229540

Nikon Coolpix S600

28.05.2008 | 10:55 Uhr |

Der Brennweitenbereich von Nikons kompaktem 10-Megapixler beginnt bei 28 Millimeter - damit eignet sie sich gut für Weitwinkelaufnahmen. Die S600 ist mit silberfarbenem oder dunkelgrauen (Urban Black) Gehäuse erhältlich.

Bildqualität: In Sachen Bildrauschen schaffte die Nikon Coolpix S600 gute Messwerte. Erst bei ISO 1600 und 3200 waren die Bildfehler deutlich sichtbar, und auch der Dynamikumfang geriet erstmals bei diesen Empfindlichkeiten in den kritischen Bereich. Weniger überzeugend war jedoch die Auflösung der S600: So gelang uns im Weitwinkel kein auswertbares Testbild, da die Aufnahmen am linken Bildrand stets zu unscharf waren. Bei mittlerer und langer Brennweite erzielte die Kamera dagegen ein mittelmäßiges respektive gutes Ergebnis in Sachen Wirkungsgrad, auch wenn die Auflösung im Normalbereich zum Bildrand hin stark abfiel.

Ausstattung: Mit ihrer 28-Millimeter-Brennweite adressiert die S600 vor allem Anwender, die Wert auf Weitwinkelaufnahmen legen. Wie bei Nikon üblich, stehen Ihnen auch hier ein Porträt-Autofokus (Gesichtserkennung), ein Belichtungsausgleich und eine Rote-Augen-Retusche zur Verfügung.

Handhabung: Das Stativgewinde sitzt sehr weit am Rand des Kameragehäuses, so dass die Kamera leicht wackelt, wenn sie auf ein Stativ montiert ist.

Fazit: Die Coolpix S600 konnte mit ihrem guten Rauschverhalten und dem hohen Dynamikumfang punkten. Allerdings ließ die Auflösung zu wünschen übrig. Optisch ist das Gerät jedoch ein Hingucker.

0 Kommentare zu diesem Artikel
229540