1948420

Fujitsu LifeBook S904 Produkteinschätzung

05.06.2014 | 08:05 Uhr |

Mit dem Lifebook S904 bringt Fujitsu ein Business-Notebook auf den Markt, das durch seine mobilen Fähigkeiten überzeugen möchte. Wie schlägt sich das Lifebook im Vergleich zu Konkurrenzmodellen wie dem Toshiba Portégé Z30-A-12U oder dem Dell Latitude E7440?

Das Fujitsu Lifebook S904 tritt seinen Weg in die Verkaufsregale mit einem wertigen Magnesium-Gehäuse an. Fujitsu-typisch ist das bicolor-Design mit schwarzem Deckel und silberner Basiseinheit. Der 13,3 Zöller ist momentan in drei Konfigurationen erhältlich, während das Basismodell über ein mattes IGZO-Display vefügt, stehen zwei weitere Modelle mit touchfähigen IGZO-Display zur Verfügung. Die Auflösung der 16:9 Displays liegt bei 2560 x 1440 Pixeln. Als Prozessor dient wahlweise ein Intel i5-4200U dessen zwei Kerne mit 1.6 GHz getaktet sind, bzw. ein Intel i7-4600U mit einer Taktfrequenz von jeweils 2.1 GHz. Ebenfalls von Intel ist die HD Graphics 4400, die als Grafiklösung zum Einsatz kommt. Daten werden auf einer 500 GB großen Festplatte bzw. einer 256 GB großen SSD gespeichert, zusätzlich ist jeweils ein 8 GB großer SSD-Cache vorhanden. Der Arbeitsspeicher beträgt 8 GB. In dem integrierten Modulschacht ist ein DVD-Brenner untergebracht, an dessen Stelle sind jedoch alternative Nutzungsmöglichkeiten wie die Verwendung eines Zusatzakkus oder einer zweiten Festplatte möglich. Als Betriebssystem kommt auf dem Basismodell Windows 7, auf den Modellen mit Touchscreen Windows 8.1 jeweils in der 64-Bit-Variante zum Einsatz, das Betriebssystem auf DVD ist im Lieferumfang inbegriffen. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Basismodell liegt aktuell (Stand: Ende Mai 2014) bei knapp 1350 €, für die Modelle mit Touchscreen bei 1450 bzw. 1840 € (i5, 500 GB HD / i7, 256 GB SSD). Einen genaueren Blick werfen wir auf das Topmodell, ausgesattet mit Intel i7, SSD und Touchscreen.

Vorteile des Fujitsu Lifebook S904

Das Fujitsu Lifebook S904 sorgt dank seines Metallgehäuses für einen wertigen Eindruck, die Verarbeitung bietet keinen Anlass zur Kritik. Das hochauflösende Display überzeugt durch hohe Helligkeits-, und Kontrastwerte und seinen Schwarzwert, die Blickwinkel sind dabei sehr stabil. Die Eingabegeräte sprich Tastatur und Touchpad können die an sie gestellte Anforderungen erfüllen, die Tastatur gefällt durch einen kurzen Hub und einen klaren Druckpunkt und gewährleistet ein gutes Tippgefühl. Die Systemleistung ist basierend auf dem Verbund von Intel i7, 256 GB großer SSD und 8 GB Arbeitsspeicher als gut zu bezeichnen. Kleinere Einbußen gibt es allerding aufgrund der Tatsache, dass der Turbo-Boost der CPU nicht komplett ausgereizt wird. Die Laufzeit des 77Wh Akkus liegt im WLAN-Betrieb bei rund 8,5 Stunden. Im Modulschacht befindet sich serienmäßig ein DVD-Brenner, dieser lässt sich jedoch wahlweise auch durch einen Zusatzakku oder eine zweite Festplatte ersetzen. Für mobile Ansprüche ist ein 4G / LTE Modul vorhanden.

Nachteile des Fujitsu Lifebook S904

Bemängelt werden kann die etwas ungünstige Anordnung einiger Schnittstellen in Handballennähe und die geringe Wartbarkeit des Fujitsu Lifebook S904. So ist lediglich die Arbeitsspeicherbank unkompliziert erreichbar. Das Display überzeugt zwar durch Heligkeit, Kontrast, Schwarzwert und Blickwinkelstabilität, ist jedoch aufgrund seiner Verspiegelung nur bedingt außentauglich. Nutzer, bei denen dieses Kriterium eine hohe Priorität einnimmt, greifen alternativ auf das Basismodell mit mattem Display zurück. Schade auch, dass die Leistung des Prozessors im Turbo-Boost nicht voll ausgereizt wird. Die Geräuschemissionen liegen unter Last in Bereichen von über 40 dB bei einer allerdings gleichzeitig geringen Temperaturentwicklung.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Notebookinfo.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Mit dem Lifebook S904 bietet Fujitsu ein 13,3-Zoll-Business-Notebook an, das den mobilen Nutzer zufrieden stellen sollte. Der Rechner hat einen starken Prozessor, eine schnelle Solid State Disk und einen hellen, kontrastreichen, blickwinkelstabilen, hochauflösenden Bildschirm zu bieten. Dazu gesellen sich gute Eingabegeräte, ein Dockingport, gute Akkulaufzeiten und ein LTE-Modul.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1948420