225366

Geldautomaten i. d. Nähe

11.01.2010 | 16:20 Uhr |

Hebt man vom Automaten der falschen Bank aus Bargeld ab, verlangen die Institute oft kräftige Gebühren. Die App Geldautomaten i. d. Nähe zeigt Ihnen stets, wo ein Automat Ihrer Bank oder Bankengruppe steht.

Das kann Geldautomaten i. d. Nähe : Die App nutzt den Standort des iPhones, um Geldautomaten in der Nähe zu ermitteln. Geldautomaten i. d. Nähe zeigt anschließend nicht nur die Adresse des Automaten an, sondern auch wie viele Geräte vorhanden sind und welche Öffnungszeiten gelten. Per Google Maps kann der Nutzer zudem automatisch eine Route von seiner aktuellen Position zum Automatenstandort planen. Besonders clever ist die Filterfunktion. Sie können sich wahlweise die Automaten einer Bank, einer ganzen Bankengruppe (etwa Cashpool) oder aller Banken zeigen lassen.

Installation und Funktion : Die App steht wie gewohnt über den AppStore zum Kauf, Download und Installation zur Verfügung. Geldautomaten i. d. Nähe kostet 1,59 Euro und enthält derzeit die Standorte von knapp 50.000 Automaten in Deutschland. Der Hersteller Mecomo gibt an, dass die Liste der Automaten ständig erweitert wird.

Fazit : Hebt man Geld beim falschen Institut ab, so kostet das meist etwa zehn Prozent, oftmals aber auch einen Mindestbetrag. Dieser liegt bei nahezu allen Instituten über dem Preis von Geldautomaten i. d. Nähe. Die App amortisiert sich so schnell wieder - schließlich gibt es keinen Grund, den Banken Geld zu schenken. (mja)

Auf einen Blick: iPhone-App Geldautomaten i. d. Nähe

Name

Geldautomaten i. d. Nähe

Plattform

iPhone

Kategorie

Location Based Service

Preis

1,59 Euro

Download

App Store

Alternativen

Browser und Bankenhomepage

Ebenfalls erhältlich für

Kein anderes System

0 Kommentare zu diesem Artikel
225366