148316

Toshiba MK4058GSX

29.04.2009 | 08:08 Uhr |

Eine leise und stromsparende 2,5-Zoll-Festplatte verspricht Toshiba mit dem 400-GB-Laufwerk MK4058GSX. Unser Test legt die Finger in die Wunde.

Blick ins Innere der Toshiba MK4058GSX
Vergrößern Blick ins Innere der Toshiba MK4058GSX
© 2014

Dank der Technik "Silent-Seek" soll die 2,5-Zoll-Festplatte MK4058GSX nach Angaben von Toshiba besonders leise arbeiten. Unsere Messungen können diese Einschätzung bestätigen. Zudem reklamiert Toshiba für das SATA-300-Laufwerk einen besonders niedrigen Stromverbrauch. Laut Hersteller benötigt das 400-GB-Laufwerk im Bereitschaftszustand 0,6 Watt und beim Zugriff 2,2 Watt - für ein Notebook-Laufwerk sind das genügsame Werte.

Ausstattung: Trotz der vergleichsweise hohen Datendichte von 477 MBit pro Quadratmillimeter benötigt Toshiba zwei Datenscheiben, um die Bruttokapazität von 400 GB in der MK4058GSX unterzubringen. Jeder Scheibe sind zwei Schreib-Lese-Köpfe zur Seite gestellt. Die Rotationsgeschwindigkeit liegt bei 5400 Umdrehungen pro Minute - das gängige Tempo für 2,5-Zoll-Laufwerke. Der Pufferspeicher des Toshiba-Modells beträgt 8 MB. Das ist typisch in der 5400er-Klasse. Überdurchschnittlich hoch ist die Stoßfestigkeit des SATA/300-Laufwerks von 400 G im Betrieb. Im ausgeschalteten Zustand fällt sie mit 900 G hingegen nur durchschnittlich aus.

Der nutzbare Speicherplatz des 400-GB-Laufwerks schrumpft nach NTFS-Formatierung auf gut 373 GB. Der Straßenpreis für die MK4058GSX liegt derzeit bei rund 85 Euro. Damit beträgt der Gigabyte-Preis gerade noch günstige 23 Cent. Zum Vergleich. Beim aktuell preiswertesten 2,5-Zoll-Laufwerk Samsung Spinpoint M6 HM320JI kostet das Gigabyte nur knapp 16 Cent.

Geschwindigkeit: Das derzeit nur neuntschnellste Laufwerk im Test bot nur befriedigende sequenzielle Transferraten. Die maximale Datenrate der Toshiba MK4058GSX betrug beim Lesen 67,5 MB/s und beim Schreiben 70,8 MB/s. Die durchschnittliche Datenrate der 400-GB-Festplatte lag bei gut 52 (Lesen) beziehungsweise knapp 55 MB/s (Schreiben). Im Vergleich zum derzeit schnellsten 2,5-Zoll-Laufwerk in dieser Disziplin, der Samsung Spinpoint MP2 HM251JJ, war das Toshiba-Modell damit 23 respektive 18 Prozent langsamer. Allerdings lässt das Samsung-Modell seine Datenscheiben auch mit 7200 Umdrehungen pro Minute rotieren. Bei den minimalen Lese- und Schreibtransferrate ermittelten wir für die MK4058GSX rund 32 sowie knapp 34 MB/s - das sind ebenfalls nur befriedigende Datenraten.

Praxis-Tests: Beim Lesen auf den innersten Datenspuren kam das Toshiba-Laufwerk auf befriedigende 15,8 MB/s, auf den äußeren Spuren waren es noch gute 27,8 MB/s. Beim Schreiben auf den inneren Spuren erreichte die Praxisdatenrate 16,0 MB/s, auf den äußeren Datenspuren ermittelten wir 22,2 MB/s. Das ist nicht besonders berauschend, wenn man die Werte mit anderen aktuellen 2,5-Zoll-Festplatten vergleicht. So war beispielsweise der amtierende Testsieger Western Digital Scorpio Blue WD5000BEVT hier gut 16 beziehungsweise 22 Prozent schneller. Vergleichsweise flott war das Toshiba-Laufwerk hingegen beim Kopiertest: Innen maßen wir noch gute 16,4 und außen 22,5 MB/s.

Uneinheitliche Ergbnisse ermittelten wir bei den Zugriffszeiten: Mit 8,41 Millisekunden bei der durchschnittlichen Zugriffszeit fuhr die Toshiba MK4058GSX das bis dato fünftschlechteste Ergebnis ein. Reaktionsschnelle 2,5-Zoll-Laufwerke wie die Seagate Momentus 7200.3 ST9320421AS sind hier fast 30 Prozent flotter unterwegs. Dafür waren die 17,3 Millisekunden für den Fullstroke-Zugriff zumindest gutes Mittelmaß. Da sich bei Toshiba-Festplatten das automatische Akustik-Management (AAM) nicht aktivieren lässt, müssen wir Ihnen die AAM-Zugriffszeiten schuldig bleiben.

Ergonomie: Im Bereitschaftszustand arbeitete die Toshiba MK4058GSX mit 21,2 dB(A) respektive 0,2 Sone leise. Unter Volllast stieg der Geräuschpegel des 400-GB-Modells auf unauffällige 23,4 dB(A) beziehungsweise 0,4 Sone. Die anfangs erwähnte Technik "Silent-Seek" macht ihrem Namen also alle Ehre.

Fazit: Pluspunkte verbucht die Toshiba MK4058GSX durch das leise Betriebsgeräusch. Ansonsten herrscht graues Mittelmaß. Die Transferleistung ist nur befriedigend und die Zugriffszeiten unterem Strich nur ausreichend. So fällt das Preis-Leistungs-Verhältnis trotz des noch günstigen Gigabyte-Preises von 23 Cent nur befriedigend aus.

Alternativen: Deutlich flotter unterwegs ist unsere Tempo-Empfehlung Samsung Spinpoint MP2 HM251JJ . Spielt Geld keine Rolle, greifen Sie am besten gleich zu einer Solid State Drive . Sitzt das Geld bei Ihnen nicht so locker, bietet die Western Digital Scorpio Blue WD5000BEVT den besten Kompromiss aus Tempo, Ausstattung, Geräuschentwicklung und Gigabyte-Preis.

0 Kommentare zu diesem Artikel
148316