223988

MixZing

14.06.2010 | 14:45 Uhr |

Der vorinstallierte Musik-Player von Android ist wenig komfortabel. Eine Alternative ist MixZing - eine App, die nicht nur einen MP3-Tag-Editor mitbringt, sondern beispielsweise auch intelligente Playlisten erstellen und Songtexte oder Cover herunterladen kann.

Das kann MixZing : Die Applikation ersetzt den mitgelieferten Musik-Player von Android nahezu komplett und biete praktische Zusatzfunktionen. MixZing kann beispielsweise ein fehlendes Albencover direkt aus dem Internet nachladen. Zudem lassen sich die Tags von MP3-Dateien bearbeiten und anpassen. Dazu liefert die App auf Wunsch Hintergrundinformationen zu Bands oder die Songtexte zum aktuellen Lied.

Das Highlight ist aber die automatische Erstellung von Playlisten, basierend auf dem "Mood" - also der jeweiligen Gefühlslage des Nutzers. Zu jedem einzelnen Lied versucht die App ähnliche Musikstücke zu finden. Dazu prüft MixZing in einer zentralen Datenbank, welche Songstücke zueinander kompatibel sind - ähnlich wie etwa die Genuis-Funktion von iTunes. Im Test klappt das vor allem dann sehr gut, wenn auf dem Gerät eine große Anzahl verschiedener Songs abgespeichert ist. Je größer die Musikbibliothek, desto bessere Playlisten kann die App erstellen.

Interessant für Entdecker neuer Musik ist der Bereich "Free Download". Hier bieten die Macher verschiedene Musikstücke von zumeist unbekannten Bands zum Download an. Mit einem Klick auf das jeweilige Stück kann man das Lied per Stream anhören. Wenn es gefällt, kann man es direkt auf das Smartphone herunterladen.

Praktisch ist auch das so genannte Lock-Screen-Widget. Ist diese Option aktiviert, zeigt das Android-Smartphone statt des normalerweise gesperrten Displays das aktuelle Lied als großes Albumcover zusammen mit einigen Bedienelementen (Zurück, Start/Pause, Vorwärts) an.

MixZing integriert sich mit verschiedenen sozialen Netzwerken. Auf Wunsch überträgt die App alle gespielten Lieder an den eigenen Facebook-Account. Diese Funktion wird allerdings schnell nervig, sorgt sie doch für zahlreiche Einträge, von denen viele Kontakte schnell zu viel haben dürften. Mit der Android App Scrobble Droid kann MixZing die gespielte Musik zudem an den Dienst Last.FM übertragen.

Leider kommt die App lediglich mit normalen MP3-Dateien klar. Das verlustfreie Format FLAC wird nicht unterstützt. Die App kostet in der Vollversion 6,99 US-Dollar. Wer die kostenlose Alternative vorzieht, muss sich mit Werbung abfinden. Außerdem sind der Tag-Editor und das Lock-Screen-Widget den zahlenden Kunden vorbehalten.

Installation und Funktion : Die grundsätzliche Applikation wird aus dem Android Market heruntergeladen und installiert. Für 6,99 US-Dollar kann man anschließend das Upgrade auf die Vollversion kaufen.

Fazit : Wer sein Android-Smartphone auch zum Musikhören nutzt, findet in MixZing den perfekten Begleiter. Die App kann locker mit dem Musik-Player des iPhones mithalten. Sie lässt sich zudem problemlos über externe Erweiterungen wie Bluetooth-Kopfhörer steuern. Allerdings benötigt sie für Funktionen wie die automatische Playlist, Download von Albencovern oder Hintergrundinformationen Zugriff auf das Internet. (mja)

Auf einen Blick: MixZing für Google Android

Name

MixZing

Plattform

Google Android

Kategorie

System

Preis

6,99 US-Dollar (etwa 5,70 Euro)
kostenlose Version erhältlich (mit Werbung, weniger Funktionen)

Download

Android Market

Alternativen

Integrierte Funktionen

Ebenfalls erhältlich für

kein anders System

0 Kommentare zu diesem Artikel
223988