107972

Fujitsu-Siemens D1289-B11

02.04.2002 | 15:53 Uhr |

Eine stabile Sockel-A-Platine zu einem guten Preis.

Eine stabile Platine zu einem guten Preis. Wer nicht übertakten will, kann zugreifen.

Die D1289-B11 schaffte zwar alle unsere Stabilitätstests, brauchte jedoch relativ lange dafür - Stabilitäts-Note 2,9. In Sachen Übertaktbarkeit bekam die Platine - getestet mit Phoenix-Bios Version 4.06 Rev. 1.02.1289 - die Note 4,5: Der Systemtakt (Front Side Bus) lässt sich nur auf 100 und 133 MHz per Jumper einstellen, auch die CPU-Spannung ist nicht manuell zu ändern. Zur Ausstattung (Note 2,2): Es stehen 4 USB-Anschlüsse zur Verfügung - viel. Außerdem bietet die Platine 1 AC97-Codec und 1 Temperaturfühler, der bei Bedarf den Lüfter reguliert.

Das englischsprachige Handbuch ist verständlich, aber nicht immer ausführlich. Am Platinen-Layout bemängelten wir die fehlende Beschriftung der Anschlüsse. Laut Hersteller soll aber künftig ein Layout-Aufkleber beiliegen (Handhabungs-Note 2,1). Fujitsu-Siemens bietet 24 Monate Garantie, die Hotline (01803/777005) war gut - Service-Note 2,2.

Ausstattung: VIA-Chipsatz KT266A; 3 Dimm-Sockel für bis zu 3072 MB DDR-SDRAM; 1 AGP-, 5 PCI-Slots

Technische Daten: Hersteller / Produkt: Fujitsu-Siemens D1289-B11; CPU-Steckplatz: Sockel A; Chipsatz: VIA KT266A; Bios / Version: Phoenix / 4.06 Rev. 1.02.1289 vom 21.11.2001; Einstellbare Systemtaktraten (MHz): 100, 133; Formfaktor: ATX; Steckplätze (AGP / ISA / PCI / ISA-/PCI-Kombi): 1 / 0 / 5 / 0; Speicherbänke / maximaler Ausbau: 3 / 3072 MB DDR-SDRAM; Anschlüsse/Schnittstellen: 2 x Ultra-DMA/100, 4 x USB, Maus- und Tastaturbuchse im PS/2-Format, 1 parallele Schnittstelle, 1 serielle Schnittstelle; Zusätzliche Komponenten: AC97-Codec, Temperaturfühler mit Lüfterregelung

Hersteller/Anbieter

Fujitsu-Siemens

Telefon

Weblink

Fujitsu-Siemens

Bewertung

Preis

rund 150 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
107972