48222

HP Omnibook 6000

Wegen des geringen Gewichts und der ansehnlichen Akkuleistung vortrefflich für den mobilen Einsatz geeignet. Negativ fallen die durchwachsene Rechenleistung, die knauserige Software-Ausstattung und die schaurige Tonwiedergabe auf.

Leicht, aber gut ausgestattet: Das Notebook wiegt nur 2,3 Kilogramm, kommt aber mit Pentium III 650, 128 MB SDRAM (aufrüstbar auf maximal 512 MB), 8,8-GB-Festplatte, ATI-Grafikchip Mobility-M1 (8 MB SDRAM), V.90-Modem, 10/100-MBit/s-Netzwerkkarte sowie einem 24fach(max)-CD-ROM- und einem Diskettenlaufwerk, die sich einen Wechselschacht teilen. Als Mausersatz fungieren sowohl ein Touchpad als auch ein Trackball. Im Anwendungsbenchmark Sysmark 98 erzielte das Gerät 210 Punkte und war damit rund 5 Prozent langsamer als das bisher schnellste 600-MHz-Notebook im Test. Das 14,1-Zoll-TFT-Display (1024 x 768 Bildpunkte, 16,8 Millionen Farben) brillierte mit erstklassiger Bildqualität, einwandfreier Helligkeitsverteilung und großem Betrachtungswinkel. Nicht überzeugen konnten dagegen die Stereolautsprecher - sie schepperten bereits bei mittlerer Lautstärke. Der Lithium-Ionen-Akku lieferte gut 2,5 Stunden Strom im Volllasttest - achtbar. Bei aktivierter Speedstep-Technik von Intel waren es noch 31 Minuten mehr. Der Software-Lieferumfang fällt mit Win 95 ausgesprochen spartanisch aus. Die Garantiezeit beträgt 3 Jahre - vorbildlich.

Hersteller/Anbieter

Hewlett-Packard

Telefon

01805/326222

Weblink

www.hewlett-packard.de

Bewertung

3,5 Punkte

Preis

rund 8500 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
48222