172424

Fujitsu-Siemens D1215-A

05.02.2001 | 00:00 Uhr |

Viel zu teuer für die Leistung

Die Micro-ATX-Platine D1215-A bietet formatbedingt nur 3 PCI- und 2 Dimm-Steckplätze (Ausstattungs-Note 3,4). Letztere nehmen insgesamt nur maximal 512 MB SDRAM auf - hier begrenzt Intels Chipsatz 815E, der bei der D1215-A auch für Grafik und Netzverbindung sorgt. In unseren Kompatibilitätstests schnitt die Platine mit der Note 2,3 ab: Keine der eingesteckten Komponenten machte Probleme.

In puncto Handhabung bekam sie die Note 2,1. Das englischsprachige Handbuch ist sehr knapp, außerdem waren die Anschlüsse auf der Platine kaum beschriftet. Das Platinen-Layout gefiel uns jedoch sehr gut. Zur Übertaktbarkeit (Note 4,7): Es sind 66, 100 und 133 MHz Systemtakt möglich.

24 Monate Herstellergarantie und eine kompetente Hotline (01803/777005) ergeben die Service-Note 2,2.

Ausstattung: Phoenix-Bios 4.06; 1 AGP; AC97-Codec; Temperaturüberwachungs-Chip; 1 parallel, 1 seriell.

Hersteller/Anbieter

Fujitsu-Siemens

Weblink

www.fujitsu-siemens.de

Bewertung

2 Punkte

Preis

rund 360 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
172424