16.07.2008, 12:12

Michael Schmelzle, Martin-Roger Jones

Für den Dauereinsatz geeignet

Hitachi Deskstar P7K500 HDP725050GLA360

Dauerbrenner mit günstigem Gigabyte-Preis: Für den 24-Stundenbetrieb hat Hitachi die Deskstar P7K500 ausgelegt. Wir klopfen die 3,5-Zoll-Festplatte auf Schwachstellen ab.
Die Hitachi Deskstar P7K500 HDP725050GLA360 besitzt eine nicht alltägliche Eigenschaft: Der Hersteller hat die 3,5-Zoll-Festplatte für den 24-Studen-Dauerbetrieb freigegeben. Damit eignet sich das SATA/300-Desktop-Laufwerk insbesondere für Home-Server und Wohnzimmer-PCs. Im Gegensatz zum Vorgängermodell Deskstar T7K500 HDT725050VLA360 setzt Hitachi bei der Deskstar P7K500 auf Magnetscheiben mit einer deutlich höheren Datendichte. Daher reichen der P7K500 statt drei nunmehr zwei Datenscheiben, um auf eine Bruttokapazität von 500 GB zu kommen.
Ausstattung: Die Hitachi Deskstar P7K500 HDP725050GLA360 arbeitet mit den für Desktop-Festplatten typischen 7200 Umdrehungen pro Minute. Je Magnetscheibe stehen zwei Schreib-Lese-Köpfe bereit. Der Pufferspeicher beträgt 16 MB - gängig für diese Kapazitätsklasse. Im ausgeschalteten Zustand verträgt die 500-GB-Festplatte bis zu 350 G und im Betrieb 70 G. Damit gehört die Deskstar P7K500 zu den strapazierfähigsten Desktop-Laufwerken. Der nutzbare Speicherplatz der Hitachi Deskstar P7K500 HDP725050GLA360 beläuft sich nach NTFS-Formatierung auf 466 GB. Beim aktuell günstigsten Straßenpreis von rund 50 Euro kostet das Gigabyte damit etwa 11 Cent - das ist preisgünstig.
Geschwindigkeit: Die Hitachi Deskstar P7K500 HDP725050GLA360 bot noch sehr gute, aber nicht herausragende Transferraten: Die maximale Datenrate betrug beim Lesen 94,6 und beim Schreiben 98,2 MB/s. Damit landete sie in dieser Testdisziplin auf Platz 8 aller bisher untersuchten 3,5-Zoll-Laufwerke. Bei der mittleren Datenrate konnte die P7K500 mit gut 78 MB/s ordentlich zulegen und verbesserte sich in dieser Disziplin auf Rang 6. Auch die rund 50 MB/s bei der minimalen Transferrate können sich sehen lassen und machen das SATA/300-Desktop-Laufwerk zur derzeit sechstschnellsten 3,5-Zoll-Festplatte bei dieser Messung. Bei den Zugriffszeiten zeigte sich das 500-GB-Laufwerk nicht wirklich reaktionsschnell: Durchschnittlich lag sie bei noch befriedigenden 5,9 Millisekunden, wobei sich die Messung nach Aktivierung des automatischen Akustik-Managements (AAM) nur um 0,2 Millisekunden anstieg - tadellos! Beim Fullstroke-Zugriff gehörte die Deskstar P7K500 mit 18,6 Millisekunden allerdings zum bis dato langsamsten 3,5-Zoll-Laufwerk. Das sich die Fullstroke-Zugriffszeit bei eingeschaltetem AAM nur etwas auf 19,2 Millisekunden erhöhte ist kein Trost - auch wenn sich die Deskstar P7K500 damit immerhin vom letzten auf den viertletzten Rang vorschiebt.
Ergonomie: Die Lautstärkemessung deckt auf, warum Hitachi bei der Deskstar P7K500 HDP725050GLA360 die langsamen Zugriffszeiten in Kauf nimmt – die SATA/300-Festplatte arbeitete schön leise: Im Ruhezustand ermittelten wir 21,8 dB(A) respektive 0,4 Sone. Damit gehört die Deskstar P7K500 zu den fünf leisesten 3,5-Zoll-Laufwerken. Unter Volllast erhöhte sich der Geräuschpegel des 500-GB-Laufwerks mit 23,6 dB(A) beziehungsweise 0,5 Sone auf einen für 3,5-Zoll-Festplatten vergleichsweise geräuscharmen Wert. Mit aktiviertem AAM konnte die P7K500 das Betriebsgeräusch sogar noch auf unter 23 dB(A) drücken - sehr gut!.
Fazit: Gerade bei Rechnern, die im Wohnzimmer stehen, spielt die Geräuschentwicklung eine wichtige Rolle. Daher ist es nur konsequent, das Hitachi für das Modell Deskstar P7K500 flotte Zugriffszeiten zugunsten eines leisen Betriebsgeräusches opfert. Das dabei die Transferraten nicht auf der Strecke bleiben, unterstreicht das gelungene Gesamtkonzept des für den Dauerbetrieb ausgelegten Laufwerks. Daher drängt sich die Deskstar P7K500 HDP725050GLA360 für den Einsatz in Home-Servern und Media-PCs auf. Hinzu kommt der attraktive GB-Preis von derzeit 11 Cent, was die Deskstar P7K500 auch für kleine Raid-Verbunde im 24-Stunden-Einsatz interessant macht.
Alternativen: Noch günstiger bekommen Sie das Gigabyte mit der Samsung Spinpoint F1 HD753LJ - aktuell müssen Sie hier nur 9 Cent berappen. Suchen Sie hingegen ein besonders schnelles 3,5-Laufwerk mit überragenden Datenraten und wieselflinken Zugriffszeiten, kommt die Western Digital Velociraptor WD3000GLFS in Betracht. Das kompromisslos auf Leistung getrimmte Laufwerk hat allerdings einen stolzen Preis von derzeit 77 Cent pro Gigabyte.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Vorherige Seite
Seite 1 von 2
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

64192
Content Management by InterRed