Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

809407

Freisprech-Kit Parrot MINIKIT Smart gibt sich flexibel

17.03.2011 | 09:22 Uhr |

Das Parrot MINIKIT Smart ist ein Bluetooth-Freisprech-Kit, das durch seine Flexibilität glänzen kann. Sie können damit unterschiedliche Smartphones im Auto nutzen.

Parrot MINIKIT Smart
Vergrößern Parrot MINIKIT Smart
© Parrot MINIKIT Smart

So kann die Halteschale des Parrot MINIKIT Smart Smartphones unterschiedlicher Größe aufnehmen (von 56mm bis 70mm Breite). Hierzu lässt sich der „Festhalter“ am oberen Rand hoch schieben. Legen Sie dann das Smartphone ein und lassen Sie den Festhalter einrasten. Die Verbindung zwischen Smartphone und Dockingstation wird via Bluetooth hergestellt. Im Test saß unser HTC Desire bombenfest. Irgendwelche Beschädigungen, Schleif- oder Druckspuren konnten wir auf der Kunststoff-Rückseite des HTC Desire nicht erkennen.
 
Auch bei der Stromversorgung zeigt sich das Freisprech-Kit flexibel. Es kann wahlweise durch den eingebauten Akku oder durch das Stromkabel zur Auto-Steckdose beziehungsweise zum Zigarettenanzünder mit dem nötigen Saft versorgt werden. Soll das eingelegte Smartphone ebenfalls aufgeladen werden, so muss man das Parrot MINIKIT Smart zwingend an die Autosteckdose anschließen. Parrot liefert verschiedene Kabel (unter anderem ein Mini-USB-Kabel) mit, mit denen sich das Smartphone mit dem Parrot-Gerät verbinden und so der Smartphone-Akku aufladen lässt. Das Stromkabel ist dafür ausreichend lang, allerdings sitzt es nicht sehr fest im Adapter für die Auto-Steckdose, sondern rutscht leicht raus, wenn man das Kabel bewegt. Die Ladekapazität des Adapters für die Auto-Steckdose entspricht mit einem Ampere dem Originalladekabel eines Desire für die heimische Steckdose – gut.
 
Ebenfalls flexibel: Die Position des Mikrofons. Es befindet sich an der linken Seite der Halterung, man kann es aber auch rausziehen und näher Richtung Fahrer befestigen. Parrot liefert hierzu zwei verschiedene Befestigungsmöglichkeiten mit: Ein kleiner Halter zum Festkleben des Mikrofons am Armaturenbrett und ein Clip, um das Mikrofonkabel beispielsweise an der Sonnenblende zu befestigen. Allerdings ist für letzteres die Kabellänge sehr knapp ausgelegt: Will man das Parrot MINIKIT Smart bewusst möglichst weit vorne an der Windschutzscheibe befestigen, damit es nicht zu tief fällt, wenn sich der Saugnapf einmal lösen sollte, dann reicht das Mikrofonkabel kaum noch bis zur Sonnenblende.

Davon einmal abgesehen gibt es am Mikrofon nichts zu mäkeln: Die Sprachqualität wurde von unserem Gesprächspartnern durchwegs als gut eingestuft. Das gilt auch für die umgekehrte Richtung: Wir konnten unsere Gesprächspartner deutlich verstehen. Die eingebauten Lautsprecher des Parrot leisten zwei Watt.
 
Um das Freisprechkit im Fahrzeug zu befestigen, stehen dem Benutzer zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Per schwenkbaren
Saugnapf an der Windschutzscheibe oder per Standfuß auf dem Armaturenbrett. Letzteres wird per Klebestreifen fest gemacht.
 
Die Bedienung des Parrot erfolgt über zwei Tasten und einem Drehregler an der Vorderseite. Einmal via Bluetooth verbunden, synchronisiert sich das MINIKIT Smart automatisch mit dem Telefonbuch des Smartphones. Es können laut Hersteller bis zu zehn verschiedene Smartphones (2000 Kontakte pro Telefon) verbunden werden.

Datenschutz

Um die auf das Parrot übertragenen Daten wieder zu löschen, müssen Sie folgendermaßen vorgehen: Sie löschen den Gerätespeicher des Minikit Smart durch gleichzeitiges Drücken der Tasten "Abheben" und "Auflegen" am Minikit Smart. Hierbei werden alle Kopplungen und Daten gelöscht. Das Löschen einzelner Datensätze ist nicht möglich.
 
Ein Zugriff auf die Daten ist nur mit dem Telefon möglich, dass die jeweiligen Daten synchronisierte. Dies bedeutet, dass die Daten mit keinem anderen Telefon, das mit dem Minikit Smart gekoppelt wurde, aufgerufen werden können, wie uns Parrot auf unsere Nachfrage mitgeteilt hat.

Sprachsteuerung

Sie können das Smartphone nach erfolgter Koppelung per Sprache steuern. Das Parrot erkannte uns ganz passabel. Sie können also problemlos eine Person aus dem Kontaktverzeichnis Ihres Smartphones aufrufen, indem Sie deren Namen exakt so aussprechen, wie er im Adressbuch steht. Falls es zu einem Eintrag mehrere Kontakte gibt, müssen Sie zusätzlich die Unterscheidung vornehmen, ob es sich um die Büro-, die Festnetz- oder die Handynummer handelt. Die Spracherkennung des Parrot mussten wir nicht eigens anlernen, sie verstand uns sofort.

Der Hersteller nennt für das Parrot MINIKIT Smart einen Standby‐Modus von bis zu einer Woche und bis zu 10 Stunden Sprechzeit.
 
Die UVP für das Parrot MINIKIT Smart beträgt für Deutschland und Österreich 99 Euro, für die Schweiz 139 CHF. Bei Amazon ist es für knapp über 80 Euro erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
809407