2168552

Tintenstrahl-Multifunktionsgerät

Kompaktkombi HP Envy 4520 im Test

27.01.2016 | 14:30 Uhr |

Der Kombidrucker HP Envy 4520 ist kompakt und günstig im Kauf - gut für zu Hause. Es gibt aber Haken, wie der Test zeigt.

Der Kombidrucker HP Envy 4520 gehört zur Designserie des Herstellers. Optisches Kennzeichen: das relativ flach gebaute Gehäuse. Die Bauweise macht das Tinten-Multifunktionsgerät nicht nur schick, sondern lässt es auch an beengten Standorten wie etwa im Regal einen Platz finden. Gleichzeitig geht sie jedoch zu Lasten des Papiervorrats. So fasst die Zufuhr gerade einmal 100 Blatt. Mit 25 Blatt fällt die Papierablage sogar richtig mager aus. An der Gerätevorderseite hat der Hersteller ein Touch-Display angebracht. Es übernimmt die Bedienung ohne PC und bringt eine gute Reaktion auf den Fingerdruck mit. Allerdings zeigt es Symbole und Schrift nur in Graustufen an. Das macht inzwischen keinen richtigen Spaß mehr. Umso besser finden wir, dass das HP Envy 4520 trotz der kompakten Maße eine Duplex-Einheit mitbringt, mit der es automatisch beidseitig drucken und kopieren kann.

TEST-FAZIT: HP Envy 4520

TESTERGEBNIS (NOTEN)

HP Envy 4520

Qualität (40%)

2,30

Geschwindigkeit (20%)

4,47

Handhabung (15%)

3,15

Ausstattung (15%)

4,65

Service (10%)

3,30

Aufwertung

-0,20 (HP ePrint, Apple Airprint, Wifi Direct, App)

Testnote

befriedigend (3,11)

Preisurteil

sehr preiswert

Das HP-Modell ist ein Tinten-Kombidrucker für zu Hause. Und zwar nur dann, wenn Sie wenig drucken und kopieren. Schon für mittlere Ausgabevolumina sind die Seitenpreise zu hoch. Selbst wenn Sie sie dank des Tintenversorgungsprogramms "HP Instant Ink" etwas eindämmen können, wird das ständige Wechseln der Patronen nerven. Der Grund: Dank der flachen Bauweise ist dafür nur ein Minimum an Platz vorgesehen.

Pro

+ WLAN, Wi-Fi Direct

+ echter Ausschalter

+ automatischer Duplex-Druck

+ Touch-Display

Contra

- hohe Seitenkosten

- geringe Papierablage

Installation - per CD oder online

Die Anschlüsse des HP Envy 4520 umfassen USB als lokale Verbindung und WLAN inklusive Wi-Fi Direct als drahtlose Schnittstelle. Wer das Multifunktionsgerät nicht per CD installieren will, gibt im Browser 123.hp.com/envy4520 ein, lädt Treiber und Software auf den Rechner und startet die Routine. An deren Ende fragt der Hersteller neuerdings relativ genau nach, wie das HP Envy 4520 eingesetzt wird. Beispielsweise unter "Zu Hause" müssen wir zwischen "Privat" und "Home Office" unterscheiden. Das Drucken und Scannen lässt sich über die App HP ePrint bewerkstelligen. Zusätzlich versteht sich das Kombigerät mit den Standards Apple Airprint und Google Cloudprint. Sind wir beim HP-Service "HP Connected" angemeldet, können wir auch an eine E-Mail-Adresse scannen.

AUSSTATTUNG

HP Envy 4520 (Note: 4,65)

Anschlüsse

USB 2.0, Wi-Fi 802.11n

Extras

Flachbettscanner, Bildschirm, Duplexdruck, Randlosdruck

Software

HP Photo Creations, HP Update, HP Hilfe

Treiber

Windows Vista, 7, 8, Mac-OS X

Faxen ohne PC möglich

nein

VERBRAUCH

HP Envy 4520

Stromverbrauch: Aus / Ruhemodus / Betrieb

0,0 / 1,0 / 15,0 Watt

Seitenkosten: Schwarzweiß / Farbe

6,3 / 9,1 Cent pro Seite

Verbrauch - hohe Seitenkosten

In den Kombikartuschen des HP Envy 4520 ist der Druckkopf integriert. Selbst in den XL-Varianten mit hoher Reichweite kommen wir auf 6,3 Cent für das schwarzweiße und 9,1 Cent für das farbige Blatt. In beiden Fällen sind das hohe Seitenpreise. Sie lassen sich nur durch die Teilnahme am Tintenprogramm "HP Instant Ink" senken. Hier müssen Sie jedoch wissen, wie hoch Ihr Durchsatz ist. Das Programm startet mit einer Monatsrate von 2,99 Euro bei 50 bedruckten Seiten. Immerhin ist der Kombidrucker genügsam im Stromverbrauch. Im Ruhemodus schaltet er auf 1,0 Watt. Nach Betätigen des Netzschalters geht das Multifunktionsgerät auf 0,0 Watt - eine saubere Trennung von der Stromzufuhr.

Erstaunlich scharf fallen die Testscans mit dem HP Envy 4520 aus. Allerdings lässt sich das Tinten-Multifunktionsgerät auch gehörig Zeit beim Digitalisieren.
Vergrößern Erstaunlich scharf fallen die Testscans mit dem HP Envy 4520 aus. Allerdings lässt sich das Tinten-Multifunktionsgerät auch gehörig Zeit beim Digitalisieren.

Qualität im Drucken, Scannen und Kopieren

Das Multifunktionsgerät HP Envy 4520 nutzt pigmentierte Schwarztinte. Das kommt dem Schriftbild zugute. Die Buchstaben bleiben in der Regel gut lesbar. Teils übertreibt das Gerät jedoch mit der Deckung. Das geht etwas zu Lasten der Schärfe und den Details bei Graustufengrafiken. Gerade farbige Dokumente mit Schrift, Grafik und Bildern produziert das Multifunktionsgerät in einer schönen Qualität. Auch an unseren Testfotos lässt sich nicht allzu viel herummeckern. Die Farben sind leuchtend und detailreich. Wiederum ist der Tintenauftrag satt. Die Scans gefallen anhand ihrer Schärfe, die bis in die Tiefe geht - das ist nicht selbstverständlich. Abzüge heimst sich das HP Envy 4520 nur für etwas starke Rot- und Blautöne ein. Unsere Testkopien haben bei Graustufen einen teils etwas starken Auftrag, bei farbigen Kopien lässt dieser wiederum schnell nach. So können Details verloren gehen.

GESCHWINDIGKEIT

HP Envy 4520 (Note: 4,47)

Drucken (s/w): 1 Seite Text, Qualitätsmodus / 10 Seiten Text, Normalmodus / Grafik, Normalmodus / Grafik, Qualitätsmodus

1:55 / 0:58 / 0:29 / 3:34 Minuten

Drucken (Farbe): 10 Seiten PDF / A4-Foto, Normalmodus / A4-Foto, Fotopapier / randl. Foto (10 x 15 cm)

4:33 / 0:56 / 2:16 / 1:09 Minuten

Scannen: Farbe, Text, Vorschau, Graustufen

0:24 / 0:12 / 0:20 / 0:12 Minuten

Kopieren (s/w): 5 Seiten, 1 Seite

1:20 / 0:21 Minuten

Kopieren (Farbe): 1 Seite

0:36 Minuten

Geschwindigkeit - lahme Scan-Einheit

Eile ist für das Multifunktionsgerät HP Envy 4520 ein Fremdwort. Im reinen Textdruck erreicht es mit 58 Sekunden für zehn Seiten zwar noch eine vertretbare Zeit. Sie sinkt jedoch deutlich, wenn Farbe ins Spiel kommt, wie etwa 4:33 Minuten für zehn farbige Seiten aus Acrobat zeigen. Richtig langsam arbeitet der Scanner beziehungsweise die Scan-Software - ein bekanntes Phänomen bei HP-Kombidruckern. Die Vorschau benötigt fast so lange wie ein vollwertiger Farbscan. Dieses Verhalten verhagelt dem Envy 4520 die Tempowertung.

ALLGEMEINE DATEN

HP Envy 4520

Testkategorie

Multifunktionsgeräte

Multifunktionsgerät-Hersteller

HP

Internetadresse von HP

www.hp.com/de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

90 Euro

HPs technische Hotline

01805/652180

Garantie des Herstellers

12 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

HP Envy 4520

Drucktechnik / Anzahl der Druckfarben / Anzahl der Patronen

Tintenstrahl / 4 / 2

Treiberversion: Drucker / Scanner

36.0.34.53151 / 36.0.34.53151

TESTERGEBNISSE

HP Envy 4520

Qualität

Drucken (s/w): Text, Qualitätsmodus / Text, Normalmodus / Grafik, Normalmodus / Grafik, Qualitätsmodus

gut / gut / gut / gut

Drucken (Farbe): PDF, Normalmodus / A4-Foto, Normalmodus / A4-Foto, Qualitätsmodus/ randl. Foto (10 x 15 cm), Qualitätsmodus

gut / gut / gut / gut

Drucken: Farbtreue (Treffer)

10 von 24

Scannen: Bildschärfe

sehr scharf

Scannen - Treffer: farbtreu / zu hell / zu dunkel

6 / 5 / 0

Scannen - Farbstich: Rot / Grün / Blau / Gelb

4 / 2 / 4 / 3

Scannen: Gesamteindruck

gut

Kopieren (s/w)

gut

Kopieren (Farbe)

gut

Handhabung

Software: Drucker / Scanner

gut / gut

Transportarretierung / Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

nein / nein / ja / nein / nein

Bedienfeld / Patronenwechsel / Farben einzeln tauschbar / Platzbedarf / Verarbeitung / Papiertransport / max. Papiervorrat

noch einfach / einfach / nein / 2488 cm² / gut / gut / 100 Blatt

Service

Garantiedauer

12 Monate

Service-Hotline / deutschsprachig / erreichbar (Stunden) / durchgehend / per E-Mail erreichbar

01805/652180 / ja / 9,5 / ja / ja

Internetseite / deutschsprachig / Handbuch-Download / Treiber und Firmware / Hilfsprogramme

www.hp.com/de / ja / ja / ja / ja

0 Kommentare zu diesem Artikel
2168552