163262

HIS Excalibur Radeon X1800XT

24.11.2005 | 14:45 Uhr |

Mit ATIs aktuellem High-End-Grafikchip ausgestattet, der sich technisch auf Augenhöhe mit seinem Konkurrenten von Nvidia befindet. Die Leistung ist sehr hoch. Gestört hat der laute Lüfter. Gefallen hat uns die umfangreiche Ausstattung.

Das neue Spitzenmodell Radeon X1800 XT arbeitet mit einem Chip- und Speichertakt von 625 sowie 750 (effektiv 1500) MHz, während Nvidias Flaggschiff Geforce 7800 GTX mit vergleichsweise gemütlichen 430 sowie 600 (effektiv 1200) MHz läuft. Ebenfalls ein Plus für ATI - zumindest auf dem Papier - ist das durchdachte Design des Radeon X1800 XT, das ATI kompromisslos auf Effektivität getrimmt hat.

Mit dem ausgewachsenen High-End-Chip kam die HIS Excalibur Radeon X1800XT auf hohe Bildraten. Bei niedriger Bildqualität und nur 1024 x 768 Pixeln Auflösung erreichte die Karte 149,6 (Far Cry), 82,9 (Doom 3), 69,8 (Half-Life 2) und 139,4 Bilder/s (Splinter Cell 3). Auch bei höchster Bildqualität und 1600 x 1200 Bildpunkten brachte die High-End-Karte noch hohe und stets flüssige, ruckelfreie Werte: 70,9 (Far Cry), 44,2 (Doom 3), 65,9 (Half-Life 2) und 49,6 Bilder/s (Splinter Cell 3). Selbst die kommenden Spiele werden die Karte voraussichtlich nicht überfordern.

Fazit: Mit ATIs aktuellem High-End-Grafikchip, der sich technisch auf Augenhöhe mit dem Konkurrenten von Nvidia befindet. Die Leistung ist sehr hoch. Gestört hat der laute Lüfter. Gefallen hat uns die umfangreiche Ausstattung mit 512 MB Speicher.

0 Kommentare zu diesem Artikel
163262