137774

Gigabyte Geforce 7800 GTX

27.07.2005 | 12:30 Uhr |

Fazit: Die Karte mit Nvidias neuem High-End-Chip erzielt Bestwerte. Mit diesem Modell gibt’s in aktuellen Spielen und denen, die nächstes Jahr kommen, keine Ruckler - egal welche Bildqualität Sie bevorzugen. Die Ausstattung ist hingegen nicht umwerfend.

Geschwindigkeit: Die bisherige High-End-Klasse lies sich in dem derzeit für die Hardware anspruchsvollsten 3D-Kracher Splinter Cell 3 bei der minimalen Bildrate unter 20 Bilder/s drücken. Nicht so die neue Generation: Selbst mit allen auf höchste Qualität eingestellten 3D-Effekten und in der 1600er-Auflösung erreichte die 7800er-Karte im Durchschnitt 58,2 Bilder/s. Dass es dabei niemals ruckelte, zeigt die minimale Bildrate, die bei 36 Bildern/s lag.

Ausstattung: Die Schnittstellenauswahl ist klasse, der 256 MB große Grafikspeicher flott und groß genug. Für diese Preisklasse jedoch nur normal bis sparsam ausgelegt, ist der Lieferumfang, was eine niedrigere Preisnote zu Folge hat. Als Zugaben fanden wir im Karton einen DVI-VGA- und einen S-RGB-Adapter, Power DVD 6 sowie die Spiele Xpand Rally und Joint Operations - Typhoon Rising.

Fazit: Die Karte mit Nvidias neuem High-End-Chip erzielt Bestwerte. Mit diesem Modell gibt’s in aktuellen Spielen und denen, die nächstes Jahr kommen, keine Ruckler - egal welche Bildqualität Sie bevorzugen. Die Ausstattung ist hingegen nicht umwerfend.

0 Kommentare zu diesem Artikel
137774