45746

Gericom Ego 1560 XL (Plus, August 2004)

Das Centrino-Notebook überzeugte durch seine ausgewogene Leistung. Dank seiner schnellen Grafik eignet es sich auch für Spieler, die selbst unterwegs noch ihrem Hobby frönen möchten.

Bei Plus in Süddeutschland gibt es seit gestern (26.08.2004) ein Centrino-Notebook. Von der Konfiguration her entspricht es im wesentlichen dem bereits Anfang Juni bei Plus erhältlichen Gerät. Das Notebook kommt mit einem Pentium M mit 1,5 GHz, 512 MB DDR-SDRAM und einer Grafiklösung auf Basis des ATI Mobility Radeon 9700. So ist es selbst für Spiele-Fans interessant.

Netzwerk-Anbindung: Für die Verbindung mit einem lokalen Netz hat das Notebook einen 10/100-MBit/s-Netzanschluss. Auch wer kabellos ins Netz will, findet mit der integrierten WLAN-Lösung nach dem Standard 802.11b (11 MBit/s) eine brauchbare Anbindung. Internet per analogem Telefonanschluss, das Senden sowie Empfangen von Faxen sind mit dem integrierten V.90-Modem möglich.

Benchmarks: Sysmark-Leistungstest

Damit Sie das neue Plus-Notebook leistungsmäßig einschätzen können, musste es gegen die von uns seit Jahresbeginn getesteten Discounter-Geräte antreten. Mit seinem Pentium M 1,5 GHz liegt das Gerät bei den Office- und Multimedia-Testanwendungen klar im Mittelfeld.

Benchmarks: 3D Mark

Im 3D Mark 2001 SE überzeugte der Notebook mit seinem überaus schnellen Grafikchip und erreichte eine für Discounter-Notebooks hohe Punktzahl.

Sound

Die integrierten Stereo-Lautsprecher erbrachten einen kräftigen Klang, bei dem aber die Bässe kaum wahrnehmbar waren. Für Spiele oder Video sollten Sie besser mit externen Lautsprechern arbeiten.

Mausersatz und Tastatur

Der Maus-Cursor ließ sich per Touchpad nur mit einigen Hängern und eher unpräzise steuern. Die Tasten des Mausersatzes sind okay. Die für Notebook-Verhältnisse normalgroße Tastatur ist überwiegend in Ordnung, sie federt allerdings beim Schreiben etwas nach. Der Tastenanschlag war leise, Druckpunkt und Tastenhub waren gut.

0 Kommentare zu diesem Artikel
45746