224982

Western Digital Caviar Green WD10EADS im Test

23.07.2009 | 09:09 Uhr |

Die Festplatte Western Digital Caviar Green WD10EADS verbraucht wenig Strom und arbeitet sehr leise. Unser Test klärt, ob auch das Tempo stimmt.

Blick ins Innere der 3,5-Zoll-Festplatte Western Digital Caviar Green WD10EADS
Vergrößern Blick ins Innere der 3,5-Zoll-Festplatte Western Digital Caviar Green WD10EADS
© 2014

Die 3,5-Zoll-Festplatte Western Digital Caviar Green WD10EADS findet man häufig in Komplett-PCs. Denn die SATA-300-Festplatte Strom arbeitet sehr sparsam aufgrund des reduzierten Rotationstempo von circa 6000 Umdrehungen pro Minute. In der Spitze verbraucht die 1000-GB-Festplatte laut Western Digital nur 5,4 Watt. Terabyte-Laufwerke mit 7200 Umdrehungen pro Minute schlucken fast doppelt so viel. Muss die Festplatte nicht auf Daten zugreifen, parkt sie die Schreib-Lese-Köpfe auf einer Rampe und schaltet im zweiten Schritt den Elektromotor ab. Der Verbrauch soll dann auf 2,8 Watt sinken. Der Stand-by-Modus ist die dritten Stromsparstufe - hier drückt Western Digital nach eigenen Angaben den Verbrauchswert auf 0,4 Watt. Der Stand-by-Modus aktiviert sich automatisch, wenn Sie in den Windows-Energieeinstellungen eine bestimmte Zeitspanne dafür einstellen.

Ausstattung: Die Western Digital Caviar Green WD10EADS kommt mit zwei Magnetscheiben aus, für die je zwei Schreib-Lese-Köpfe zuständig sind. Der Pufferspeicher des Caviar-Green-Modells beträgt 32 MB - typisch für eine Terabyte-Festplatte. Die Stoßfestigkeit der SATA-300-Festplatte fällt im ausgeschalteten Zustand mit 250 G im Vergleich zur Konkurrenz niedrig aus. Das gilt auch für die 65 G im Betrieb.

Preis: Die Western Digital Caviar Green WD10EADS bekommen Sie derzeit für rund 70 Euro. Da sich der nutzbare Speicherplatz der WD10EADS nach NTFS-Formatierung auf rund 966 GB reduziert, ergibt sich ein Gigabytepreis von sehr günstigen 8 Cent. Für die doppelt so große Western Digital Caviar Green WD20EADS mit 2000 GB zahlen Sie übrigens derzeit knapp 11 Cent pro Gigabyte.

Geschwindigkeit: Die Praxis-Datenraten waren beim Lesen, Schreiben und Kopieren auf den äußeren Spuren mit 36,4, 34,2 sowie 36,7 MB/s zwar gut. Dafür ließ die Transferleistung auf den inneren Spuren zu wünschen übrig. Mit 22,7 MB/s beim Lesen und Kopieren sowie 21,2 MB/s beim Schreiben landete die Western-Digital-Festplatte nur im hinteren Mittelfeld unter den 3,5-Zoll-Festplatten im Test.

Enttäuschend war auch die sequenzielle Transferleistung der Western Digital Caviar Green WD10EADS. Über alle sechs Messungen gemittelt kam die 1000-GB-Festplatte nur auf den neunzehnten Platz von 27 Laufwerken im Test. Die Leseleistung der WD10EADS erreichte maximal 97, im Mittel 76 und minimal 45 MB/s. Das grüne Konkurrenz-Modell Seagate Barracuda LP ST31000520AS war hier mit maximal 123 MB/s gut 26 Prozent schneller. Auch bei der sequenziellen Schreibleistung konnte die Western Digital Caviar Green WD10EADS keinen Boden gut machen. Maximal 92, im Mittel 74 und minimal 45 MB/s sind im Vergleich zu anderen grünen Festplatten-Modellen zu wenig. So kam beispielsweise Samsungs Ecogreen-Festplatte mit 1,5 Terabyte beim sequenziellen Schreiben auf bis zu 127 MB/s und erarbeitete sich so einen Vorsprung von satten 38 Prozent.

Ergonomie: Dafür waren die Zugriffszeiten der Western Digital Caviar Green WD10EADS mit durchschnittlich 6,9 sowie 14,2 Millisekunden beim Fullstroke-Zugriff noch gut. Als Bremsklotz für den Fullstroke-Zugriff entpuppte sich das automatische Akustik-Management (AAM) der WD10EADS. Der Wert für den Fullstroke-Zugriff schnellte auf 20,4 Millisekunden hoch, während die durchschnittliche Zugriffszeit mit 7,0 Millisekunden nahezu unverändert blieb.
Gute Ergebnisse fuhr die Western Digital Caviar Green WD10EADS auch bei der Lautstärkemessung ein. Mit 22,5 dB(A) im Leerlauf sowie 25,5 dB(A) beim Zugriff war das Betriebsgeräusch der WD10EADS sehr leise für eine 3,5-Zoll-Festplatte. Mit aktiviertem AAM sank das Betriebsgeräusch der SATA-300-Festplatte allerdings nur unwesentlich um 0,5 auf 25,0 dB(A).

Fazit: Die Western Digital Caviar Green WD10EADS arbeitet sparsam, leise und reaktionsschnell. Sie bietet aber nur mittelmäßige Transferraten. Der Gigabyte-Preis ist mit 8 Cent sehr günstig. Für das Gebotene ist das Preis-Leistungs-Verhältnis aber höchstens angemessen.

Alternativen: Eine flüsterleise und ebenfalls sparsame Öko-Festplatte, die zudem auch gute bis sehr gute Datenraten bietet, holen Sie sich mit der Samsung Ecogreen F2 HD154UI in den PC.

0 Kommentare zu diesem Artikel
224982