26.03.2012, 09:30

Thomas Rau

Ultrabook

HP Folio 13-2000 im Test

Ultrabook für Geschäftsleute: HP Folio 13 im Test

Sie wollen auch beim Arbeiten gut aussehen? Das Business-Ultrabook Folio 13 von HP gibt Ihnen dazu Gelegenheit. Im Test schneidet es aber nicht bei allen Kriterien gut ab, auf die Profi-Nutzer Wert legen.
HP preist das Folio 13 als Business-Ultrabook an. Und auf den ersten Blick scheint das flache Notebook mit 13,3-Zoll-Bildschirm ideal für den harten Geschäftsalltag unterwegs zu sein: Deckel und Handballenablage sind aus Aluminium gefertigt und sehr stabil. Die Display-Scharniere halten den Deckel zuverlässig im eingestellten Winkel. Die Unterseite des Gehäuses ist gummiert - das fühlt sich angenehm an und Sie halten das Ultrabook so griffsicher in der Hand. HP hat das Gehäuse gut ausbalanciert: Das Folio 13 lässt sich bequem mit einer Hand öffnen. Die Bauhöhe beträgt vorne 17,8, hinten 18,3 Millimeter: Das Folio 13 liegt also manchmal unter, manchmal über Intels Höhenvorgabe für Ultrabooks.

Automatisch Aufwachen: HP Folio 13 mit Smart Connect

Wie alle Ultrabooks wacht das HP Folio 13 sehr schnell aus dem Schlafzustand auf - Intel nennt diese Technik Rapid Start. Als eines der ersten dagegen bringt das Folio 13 Smart Connect mit: Dadurch wacht es regelmäßig kurz auf und prüft per WLAN-Verbindung, ob beispielsweise neue Mails zum Abholen bereit stehen. So können Sie sofort mit dem Ultrabook weiterarbeiten, wenn Sie es aus dem Schlafzustand holen und müssen nicht erst den Mail-Eingang aktualisieren. In der Smart-Connect-Software können Sie einstellen, wie oft das Ultrabook aufwachen soll: Je größer die Abstände, desto weniger sinkt dadurch die Akkulaufzeit. Fällt der Akkustand unter 15 Prozent, wird Smart Connect nicht mehr ausgeführt: Damit soll verhindert werden, dass das Ultrabook den Akku durch ständige Status-Updates leer saugt. Im Menü "Erweitert" können Sie eine Zeitspanne eingeben, in der das Ultrabook höchstens alle zwei Stunden aufwacht - zum Beispiel nachts. Damit Smart Connect funktioniert, muss das Folio 13 schon einmal mit dem WLAN verbunden gewesen sein, dass es für Smart Connect kontaktieren soll. Außerdem muss das Programm aktiv sein, das per Smart Connect aktualisiert werden soll, und diese Funktion unterstützen. Das gilt beispielsweise für Windows Live Mail: Im Test funktionierte das automatische Abholen von Mails per Smart Connect problemlos, sofern wir per Windows-Live-ID angemeldet waren. Allerdings können bisher nur sehr wenige Programme mit Smart Connect umgehen - automatisierte Facebook-Updates klappten zum Beispiel im Test nicht.

Geschwindigkeit beim HP Folio 13: Schnell bei Büro-Programmen

Wie alle Ultrabooks mit SSD, arbeitet das HP Folio 13 sehr schnell. Passend für ein Business-Notebook schneidet es bei Büro-Programmen besser ab als bei Multimedia-Tests: Denn bei Office und Co. kann es seine schnelle Samsung-SSD zur Geltung bringen, während bei anstrengenden Multimedia-Aufgaben wie dem Umwandeln von Film- und Musikformaten der Core i5-2467M im Folio 13 einem Core i7 etwas unterlegen ist.
GESCHWINDIGKEIT HP Folio 13-2000 (Note: 2,12)
Geschwindigkeit bei Büro-Programmen 205 Punkte
Geschwindigkeit bei Multimedia-Programmen 198 Punkte
Geschwindigkeit bei 3D-Spielen 1532 Punkte
Startzeit 22 Sekunden

Ausstattung beim HP Folio 13: Standard-Anschlüsse, aber kein 3G

Das HP Folio 13 bringt nur wenige Anschlüsse mit - die aber immerhin in Standardgröße, so dass Sie auf Adapter- oder Spezialkabel verzichten können, zum Beispiel bei der LAN- und der HDMI-Buchse. Einer der beiden USB-Anschlüsse unterstützt die schnelle Version 3.0. Gut für den Business-Einsatz: Das Folio 13 besitzt einen TPM-Chip. Schlecht für den Business-Einsatz: Das Ultrabook ist nicht docking-fähig und hat kein integriertes 3G-Modul.

Bildschirm beim HP Folio 13: Spiegelnd statt matt

Ebenfalls nicht ideal für die Business-Klasse: Das Display des Folio 13 hat eine spiegelnde Oberfläche. Außerdem leuchtet es mit rund 200 cd/qm nicht hell genug, um störende Reflexionen durch das Umgebungslicht zu überstrahlen - unter freiem Himmel lässt sich der Bildschirm nur schwer ablesen. Außerdem bietet er mit 1366 x 768 Bildpunkten nur die Standard-Auflösung für ein 13,3-Zoll-Display: Viele Business-Nutzer wünschen sich aber eine höhere Auflösung, um beispielsweise umfangreiche Excel-Tabellen möglichst komplett im Blick zu haben.
BILDSCHIRM HP Folio 13-2000 (Note: 3,01)
Größe
33,7 Zentimeter / 13.3 Zoll
Auflösung
1366 x 768 Bildpunkte
Punktedichte
118 dpi
Helligkeit
187 cd/m²
Helligkeitsverteilung
85 %
Kontrast
550:1
Entspiegelung
gering

Mobilität des HP Folio 13: Lange Laufzeit

Das stabile Alu-Gehäuse macht das HP Folio 13 verhältnismäßig schwer - aber nur im Vergleich mit anderen Ultrabooks, denn mit einem Gewicht von nur knapp 1,5 Kilogramm gehört es natürlich zu den leichteren Notebooks. Besser als die meisten Ultrabooks schneidet es bei der Akkulaufzeit ab: Im Test hielt es über acht Stunden durch, auch weil ihm HP einen üppigen 59-Wattstunden-Akku spendiert.
MOBILITÄT HP Folio 13-2000 (Note: 2,76)
Akkulaufzeit
8:11 Stunden
Gewicht: Notebook (mit Akku) / Netzteil
1,49 / 0,37 Kilogramm

Umwelt & Gesundheit beim HP Folio 13: Lauter Lüfter

Ein Problem, dass viele Ultrabooks haben, bekommt auch HP beim Folio 13 nicht in den Griff: Steht das Notebook unter Last, kann der Prozessor Turbo Bost nicht nutzen, weil er zu warm wird: Im Test schaltet der Core i5 nach rund drei Minuten unter Last Turbo Boost ab und läuft mit der Standard-Taktrate von 1,6 GHz. Dazu kommt, dass der Lüfter mit 2,5 Sone unangenehm laut zu Werke geht und auch noch lange nach dem Ende der Lastphase hörbar weiter läuft. Eventuell bringt hier ein Bios-Update Besserung.
UMWELT UND GESUNDHEIT HP Folio 13-2000 (Note: 3,50)
Betriebsgeräusch: geringe /hohe Last 0,5 / 2,5 Sone

HP Folio 13 im Test: Fazit

Das HP Folio 13 ist nicht so flach und sexy wie andere Ultrabooks. Trotzdem ist es elegant - und vor allem stabil: Das ist die perfekte Mischung für ein Business-Notebook. Neben der soliden Verarbeitung punktet das Folio 13 mit einer langen Akkulaufzeit und einer angenehmen, beleuchteten Tastatur. Minuspunkte für den Business-Einsatz sammelt es aber mit der Ausstattung ohne 3G-Modem, dem spiegelnden Display und dem lauten Lüfter: Wem diese Eigenschaften wichtig sind, greift zum Toshiba Portégé Z830-10K, das aber knapp 200 Euro teurer ist.
TESTERGEBNIS (NOTEN) HP Folio 13-2000
Testnote 2.79 (befriedigend)
Preis-Leistung noch preiswert
Geschwindigkeit (15 %) 2,12
Ausstattung (15 %) 3,40
Bildschirm (20 %) 3,01
Mobilität (35 %) 2,76
Tastatur (5%) 2,14
Umwelt und Gesundheit (5%) 3,50
Service (5%) 2,32
ALLGEMEINE DATEN HP Folio 13-2000
Internetadresse
www.hp.com/de
Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)
1050 Euro / 989 Euro
Technische Hotline
01805/652180
Garantiedauer
24 Monate
DIE TECHNISCHEN DATEN HP Folio 13-2000
Prozessor (Taktrate) Intel Core i5-2467M (1,60 GHz)
verfügbarer Arbeitsspeicher (eingebauter Arbeitsspeicher), Typ 4041 MB (4096 MB), DDR3-1600
Grafikchip (Grafikspeicher) Intel HD Graphics 3000 (1,66 GB max., vom Arbeitsspeicher)
Bildschirm: Diagonale, Auflösung, Typ 13.3 Zoll (33.7 Zentimeter), 1366 x 768, spiegelnd
Festplatte 115,0 GB (nutzbar)
optisches Laufwerk - (-)
Betriebssystem Windows 7 Professional 64 Bit SP1
LAN Gigabit-Ethernet
WLAN 802.11n
Bluetooth Bluetooth 3.0
Schnittstellen Peripherie 1x USB 2.0 (rechts), 1x USB 3.0 (links), 1x Kartenleser (links, SD), 1x LAN (links)
Schnittstellen Video 1x HDMI (links), 1x Webcam
Schnittstellen Audio Mikrofon, Audioausgang/Audioeingang
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

1391803
Content Management by InterRed