692662

Hitachi Travelstar 5K320 HTS543232L9A300

07.07.2008 | 16:42 Uhr |

Noch recht günstig gibt’s das Gigabyte bei der 2,5-Zoll-Festplatte Hitachi Travelstar 5K320 HTS543232L9A300. Wir prüfen, ob bei dem 320-GB-Laufwerk auch das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

Die Hitachi Travelstar 5K320 HTS543232L9A300 besitzt zwar schon eine moderne SATA/300-Schnittstelle, die eine maximale Transferrate von theoretisch bis zu 300 MB/s erlaubt. Das 320-GB-Laufwerk im 2,5-Zoll-Format nutzt die technischen Möglichkeiten jedoch nicht ganz so gut wie das Konkurrenzumfeld dieser Kapazitätsklasse aus und landet mit einer maximalen Datenrate von rund 60 MB/s nur im vorderen Mittelfeld der SATA/300-Notebook-Laufwerke.

Ausstattung: Die Hitachi Travelstar 5K320 HTS543232L9A300 zeichnet sich durch eine hohe Schockfestigkeit aus. Im ausgeschalteten Zustand verträgt das 320-GB-Laufwerk bis zu 1000 G und im Betrieb strapazierfähige 400 G. Die 2,5-Zoll-Festplatte besteht aus zwei Datenscheiben, die mit typischen 5400 Umdrehungen pro Minute an den insgesamt vier Schreib-Lese-Köpfen vorbeiflitzen. Der Pufferspeicher beträgt gängige 8 MB. Der nutzbare Speicherplatz der Hitachi Travelstar 5K320 beläuft sich auf 298 GB. Beim aktuell günstigsten Straßenpreis von rund 80 Euro kostet das Gigabyte damit etwa 27 Cent - das ist noch preisgünstig.

Geschwindigkeit: Die Hitachi Travelstar 5K320 HTS543232L9A300 bot solide, aber nicht überragende Transferraten: Die maximale Datenrate betrug beim Lesen 62,0 und beim Schreiben 57,9 MB/s. Damit landete sie in dieser Testdisziplin auf Platz 7 beziehungsweise Platz 11 aller bisher untersuchten 2,5-Zoll-Laufwerke. Bei der mittleren und minimalen Datenrate hielt sich die 5K320 mit knapp 46 MB/s respektive fast 29 MB/s hingegen wacker. Bei den Zugriffszeiten zeigte das 320-GB-Laufwerk Licht und Schatten: Durchschnittlich lag sie bei guten 8,3 ms, wobei sich die Messung nach Aktivierung des automatischen Akustik-Managements (AAM) nicht messbar anstieg - prima! Der Fullstroke-Zugriff war mit 18,0 Millisekunden allerdings nur ausreichend und schnellte bei eingeschaltetem AAM sogar auf 20,0 Millisekunden hoch.

Ergonomie: Nur durchschnittliche Ergebnisse förderte die Lautstärkemessung zu Tage: Im Ruhezustand arbeitete die Hitachi Travelstar 5K320 HTS543232L9A300 mit 21,3 dB(A) respektive 0,3 Sone unauffällig. Unter Volllast erhöhte sich der Geräuschpegel des 320-GB-Laufwerks mit 23,2 dB(A) beziehungsweise 0,4 Sone auf einen für 2,5-Zoll-Festplatten vergleichsweise hohen wenn auch noch nicht störenden Wert. Immerhin: Mit aktiviertem AAM konnte die 5K320 das Betriebsgeräusch auf akzeptable 22,3 dB(A) respektive 0,3 Sone herunterregeln.

Fazit : Unterm Strich kann das 320-GB-Modell von Hitachi nicht positiv überraschen. Noch ordentliche Transferraten stehen durchwachsenen Zugriffszeiten gegenüber. Auch bei der Geräuschentwicklung bleibt die Hitachi Travelstar 5K320 HTS543232L9A300 bestenfalls unauffällig. Selbst der noch günstige GB-Preis von 27 Cent relativiert sich angesichts des Konkurrenzumfeldes, das durch die Bank mehr Leistung fürs Geld bietet.

Alternativen: Schnellere Transferraten und trotzdem einen noch günstigen GB-Preis von 24 Cent bietet die Samsung Spinpoint M6 HM320JI . Die aktuell attraktivste Mischung aus Leistung, Laufruhe, Preis und Service bekommen Sie hingegen mit der Seagate Momentus 5400.4 ST9250827AS - unser aktueller Spartipp bietet aber nur 250 GB Bruttokapazität.

0 Kommentare zu diesem Artikel
692662