10.09.2008, 10:00

Thomas Rau

Günstiges Leichtgewicht

Averatec 4600

Das Averatec 4600 ist mit einem Preis von rund 450 Euro ein echtes Schnäppchen – und sieht außerdem noch schick aus. In unserem Test lesen Sie, ob das 14,1-Zoll-Notebook empfehlenswert oder nur eine elegante Mogelpackung ist.
Die meisten Notebooks unter 500 Euro sind Mobilrechner mit einem 15,4 Zoll großen Display. Sie sind recht spartanisch ausgestattet und sehen auch so aus: Schickes Design spielt in dieser Preisklasse keine Rolle. Anders macht es Averatec mit dem 4600, das man bei Online-Shops derzeit für rund 450 Euro findet: Das Notebook besitzt ein 14,1 Zoll großes Display und wiegt nur 2,3 Kilogramm. Auch von außen unterscheidet sich der Averatec-Laptop von anderen Notebooks der 500-Euro-Klasse: Der matt-schwarze Displaydeckel mit einer unauffälligen Musterung und die silberfarbene Handballenablage lassen ihn deutlich wertiger aussehen.
Tempo: Mit 83 Punkten im Sysmark 2007 arbeitete das Averatec 4600 schneller als die meisten Billig-Notebooks, die in diesem Test meist auf weniger als 70 Punkte kommen. Damit bietet das Averatec-Notebook zwar keine üppige, aber für die meisten Anwendungen eine vollkommen ausreichende Rechenleistung. Für Spiele kommt es allerdings nicht in Frage.

Ausstattung: Anders als beim Rechentempo bietet das Averatec 4600 bei der Ausstattung nicht mehr, als man in dieser Preisklasse derzeit erwarten darf. Eine 160 GB große Festplatte, ein DVD-Brenner und 11g-WLAN finden sich auch in den meisten anderen Notebooks unter 500 Euro. Ähnlich sieht es bei den Schnittstellen aus: Das Averatec 4600 bringt mit drei USB-Ports, Kartenleser, Firewire und Web-Cam kaum mehr als eine Grundausstattung mit.

Mobilität: Mit 2,3 Kilogramm wiegt das Averatec 4600 rund 500 Gramm weniger als die meisten 15,4-Zoll-Notebooks. Auch die Akkulaufzeit von etwas mehr als drei Stunden ist ordentlich. Anders als ähnlich günstige Notebooks muss man den Averatec-Laptop also nicht nur auf dem Schreibtisch stehen lassen, so kann es auch sinnvoll mobil nutzen.

Ergonomie: Auf dem 14,1 Zoll großen Display zeigt das Averatec 4600 eine Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten. Verglichen mit der gleichen Auflösung auf einem 15,4-Zoll-Notebook wirken Schrift und Icons beim Averatec-Laptop etwas schärfer, aber auch kleiner. Die Bildqualität ist höchstens mittelmäßig: Das Display leuchtet in der Mitte zwar sehr hell, ist aber vor allem am oberen Rand deutlich dunkler. Auch bei Kontrast und Farbdarstellung ermittelten wir nur mäßige Werte. Die Lüftersteuerung hat Averatec nicht gut gelöst: Der Lüfter dreht auch unter hoher Last immer nur für wenige Sekunden auf volle Drehzahl und schaltet dann zurück, nur um wenig später hochzudrehen. Das stört die Konzentration deutlich stärker als ein gleichbleibendes Drehgeräusch.

Handhabung: Die Tastatur hat die von größeren Notebooks gewohnte Breite, die Tasten liegen im Standardabstand von 19 Millimetern. Beim Tippen gibt die Tastatur links und rechts mehr nach als in der Mitte. Die Tasten besitzen einen ausreichend spürbaren Druckpunkt. Beim schnellen Tippen fällt die klappernde Leerzeichen-Taste störend auf.

Verarbeitung: Auf Druck reagiert das Gehäuse des Averatec 4600 mit leichtem Knarzen. Es ist aber insgesamt solide verarbeitet. Zwar verzichtet Averatec beim Deckel auf ein glänzendes Lackdesign, dennoch bleiben Fingerabdrücke deutlich sichtbar. Arbeitet man länger am Notebook, erwärmt sich die rechte Handballenablage spürbar.
Fazit: Das Averatec 4600 bietet für seinen Preis ein überdurchschnittlich hohes Rechentempo. Auch im mobilen Einsatz macht der leichte Laptop eine gute Figur – eine Seltenheit bei Notebooks unter 500 Euro. Das display ist allerdings nur mittelmäßig, und bei der Lüftersteuerung sollte Averatec per Bios-Update nachbessern.

Alternativen: Ein bisschen günstiger, aber auch langsamer ist das Acer Extensa 5220-1A1G16. Über eine größere Festplatte mit 250 GB verfügt das Fujitsu-Siemens Amilo Pa 2510.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Vorherige Seite
Seite 1 von 2
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

131332
Content Management by InterRed