Geprüft und abgestürzt

Panda Internet Security 2011 im Test

Donnerstag den 05.08.2010 um 14:18 Uhr

von Frank Ziemann

Der spanische Antivirushersteller Panda Security hat die Generation 2011 seiner Internet Security Suite auf den Markt gebracht. Ein erster Test soll zeigen, ob die Spanier ihre Hausaufgaben gemacht haben.
Panda Internet Security 2011
Vergrößern Panda Internet Security 2011
© 2014

In der letzten Woche ist Panda Internet Security 2011 auf den Markt gekommen und muss sich einem ersten Test stellen. Das Magdeburger Prüflabor AV-Test hat das neue Sicherheitspaket unter Windows 7 und XP einer Reihe von Tests unterzogen. Mit den neuesten Updates und einer aktiven Internet-Verbindung waren die Voraussetzungen optimal.

Die Erkennung der Wildlist-Sammlung aus 4812 Schädlingen hat Panda Internet Security 2011 fehlerfrei absolviert. Beeindruckt hat die Tester auch das Ergebnis der zweiten Prüfung mit über 500.000 Schädlingen aus allen Malware-Kategorien. Mit einer Erkennungsrate von 99,82 Prozent liegt das Resultat auf dem hohen Niveau der Vorgängerversion . Fehlalarme hat es bei den 200.000 harmlosen Dateien auch nicht gegeben.

Der neue Real-World-Test ermöglicht es einer Security Suite gefährliche Downloads in allen in der Praxis vorkommenden Teilen der Infektionskette zu entdecken, bevor sie Schaden anrichten können. Eine für Malware bekannte Web-Adresse zu blockieren ist ebenso legitim wie das Erkennen eines Schädlings durch Verhaltensanalyse, Heuristiken, Cloud-Abfragen oder klassische Virensignaturen. Die erreichte Erfolgsquote von 72 Prozent liegt auf dem durchschnittlichen Niveau der Mitbewerber.

Donnerstag den 05.08.2010 um 14:18 Uhr

von Frank Ziemann

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
261025