216226

Kingston Datatraveler 300 im Test

24.07.2009 | 14:30 Uhr |

Weltrekord: Der Kingston Datatraveler 300 speichert unglaubliche 256 GB. Der Test prüft, wie schnell der Monster-Stick arbeitet, und ob er sein Geld wert ist.

Der USB-Stick Datatraveler 300 von Kingston ist trotz seiner spektakulären Kapazität von 256 GB erstaunlich leicht und kompakt. Das Speichermonster bringt nur 19 Gramm auf die Waage und ist mit 71 x 23 x 19 Millimetern nur etwas höher als ein typischer Speicher-Stick. Damit lässt sich der Kingston-USB-Stick auch bequem am Halsband tragen. Nach FAT32-Formatierung bietet der Datatraveler 300 immer noch spektakuläre 238 Gigabyte beziehungsweise exakt 256.552.927.232 Byte. Damit fasst der USB-Stick von Kingston wahlweise 54 DVDs, 365 CDs, 50.000 MP3-Musikstücke oder zwei Dutzend Vista-Installationen.

Die Flash-Speicherchips und den USB-2.0-Highspeed-Controller hat Kingston in ein stoßfestes Gehäuse aus Hartplastik gehüllt. Die USB-Schnittstelle lässt sich über einen Riegel ein und ausfahren - so ist der Stecker gut gehütet und Kingston spart sich eine Schutzkappe. Der Lieferumfang des Datatraveler 300 ist bescheiden: Auf dem USB-Stick befindet sich lediglich das Tool "Password Traveler". Mit dieser Software können Sie auf dem Stick Passwort-geschütze Bereiche einrichten, die Größe legen Sie dabei mit einem Schieberegler fest.

Speicher satt: formatierte Kapazität des Kingston USB-Stick Datatraveler 300
Vergrößern Speicher satt: formatierte Kapazität des Kingston USB-Stick Datatraveler 300
© 2014

Den Kingston Datatraveler 300 gibt es nicht an der Grabbeltheke von Mediamarkt & Co.: Sie müssen den USB-Stick im Einzel- oder Online-Versandhandel erst bestellen - Kingston fertigt den Monster-Stick dann individuell für Sie an. Warum Kingston den Datatraveler 300 nur "handgeschnitzt" anbietet, leuchtet bei dem stolzen Preis ein: Rund 730 Euro kostet der größte USB-Stick der Welt. Damit kassiert Kingston pro Gigabyte saftige 3,10 Euro. Zum Vergleich: Die 32-GB-Variante des Datatraveler bekommen Sie schon für einen Euro pro Gigabyte. Dafür spendiert Kingston dem Datatraveler 300 aber auch eine erweiterte Herstellergarantie von fünf Jahren inklusive eines technischen Supports rund um die Uhr.

Sequenzielle Leserate des Kingston USB-Stick Datatraveler 300
Vergrößern Sequenzielle Leserate des Kingston USB-Stick Datatraveler 300
© 2014

Tempo: Anders als die Festplatten-Schnittstelle SATA ist die USB-2.0-Verbindung nicht für hohe Datenraten ausgelegt. Theoretisch ist bei 60 MB/s Ende der Fahnenstange, in der Praxis kommen High-Speed-Geräte aber kaum über 30 MB/s heraus. Der USB-Stick Kingston Datatraveler 300 blieb bei den sequenziellen Datenraten unter den möglichen Praxiswerten. Beim Lesen kam der 256-GB-Stick von Kingston auf maximal 27,7 MB/s. Durchschnittlich waren es 25,7 und minimal 24,3 MB/s. Für einen USB-Stick ist das aber eine gute Transferleistung. Im Vergleich zum USB-Stick Corsair Flash Voyager GT mit 128 GB war der Datatraveler 300 allerdings rund 17 Prozent langsamer. Der 128-GB-Stick von Corsair nutzt aber auch einen effizienteren Dual-Channel-Controller.

Enttäuschend: Die sequenzielle Schreibrate des Kingston USB-Stick Datatraveler 300
Vergrößern Enttäuschend: Die sequenzielle Schreibrate des Kingston USB-Stick Datatraveler 300
© 2014

Die sequenzielle Schreibleistung des Kingston Datatraveler 300 enttäuschte. Maximal kam der USB-Stick noch auf akzeptable 14,3 MB/s. Durchschnittlich erreichte der Datatraveler 300 eine Schreibrate von mageren 7,5 MB/s und minimal waren es auch nur 6,5 MB/s. Damit erreichte das mittlere Schreibtempo des Kingston Datatraveler 300 lediglich 29 Prozent der Lesegeschwindigkeit - ein sehr ungünstiges Verhältnis. Zudem war die Schwankung der Schreibrate mit 7,8 MB/s doppelt so hoch wie beim Lesen - hier lagen zwischen minimaler und maximaler Datenrate 3,4 MB/s.

Kingston USB-Stick Datatraveler 300 im Vergleich mit dem 128-GB-Stick von Corsair
Vergrößern Kingston USB-Stick Datatraveler 300 im Vergleich mit dem 128-GB-Stick von Corsair
© 2014

Datenraten in der Praxis: Das Kopieren einer 577 MB großen Datei von der Festplatte auf den Kingston Datatraveler 300 dauerte 83 Sekunden. Daraus ergibt sich eine Datenrate von knapp 7 MB/s. Hochgerechnet auf die Gesamtkapazität von 238 GB vergehen ungefähr neun Stunden und 40 Minuten, bis der Datatraveler 300 randvoll ist. Zusätzlich haben wir den 256-GB-Stick von Kingston noch durch unseren Praxis-Benchmark tecMark gejagt, der auch bei den Festplatten-Tests zum Einsatz kommt. Hier erreichte der Datatraveler 300 beim Lesen 8,2 MB/s, beim Schreiben 1,3 MB/s und beim Kopieren 3,8 MB/s. Für einen USB-Stick, der in diesem Benchmark die Tätigkeit einer Festplatte simulieren muss, ist die Lese- und Kopierleistung ordentlich, die Schreibleistung jedoch zu gering. Im Vergleich dazu erzielt eine herkömmliche 2,5-Festplatte oder eine SSD via SATA-Schnittstelle Praxisdatenraten von bis zu 100 MB/s.

Zugriffszeiten: Der Kingston Datatraveler 300 kam beim Lesen und Schreiben auf eine durchschnittliche Zugriffszeit von 0,64 beziehungsweise 0,62 Millisekunden - reaktionsschnell. Für den Fullstroke-Zugriff benötigte der 256-GB-Stick von Kingston beim Lesen 2,60 sowie beim Schreiben 2,56 Millisekunden. Für einen aktuellen USB-Stick ist das nur ausreichend.

Kingston USB-Stick Datatraveler 300 mit ausgefahrenem USB-Stecker
Vergrößern Kingston USB-Stick Datatraveler 300 mit ausgefahrenem USB-Stecker
© 2014

Fazit: 54 DVDs in einem 19 Gramm leichten Behälter von der Größe eines Einweg-Feuerzeugs um den Hals tragen zu können - das macht den Kingston Datatraveler 300 so einmalig. Ob dieser außergewöhnliche Luxus über 700 Euro wert ist - darüber lässt sich streiten. Aber wenn Sie 256 GB Speicherplatz auf engstem Raum mit sich führen wollen und Geld keine Rolle spielt, ist der Datatraveler 300 derzeit ohne Alternative. Soll der Massenspeicher vor allem schnell sein, raten wir zu einer externen 2,5-Zoll-Festplatte mit eSATA-Anschluss . Die Laufwerke sind zwar nicht annähernd so kompakt wie der Kingston Datatraveler 300, dafür aber deutlich preisgünstiger.

0 Kommentare zu diesem Artikel
216226