1930120

Fujitsu Lifebook U904 Produkteinschätzung

10.04.2014 | 08:05 Uhr |

Die Zeiten in denen man Fujitsu Notebooks mit biederem Bürodesign assoziierte gehören der Vergangenheit an. Mit dem Lifebook U904 bringen die Japaner ein hochwertiges Business-Ultrabook auf den Markt, das sich mit seiner Konkurrenz messen muss.

Der 14 Zoller, dessen 16:9 Multi-Touch-Display eine Auflösung von 3200:1800 Pixel zu bieten hat, tritt mit einem hochwertigen Magnesium-Alu Gehäuse den Weg in die Verkaufsregale an. Im Gehäuse steckt ein Intel i7-4600U Prozessor, dessen zwei Kerne mit 2,1 GHz getaktet sind. Als Datenspeicher dient eine schnelle Toshiba SSD mit 256 GB, der Arbeitsspeicher beträgt 10 GB. Das  Gewicht des nur 19 mm hohen Geräts liegt bei leichten 1,38 kg plus 0,35 kg für das Netzteil. Als Betriebssystem kommt Windows 8.1 Pro in der 64 Bit Version zum Einsatz. Die unverbindliche Preisempfehlung in der getesteten Konfiguration liegt bei derzeit 1898€ (Stand: April 2014). In der Basiskonfiguration mit schwächerem Intel i5-4200U 4GB RAM und 500 GB SSHD Hybridplatte liegt diese bei 1469€.

Vorteile des Fujitsu Lifebook U904

Auf den ersten Blick fällt das flache Gehäuse des Fujitsu Lifebook U904 ins Auge, das verbunden mit den verwendeten Magnesiumoberflächen einen wertigen Eindruck vermittelt. Das 14 Zoll große Multi-Touch-Display des Business-Ultrabooks setzt auf eine hohe Auflösung von 3200*1800 Pixeln. Es bietet hohe Schwarz- und Kontrastwerte, die Helligkeit bewegt sich auf Durchschnittsniveau, nur die Blickwinkelstabilität reicht nicht an die von IPS Paneelen heran. Die Performance des Fujitsu Lifebook U904 bewegt sich auf einem für Business-Modelle stimmigen Niveau, allerdings sorgt eine Drosselung von CPU und GPU unter Last für spürbare Leistungseinbußen. Die Akkulaufzeit liegt mit 6,5 Stunden bei Verwendung eines 45 Wh Lithium-Polymer Akkus im WLAN-Betrieb im Mittelfeld, mit einem Verbrauch von 25W unter Last ist das Lifebook allerdings vergleichsweise sparsam. Die Emissionswerte halten sich in Grenzen, sowohl die Geräusch- als auch die Temperaturentwicklung können überzeugen. Das Gewicht des Geräts von 1,38 kg plus 0,35 kg für das Netzteil fällt vergleichsweise gering aus und unterstützt den Mobilitätsgedanken. Als Garantiezeitraum bietet Fujitsu 24 Monate.

Nachteile des Fujitsu Lifebook U904

Das Fujitsu Lifebook U904 weist beim genaueren Hinsehen trotz des gelungenen Äußeren einige Ungenauigkeiten der Spaltmaße auf. Das Gehäuse ist außerdem stellenweise wenig verwindungssteif. Die Tastatur könnte sich für Vielschreiber aufgrund eines fehlenden klaren Druckpunkts und eines geringen Hubs als etwas problematisch herausstellen. Die vorhandenen Anschlussmöglichkeiten sind relativ übersichtlich. So verfügt das Fujitsu Lifebook U904 lediglich über zwei USB 3.0 Anschlüsse und zur Verwendung eines externen Bildschirms ist auch nur ein HDMI-Anschluss vorhanden. Auf einen Displayport oder einen zwar veralteten aber trotzdem von vielen Usern gern verwendet VGA-Anschluss verzichtet das Lifebook. Zuletzt sorgt die unter Last gedrosselte Prozessor- und Grafikkartenleistung dafür, dass allzu rechenintensive Anwendungen nur bedingt zum Einsatz kommen können.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Computerbild.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Für etwa 1.800 Euro erhält man derzeit das Lifebook U904 in der vorliegenden Konfiguration. Dabei möchte das Ultrabook ein vollwertiges Business-Gerät sein und dabei auf Form und Gewicht achten. Der erste Eindruck ist auch wirklich gelungen. Die Materialien sind hochwertig, auch das Design ist stimmig.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1930120