide 377dw sind mit rund 400 Euro inzwischen eine erschwingliche Alternative für den Büroeinsatz. Der Test untersucht, ob sich die Investition lohnt.

TEST-FAZIT: HP Pagewide 377dw

TESTERGEBNIS (NOTEN)

HP Pagewide 377dw

Qualität (40%)

2,02

Geschwindigkeit (20%)

2,01

Handhabung (15%)

3,36

Ausstattung (15%)

2,72

Service (10%)

1,29

Aufwertung

-0,35 (Duplex-Scan, NFC, Mopria, Apple Airprint, HP ePrint, Google Cloudprint, App)

Testnote

gut (1,90)

Preisurteil

teuer

Der HP Pagewide 377dw tritt als Tinten-Alternative für die im Büro immer noch verbreitete Lasertechnik an. In punkto Leistung erfüllt der Multifunktionsdrucker diese Vorgabe. Er ist flott in der Arbeitsweise, liefert hochwertige Ergebnisse und ist gut ausgestattet. Insbesondere der Dual-Scanner ist hier hervorzuheben. Gleichzeitig ist das Kombigerät auch in Sachen Mobildruck auf der Höhe der Zeit. Eigentlich alles wunderbar, wären da nicht die Seitenpreise. Für ein auf Durchsatz ausgelegtes Gerät sind sie zu hoch. Vielleicht lässt der Hersteller in Zukunft auch XL-Kartuschen für das Gerät zu. Oder Sie greifen zum nächsthöheren Modell HP Pagewide 477dwt für derzeit rund 700 Euro. Denn dafür gibt es auch XL-Tintenpatronen.

Pro

+ PCL-6-Treiber und PS-3-Emulation

+ Wi-Fi Direct, NFC

+ flotte Arbeitsweise

+ Duplex-Druck und -Scan

Contra

- kein echter Ausschalter

- hohe Seitenpreise fürs Büro

- kein Randlosdruck

Neue Gerätefamilie "Pagewide"

Die Pagewide-Reihe steht nun für eine eigene Business-Geräteserie. Das Modell HP Pagewide 377dw gehört dabei zum Einstieg in die Familie. Sie ist auf den Büroeinsatz zugeschnitten und in unterschiedliche Profile unterteilt. Das Modell 377dw zählt zum Bereich "Fighter", der den Geschwindigkeitsbereich bis 30 Seiten pro Minute abdeckt. Daneben gibt es "Transactional" mit 40 Seiten pro Minute, "Enterprise" und "Contractual" mit 50 Seiten pro Minute. Sie unterscheiden sich neben dem Arbeitstempo auch in den Füllmengen der Tintenkartuschen und der maximal möglichen Auslastung.

Beibehalten hat HP den Druckkopf, der die Seitenbreite voll abdeckt. Er ist statisch im Gehäuse eingebaut, nutzt jedoch neue Tinten, die besonders schnell trocknen. Wie gehabt, wird das Papier unter dem Druckkopf durchgeführt. Auf dem Druckkopf sind 42240 Düsen platziert, die mit pigmentierter Tinte arbeiten. Fallen Tropfen aus oder sind fehlerhaft platziert, springen Nachbardüsen ein. Das soll Streifen verhindern und die Druckqualität gleichmäßig hochhalten. Da der Druckkopf permanent im Gerät verbleibt, hat HP eine Servicekassette eingebaut, die für die Wartung des Kopfs zuständig ist. Sie deckt ihn ab, um das Austrocknen von Tinte und damit das Verstopfen der Düsen zu verhindern.

Tempo - selbst als Einstiegsgerät der Reihe flott unterwegs

Der HP Pagewide 377dw absolviert im Test 10 Textseiten aus Acrobat in 36 Sekunden. Das ist ein sehr guter Wert, wenn auch nicht neuer Rekord. Wie schnell der Multifunktionsdrucker arbeitet, zeigt er, wenn Farbe ins Spiel kommt. So ist ein zehnseitiges Farb-PDF mit 40 Sekunden extrem schnell erledigt. Auch im Scannen hält der Multifunktionsdrucker kaum inne. Das zeigen Messwerte von 7 Sekunden für die Vorschau oder 9 Sekunden für den farbigen Scan. Dadurch kommt das Gerät auch im Kopieren auf Spitzenzeiten: 7 Sekunden für eine Kopie in Graustufen, 10 Sekunden für eine in Farbe.

GESCHWINDIGKEIT

HP Pagewide 377dw (Note: 2,01)

Drucken (s/w): 1 Seite Text, Qualitätsmodus / 10 Seiten Text, Normalmodus / Grafik, Normalmodus / Grafik, Qualitätsmodus

0:26 / 0:36 / 0:25 / 0:28 Minuten

Drucken (Farbe): 10 Seiten PDF / A4-Foto, Normalmodus / A4-Foto, Fotopapier / randl. Foto (10 x 15 cm)

0:40 / 0:49 / 0:52 / 0:31 Minuten

Scannen: Farbe, Text, Vorschau, Graustufen

0:09 / 0:09 / 0:07 / 0:09 Minuten

Kopieren (s/w): 5 Seiten, 1 Seite

0:23 / 0:07 Minuten

Kopieren (Farbe): 1 Seite

0:10 Minuten

Scharfe Scans bis in die Tiefe: HP Pagewide 377dw
Vergrößern Scharfe Scans bis in die Tiefe: HP Pagewide 377dw

Hohe Qualität im Drucken, Scannen und Kopieren

Trotz des flotten Arbeitstempos gibt es wenig an der Ausgabequalität auszusetzen. HP nennt die Auflösungsstufen in einem eigenen Wording: Büro allgemein, für professionelle Verwendung, Präsentation, maximale Auflösung. Die Texte haben fein gezeichnete Buchstaben, die trotz der etwas rauen Ränder gut lesbar sind. Gleichzeitig überzeugen die Farbdrucke. Sie fallen zwar aufgrund der pigmentierten Tinten etwas dunkel aus, sind jedoch in sich sehr homogen. Bei reinen Graustufen fehlten feine Abstufungen etwas. Dafür überzeugen farbige Flächen. Für den Fotodruck eignet sich das Gerät zudem, wenn auf den Randlosdruck verzichtet werden kann. Denn diesen beherrscht der HP-Bürodrucker nicht. Unsere Testscans haben eine sehr gute Schärfe, die auch in die Tiefe anhält. Leicht übertriebene Rot- und Blautöne stellt die Farbanalyse zwar fest. Sie stören im Sichttest jedoch nicht wirklich, da selbst Hauttöne natürlich gedruckt sind. Die gute Scanschärfe kommt auch den Kopien zugute. Sie sind detailreich und in Originalgröße. Lediglich am Seitenanfang schneidet der Scannern etwas stark ab. Abhilfe schafft, wenn Sie das Blatt nicht ganz an die Markierung anlegen.

Ausstattung - Duplex fürs Drucken und Scannen

Der Multifunktionsdrucker HP Pagewide 377dw druckt, scannt, kopiert und faxt. Neben der Duplex-Einheit fürs Drucken ist der Duplex-Scanner erwähnenswert. Er kann beidseitig beschriftete Blätter in einem Rutsch digitalisieren. Dabei sind die Ziele flexibel wählbar mit Computer, Netzwerkordner, E-Mail, Sharepoint oder USB-Stick. Letzterer lässt sich in den Anschluss unter dem Bedienpanel einstecken. Dazu bietet der Multifunktionsdrucker mit USB, Ethernet, WLAN, Wi-Fi Direct und NFC (Near Field Communication) eine flexible Schnittstellenausstattung. Das gilt auch für den Papiervorrat: Neben der Kassette für maximal 500 Blatt ist ein Mehrzweckfach für weitere 50 Blatt vorhanden. Reicht das nicht, lässt sich der Pagewide 377dw durch eine weitere 500-Blatt-Kassette erweitern. Für den Betrieb ohne PC gibt es ein farbiges Touch-Bedienpanel, dessen Menüstruktur übersichtlich und logisch aufgebaut ist. Hin und wieder hätte die Reaktion auf den Fingerdruck etwas schneller sein können. Neben Apple Airprint und Google Cloudprint beherrscht das Gerät Mopria für Android-Mobilgeräte und den herstellereigenen Service HP ePrint. Damit ist es auf der Höhe der Zeit.

AUSSTATTUNG

HP Pagewide 377dw (Note: 2,72)

Anschlüsse

USB, Ethernet, Wi-Fi 802.11n, Wi-Fi Direct, NFC

Extras

Dokumenteneinzug, 2. Papierfach, Flachbettscanner, Bildschirm, Duplexdruck, Direktdruck

Software

Iris OCR, HP Pagewide Hilfe, Studie zur Verbesserung des Produkts

Treiber

Windows 7, 8, 10, Linux, Mac-OS

Faxen ohne PC möglich

ja

Verbrauch - fürs Büro zu hohe Seitenpreise

Im Lieferumfang des HP Pagewide 377dw finden sich Starter-Patronen mit Reichweiten von 3000 schwarzweißen und 1500 farbigen Seiten. Im Nachkauf gibt es für dieses Modell ausschließlich eine Reichweitenauswahl - 3500 schwarzweiße und 3000 farbige Seiten. Damit kommt der 377dw auf Seitenpreise von 2,7 Cent für das Graustufen- und 9,6 Cent für das farbige Blatt. Für ein Bürogerät, das auf Durchsatz ausgelegt ist, sind das gesalzene Preise - insbesondere für die Farbseite. Dafür zeigt sich der Stromverbrauch unauffällig. Das Messgerät zeigt 3,5 Watt im Energiesparmodus an, auch wenn das WLAN-Modul aktiviert ist. Drücken wir den Ausschaltknopf geht die Strommessung auf 0,4 Watt. Der Ausschalter trennt das Gerät nicht ganz vom Netz - ein unnötiger Verbrauch.

Die besten Multifunktionsdrucker im Test

VERBRAUCH

HP Pagewide 377dw

Stromverbrauch: Aus / Ruhemodus / Betrieb

0,4 / 3,5 / 100,0 Watt

Seitenkosten: Schwarzweiß / Farbe

2,7 / 9,6 Cent pro Seite

ALLGEMEINE DATEN

HP Pagewide 377dw

Testkategorie

Multifunktionsgeräte

Multifunktionsgerät-Hersteller

HP

Internetadresse von HP

www.hp.com/de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

399 Euro

HPs technische Hotline

01805/652180

Garantie des Herstellers

36 Monate (nach Registrierung)

DIE TECHNISCHEN DATEN

HP Pagewide 377dw

Drucktechnik / Anzahl der Druckfarben / Anzahl der Patronen

Tintenstrahl / 4 / 4

Treiberversion: Drucker / Scanner

8.00.1324.3353 / 39.1.1906.58201

TESTERGEBNISSE

HP Pagewide 377dw

Qualität

Drucken (s/w): Text, Qualitätsmodus / Text, Normalmodus / Grafik, Normalmodus / Grafik, Qualitätsmodus

sehr gut / gut / gut / gut

Drucken (Farbe): PDF, Normalmodus / A4-Foto, Normalmodus / A4-Foto, Qualitätsmodus/ randl. Foto (10 x 15 cm), Qualitätsmodus

sehr gut / gut / sehr gut / befriedigend

Drucken: Farbtreue (Treffer)

2 von 24

Scannen: Bildschärfe

sehr scharf

Scannen - Treffer: farbtreu / zu hell / zu dunkel

4 / 3 / 2

Scannen - Farbstich: Rot / Grün / Blau / Gelb

5 / 3 / 4 / 3

Scannen: Gesamteindruck

sehr gut

Kopieren (s/w)

gut

Kopieren (Farbe)

sehr gut

Handhabung

Software: Drucker / Scanner

gut / gut

Transportarretierung / Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

nein / ja / ja / nein / nein

Bedienfeld / Patronenwechsel / Farben einzeln tauschbar / Platzbedarf / Verarbeitung / Papiertransport / max. Papiervorrat

sehr einfach / einfach / ja / 2884 cm² / sehr gut / gut / 550 Blatt

Service

Garantiedauer

36 Monate (nach Registrierung)

Service-Hotline / deutschsprachig / erreichbar (Stunden) / durchgehend / per E-Mail erreichbar

01805/652180 / ja / 9,5 / ja / ja

Internetseite / deutschsprachig / Handbuch-Download / Treiber und Firmware / Hilfsprogramme

www.hp.com/de / ja / ja / ja / ja

0 Kommentare zu diesem Artikel
2212592