1945881

Gigabyte Geforce GTX 780 Ti OC im Test

30.06.2014 | 11:11 Uhr |

Gamer können nie genug Grafik-Power haben, weshalb übertaktete Grafikkarten stets ihre Abnehmer finden. Eine davon ist die Gigabyte Geforce GTX 780 Ti OC, die mit Triple-Lüfter-Design und zusätzlichen Stromphasen auf den Markt kommt. Der Test gibt Aufschluss über die Leistungsfähigkeit.

Das Kühldesign mit der Bezeichnung "Windforce 3X" ist eine Doppel-Slot-Ausführung, die eine Leistung von 450 Watt TDP bewältigen soll. Dafür sorgen nicht nur die drei Lüfter, sondern auch die Heatpipes aus Kupfer (zweimal acht und viermal sechs Millimeter Durchmesser) und die Aluminium-Lamellen. Gigabyte verspricht so eine gesteigerte Leistung: Die Nvidia-Technik GPU Boost 2.0 kan den Grafikchip mit höheren Taktraten arbeiten lassen, da sich die Betriebstemperaturen auf einem niedrigeren Niveau befinden.

Um sich noch intensiver auf Overclocking-Touren begeben zu können, stattet der Hersteller die Geforce GTX 780 Ti OC mit zwei zusätzlichen Phasen aus, womit dem Übertakter acht Stück zur Verfügung stehen. Die Vorteile sind eine stabilere Stromversorgung im Vergleich zum Referenzdesign sowie kühlere Komponenten. Dadurch soll unter anderem auch die Lebensdauer der Grafikkarte steigen.

Gigabyte setzt beim Windforce-3X-Design auf drei Lüfter und Heatpipes aus Kupfer.
Vergrößern Gigabyte setzt beim Windforce-3X-Design auf drei Lüfter und Heatpipes aus Kupfer.
© Gigabyte

Ab Werk mit hohem GPU-Takt

Der Vollausbau des Nvidia-GK110-Grafikchips arbeitet mit einem Standardtakt von 1020 MHz, was einem Anstieg von über 16 Prozent gegenüber der Referenz liegt, die mit 876 MHz taktet. Der Speichertakt bleibt unverändert aber nicht minder lahm, der effektive Speichertakt beläuft sich auf 7000 MHz. Auch den Grafikspeicher hat Gigabyte nicht angerührt, womit es bei 3 GB GDDR5 Kapazität bleibt. Bei den Schnittstellen gibt es ebenfalls keine zusätzlichen oder andere Anschlüsse. Neben dem kleinen Tool "OC Guru II" liefert der Hersteller nur zwei Stromkabel mit, womit der Lieferumfang ziemlich spärlich ausfällt.

Bereits ab Werk herrschen hohe Taktraten bei der GPU.
Vergrößern Bereits ab Werk herrschen hohe Taktraten bei der GPU.

AUSSTATTUNG

Gigabyte Geforce GTX 780 Ti OC (Note: 3.92)

Video-Anschlüsse

Displayport

1

HDMI

1

DVI

2

beigelegte Adapter

2x Stromkabel

beigelegte Programme

Gigabyte OC Guru II

beigelegte Spiele

nicht vorhanden

Anzahl der gleichzeitig anschließbaren Bildschirme

4

Performance in der Praxis

Bei der Computing-Leistung via OpenCL kann sich das Ergebnis endlich sehen lassen: Damit führt Gigabyte das Testfeld mit Nvidia-Grafikchips an. AMD-Karten können die Punktzahl nur müde belächeln, denn bereits eine Radeon R9 280X erreicht einen höheren Score. Genau umgedreht sieht das allerdings unter Direct Compute aus, nicht einmal eine übertaktete Radeon R9 290X kann der Gigabyte Geforce GTX 780 Ti OC das Wasser reichen. Die Gaming-Leistung ist erwartungsgemäß über jeden Zweifel erhaben: Sowohl die Performance im synthetischen Benchmark, als auch die praxisnahe Bildratenmessung in Spielen wie Battlefield 3 oder Tomb Raider lassen alle bisher getesteten Grafikkarten hinter sich – sehr gut!

Respekt: Die übertaktete GTX 780 Ti von Gigabyte erreicht den höchsten Firestrike-Score in unserem bisherigen Testfeld!
Vergrößern Respekt: Die übertaktete GTX 780 Ti von Gigabyte erreicht den höchsten Firestrike-Score in unserem bisherigen Testfeld!

COMPUTING-LEISTUNG

Gigabyte Geforce GTX 780 Ti OC (Note: 1.61)

Direct Compute (Computemark, 1920 x 1080 Pixel, Preset: Complex)

3037 Punkte

OpenCL-Leistung (Luxmark 2.0, Sala-Benchmark)

1940 Tausend Samples/Sekunde

SPIELE-LEISTUNG

Gigabyte Geforce GTX 780 Ti OC (Note: 1.07)

Battlefield 3: Ultra-Voreinstellungen, 4xAA, 8xAF (1.920 x 1.080)

100 Bilder/s

Anno 2070: sehr hohe Voreinstellungen, 4xAA, 8xAF (1.920 x 1.080)

136 Bilder/s

Tomb Raider: sehr hohe Voreinstellungen, 4xAA, 8xAF (1.920 x 1.080)

123 Bilder/s

DirectX 11 (3DMark: 1920 x 1080 Pixel, Ice Storm)

186 713 Punkte

DirectX 11 (3DMark: 1920 x 1080 Pixel, Cloud Gate)

33 181 Punkte

DirectX 11 (3DMark: 1920 x 1080 Pixel, Fire Strike)

11 156 Punkte

Stiller Stromfresser

Dafür dass die Grafikkarte mit drei Lüftern arbeitet, fällt die Messung der Betriebslautstärke ziemlich gut aus. Im geschlossenen Gehäuse dürften sich die maximalen 1,3 Sone in ein dezent wahrnehmbares Surren verwandeln. Auch die Temperaturen gehen in Ordnung und bleiben unter der 80-Grad-Marke. Weniger gut steht es um die Leistungsaufnahme, unsere Testplattform klettert auf happige 477 Watt.

Gleich zwei 8-Pin-Anschlüsse verlangt das Grafik-Flaggschiff.
Vergrößern Gleich zwei 8-Pin-Anschlüsse verlangt das Grafik-Flaggschiff.
© Gigabyte

UMWELT UND GESUNDHEIT

Gigabyte Geforce GTX 780 Ti OC (Note: 2.62)

Stromverbrauch des Test-PCs: Leerlauf

145 Watt

Stromverbrauch des Test-PCs: Last

477 Watt

Betriebsgeräusch: Leerlauf

0,4 Sone

Betriebsgeräusch: Last

1,3 Sone

Temperatur: Leerlauf

34° Celsius

Temperatur: Last

79° Celsius

Test-Fazit zur Gigabyte Geforce GTX 780 Ti OC

Mit der Gigabyte Geforce GTX 780 Ti OC erhalten Sie eine echte Power-Grafikkarte, die nur selten aus der Puste gerät. Da bedarf es schon ein Multi-Monitor-Setup oder die 4K-Auflösung. Gut haben uns auch die relativ niedriger Betriebslautstärke sowie die -temperaturen gefallen. Zu bemängeln sind der kaum vorhandene Lieferumfang, die hohe Leistungsaufnahme und der horrende Preis von rund 570 Euro.

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

Gigabyte Geforce GTX 780 Ti OC

Testnote

gut (2.12)

Preisurteil

zu teuer

Spiele-Leistung (40%)

1,07

Multimedia-Leistung (11%)

1,61

Umwelt und Gesundheit (25%)

2,62

Ausstattung (15%)

3,92

Service (5%)

3,03

ALLGEMEINE DATEN

Gigabyte Geforce GTX 780 Ti OC

Testkategorie

Grafikkarten

Grafikkarten-Hersteller

Gigabyte

Internetadresse von Gigabyte

www.gigabyte.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

566 Euro

Gigabytes technische Hotline

01803/428468

Garantie des Herstellers

24 Monate

Service

Gigabyte Geforce GTX 780 Ti OC (Note: 3.03)

Garantiedauer

24 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

01803/428468 / ja / nein / 9 Stunden / ja / ja

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.gigabyte.de / ja / ja / ja / ja

TECHNISCHE DATEN

Gigabyte Geforce GTX 780 Ti OC

Grafikprozessor

Nvidia GK110

GPU-Takt

1020 MHz

Anschluss

PCI Express x16 3.0

Anzahl der Shader

2880

Shader-Takt

1020 MHz

DirectX-Version

11.0

Speicher-Größe

3072 MB

Speicher-Typ

GDDR5-RAM

Speicher-Takt

1750 MHz

Speicher-Busbreite

384 Bit

Grafikkarten-Bios

80.80.30.00.1A

Grafikkarten-Treiber

Forceware 335.23 (9.18.13.3523)

Kartenlänge

29,2 Zentimeter

Kartenbreite

2 Steckplätze

Stromanschluss

2x 8polig

0 Kommentare zu diesem Artikel
1945881