Großer Vergleichstest

Aktuelle Spiegelreflexkameras unter der Lupe

Montag den 02.07.2007 um 13:12 Uhr

von Verena Ottmann

Digitale Spiegelreflexkameras haben in letzter Zeit einen ordentlichen Preissturz erlebt. Sets mit Kamerabody und Objektiv sind bereits für deutlich unter 1000 Euro erhältlich und damit auch für Hobbyfotografen attraktiv. Wir haben aktuelle Modelle getestet.
Digitale Spiegelreflexkameras haben gegenüber ihren Sucherkolleginnen einige Vorteile: Der Autofokus reagiert auch bei schlechten Lichtverhältnissen sehr schnell. Die Kameras an sich lösen superschnell aus. Außerdem haben Spiegelreflexmodelle größere Bildsensoren als Sucherkameras, weshalb sie selbst bei hoher Lichtempfindlichkeit nur geringes Rauschen aufweisen.

Der Hauptvorteil der Spiegelreflextechnik - nämlich, dass das Bild über ein Spiegel- und Prismensystem direkt aus dem Objektiv in den Sucher geleitet wird und somit das fertige Bild mit dem Sucherausschnitt exakt übereinstimmt - ist jedoch nur noch bedingt ausschlaggebend. Auch bei vielen Sucherkameras gibt das Display den Bildausschnitt exakt wieder. Dennoch: Die größte Flexibilität bei der Motivjagd haben Sie nur mit einer Spiegelreflexkamera und Wechselobjektiven.

Montag den 02.07.2007 um 13:12 Uhr

von Verena Ottmann

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
86400