2081870

Fujifilm X-A2 im Test

29.05.2015 | 10:00 Uhr |

Fujifilm bringt mit der X-A2 eine weitere Premium-Systemkamera ohne Spiegel, die mit ihrem edlen Gehäuse samt Lederapplikationen auffällt. In unserem Testlabor musste sie beweisen, dass sie auch mit ihrem Inneren trumpfen kann.

Wir hatten die Fujifilm X-A2 mit dem ebenfalls neuen Kit-Objektiv Fujifilm XC 16-50mm f3.5-5.6 OIS II im Test, das zwar etwas klobig ausfällt, dafür aber auch perfekt zum etwas massigen Metallgehäuse der X-A2 passt.

Handhabung: Mit ihrem Gewicht von 537 Gramm inklusive Akku und Speicherkarte ist die Fujifilm X-A2 im unteren Drittel des Testfelds angesiedelt. Das spürbare Gewicht hat allerdings den Vorteil, dass die spiegellose Systemkamera sehr gut in der Hand liegt. Dafür sorgt zudem ein angedeuteter Handwulst.

Das Display löst hoch auf und lässt sich für Selfies um 180 GRad nach oben klappen.
Vergrößern Das Display löst hoch auf und lässt sich für Selfies um 180 GRad nach oben klappen.
© Fujifilm

Für die Videofunktion gibt's einen eignen Knopf, wer häufig verwendete Funktionen direkt anwählen möchte, dem steht eine belegbare Funktionstaste, aber auch das Quick-Menü (Q) zur Verfügung. Der Autofokus der X-A2, dem Fujifilm neue Einstellungen spendiert hat, arbeitet superschnell. Auch die Auslöseverzögerung ist kurz. Und nach dem Auslösen ist die Kamera ebenfalls gleich wieder einsatzbereit.

Vergleichstest: Die beste spiegellose Systemkamera

Bildqualität: In der Bildmitte stellen wir eine leichte Überschärfung dar, die sich zum Bildrand hin jedoch normalisiert. Der Dynamikumfang der X-A2 ist sehr hoch, so dass die spiegellose Systemkamera auch Motive mit hohen Kontrasten abbilden kann, ohne Details in den Lichtern und Schatten zu verlieren. Zudem produziert sie eine sehr große Anzahl an Helligkeitsstufen zwischen den hellsten und dunkelsten Bildbereichen für weiche Übergänge.

Das Rauschverhalten des Fuji-Modells ist vorbildlich, selbst bei hohen ISO-Werten bleiben die Bildfehler unauffällig. Und das, obwohl die Scharfzeichnung, wie bereits angemerkt, zum Teil etwas zu aggressiv arbeitet. Dem Objektiv können wir weder einen Helligkeitsabfall in den Ecken, noch Verzeichnung nachweisen.

Fujifilm X-A2: Der beste Preis

Ausstattung : Das 3-Zoll-Display der X-A2 lässt sich nach oben und vorne auflappen. Ferner löst es mit 920.000 Bildpunkten hoch auf. Berührungsempfindlich ist es jedoch nicht. Die Full-HD-Videofunktion setzt lediglich 30 Vollbilder pro Sekunde ein - hier sollten 60 Bilder pro Sekunde langsam Standard sein. Zur kabellosen Kommunikation mit einem Smartphone oder Tablet steht WLAN zur Verfügung. NFC zum Koppeln hat die Kamera jedoch nicht. Die Serienbildfunktion liegt mit 5,6 Bildern pro Sekunde im Mittelfeld.

Die Fujifilm X-A2 hat einen integrierten Blitz, WLAN und eine Full-HD-Videofunktion.
Vergrößern Die Fujifilm X-A2 hat einen integrierten Blitz, WLAN und eine Full-HD-Videofunktion.
© Fujifilm

Fazit

Die Fujifilm X-A2 hat mühelos das Siegertreppchen erklommen, auch, wenn ihre Ausstattung zum Teil etwas zu wünschen übrig lässt. Dafür übertrumpft sie hinsichtlich ihrer Bildqualität mühelos die Konkurrenz und ist dazu mit 499 Euro UVP auch noch preislich attraktiv.

BILDQUALITÄT

Fujifilm X-A2 (Note: 1,13)

Wirkungsgrad / gemessene Auflösung

84,90 % / 11,2 Megapixel

Bildrauschen: bei ISO 100 / 200 / 400 / 800 / 1600

2,58 / 3,07 / 3,52 / 2,94 / 2,89

Darstellbare Blendenstufen (Eingangsdynamik) / Helligkeitsstufen (Ausgangsdynamik)

9,6 / 255

Scharfzeichnung

26,4

Randabdunklung: Weitwinkel / Normal / Tele

0,5 / 0,2 / 0,2 Blenden

Verzeichnung: Weitwinkel / Normal / Tele

-0,8 / -0,1 / 0,4 %

AUSSTATTUNG

Fujifilm X-A2 (Note: 3,99)

Objektiv: Modell / Vergrößerungsfaktor / Brennweite

Fujifilm XC 16-50mm f3.5-5.6 OIS II / fach / bis Millimeter

Sucher

nicht vorhanden

Blitz

ja (integriert)

Bildstabilisator

optisch (über Objektiv)

Bildschirm: Größe / Auflösung / verstellbar

7,62 Zentimeter / Megapixel / klappbar

Anschlüsse

USB, HDMI, WLAN

Nahbereich ab

15 Zentimeter

Serienbildfunktion / Videofunktion

5,6 Bilder pro Sekunde / 1920 x 1080 Bildpunkte (30 Bilder/s)

HANDHABUNG

Fujifilm X-A2 (Note: 1,77)

Bedienung und Menüstruktur

sehr einfach

Abmessungen (L x B x H), Gewicht

117 x 67 x 40 Millimeter / 537 Gramm

Arbeitsgeschwindigkeit

sehr schnell

Qualität Bildschirm

kontrastreich und scharf

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / ja / ja

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Fujifilm X-A2

Bildqualität (50%)

1,13

Ausstattung (25%)

3,99

Handhabung (20%)

1,77

Service (5%)

2,58

Testnote

gut (2,04)

Preis-Leistung

sehr günstig

ALLGEMEINE DATEN

Fujifilm X-A2

Testkategorie

Systemkameras

Systemkamera-Hersteller

Fujifilm

Internetadresse

www.finepix.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

499 Euro

technische Hotline

00800/38543854

Garantie des Herstellers

24 Monate

TECHNISCHE DATEN

Fujifilm X-A2

Auflösung

4896 x 3264 Bildpunkte (16,0 Megapixel)

Sensortyp / Sensorgröße

CMOS / 23,6 x 15,6 Millimeter

Brennweitenverlängerung

1,5fach

unterstützte Speicherkarten

SDXC

Software

MyFinePix Studio Ver. 4.2, Raw File Converter, Apple Quick Time, Silkypix Developer Studio

TESTERGEBNISSE

Fujifilm X-A2

Handhabung

Bedienung

sehr einfach

Abmessungen (L x B x H), Gewicht

117 x 67 x 40 Millimeter / 537 Gramm

Arbeitsgeschwindigkeit

sehr schnell

Qualität Bildschirm

kontrastreich und scharf

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / ja / ja

Service

Garantiedauer

24 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

ja / nein / 9 Stunden / ja / ja

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

ja / ja / ja / nein

0 Kommentare zu diesem Artikel
2081870