220216

Stromsparender USB-2.0-Hub

31.07.2009 | 11:12 Uhr |

Vier Anschlüsse und vier Kippschalter - dieser USB-Hub spart Strom ohne lästiges Ein- und Ausstecken. Ideal für andere Gadgets, Drucker oder Headset.

Drucker, Headset, externe Festplatte - an den meisten Rechnern hängen unzählige USB-Geräte, die Sie nicht ständig brauchen. Trotzdem fressen sie Strom im Standby und leuchten und blinken verschwenderisch, während sie auf ihren Einsatz warten. Ein USB-Hub mit Kippschaltern verspricht die Lösung: Schalten Sie gerade nicht benötigten USB-Geräten den Saft ab.

Test
Der Stromspar-USB-Hub verfügt über vier Anschlüsse, jeweils mit einem Kippschalter versehen. Das Kabel des Hubs ist ausreichend lang, um ihn praktisch auf dem Tisch zu platzieren. Für stromhungrige Geräte wie externe Festplatten liegt ein zusätzliches 230V-Netzteil bei, das dem USB-Hub bei Bedarf mehr Power liefert. Ist der Schalter umgelegt, versorgt der Hub das angeschlossene Gerät mit Strom, ein Lämpchen daneben blinkt bei Datentransfer. Einziger kleiner Kritikpunkt ist das geringe Gewicht des 102 x 40 x 18 mm großen Hubs - wäre er schwerer, würde er sicherer auf Tisch oder Rechner aufliegen.

Der 400 Pfund teure USB-Hub von Cambrionix bietet 49 USB-Anschlüsse.
Vergrößern Der 400 Pfund teure USB-Hub von Cambrionix bietet 49 USB-Anschlüsse.
© 2014

Unsere Meinung
Der aktive USB-Hub ist definitiv praktischer als jedes Mal Geräte ein- und auszustecken. Für Maus und Tastatur, die Sie ständig benötigen, eignet sich das Gadget allerdings nicht. Wem die vier Anschlüsse zuwenig sind, greift zum 49-Port-Professional-Hub von Cambrionox für rund 400 britische Pfund. Der spart aber keinen Strom und ist deutlich teurer als der hier getestete 4-Port-Hub von Pearl für 16,90 Euro.

Tipp
In unserer Rubrik "Gadget der Woche" finden Sie regelmäßig aufregende und kuriose Gadgets, etwa einen USB-Ventilator , einen USB-Mini-Lötkolben oder ein Solar-Ladegerät fürs iPhone .

0 Kommentare zu diesem Artikel
220216