51572

Videos hoch aufgelöst

13.03.2008 | 15:24 Uhr |

Jeder Grashalm auf der Wiese, jedes Haar am Kopf der Gattin kommt gestochen scharf. Mit hochauflösenden Videos sieht man erst, was aktuelle HD-Fernseher wirklich darstellen können. Von Markus Schelhorn/vo

Camcorder mit HD-Auflösung sind für Otto Normalfilmer erschwinglich geworden und liefern meist beeindruckende Bilder. In Zeiten, in denen bereits Einfach-Camcorder Videos in annehmbarer Bildqualität aufnehmen, muss die High-Definition-Klasse der Camcorder deutlich mehr bieten. Und das tun sie, die neuen HD-Cams im Kompaktformat.

Doch drei Dinge sollte man schon haben, will man sich einen HD-Camcorder zulegen: einen Full-HD-Fernseher, einen schnellen Rechner mit viel Arbeitsspeicher und einer großen Festplatte – und viel Geduld, denn das Verarbeiten des Videomaterials verläuft bei manchen Camcordern nicht ohne Hürden. Deshalb zäumen wir das Pferd von hinten auf und erklären zunächst, wie man das Videofutter der jeweiligen Camcorder dem Rechner schmackhaft macht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
51572