143084

Genius TVGo DVB-T02Q

31.01.2007 | 13:20 Uhr |

Der DVB-T-Empfänger ist schnell installiert und bietet eine sichere Empfangsleistung. Die Software kommt mit allen wichtigen Funktionen wie EPG und Timeshift. Die Handhabung geht in Ordnung.

Empfangsleistung: Der DVB-T-Tuner fand in der Kernzone alle 22 Sender. Die Signalstärkeanzeige schwankte je nach Sender zwischen rund 62 und 74 Prozent. Im schwierigen Empfangsbereich am Rand der Kernzone empfing der Tuner noch 18 Sender. Die Signalstärke lag zwischen rund 56 und 66 Prozent.

Ausstattung: Genius liefert eine kleine Stabantenne, zwei Adapter, eine USB-Verlängerung und eine Fernbedienung im Scheckkartenformat mit Folientasten mit. Für viel mehr als Lautstärkeregelung. Kanalwahl und Abspielfunktionen taugt sie aber nicht.

Installation: Nach rund 3 Minuten war der Stick inklusive Software eingerichtet – sehr schnell. Beim ersten Aufruf startete ein automatischer Sendersuchlauf, der knapp über 4 Minuten dauerte.

Handhabung: Die Aufmachung des TV Go Players erinnert an eine DVD-Player-Software. Die Funktions-Icons sind sehr klein, ihre Bedeutung erschließt sich nicht immer. Das Programm bietet die wichtigen Funktionen wie EPG, Timeshift, Standbild oder Multikanalanzeige. Videotext erscheint in einem separaten Fester. Per rechter Maustaste öffnet sich ein kleines Steuerungsmenü. Ein Fenster mit der kompletten Senderliste zum schnellen Ansteuern einzelner Sender fehlt jedoch ebenso wie eine Anzeige der Signalstärke. Bei den Umschaltzeiten war der Genius-Stick sehr schnell: Er brauchte nie länger als 1,5 Sekunden.

Fazit: Urteil: Der USB-Stick zeigte eine gute Empfangsleistung. Die Software kommt in einer etwas verspielten Aufmachung und ist nicht immer komfortabel zu bedienen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
143084