44050

Fotos aus dem Handgelenk: Erfahrungsbericht zur "Kuli-Kamera"

15.01.2004 | 14:13 Uhr |

Seit einiger Zeit erobert die Digitalkamera-Technologie auch Kugelschreiber. Doch was taugen die Mini-Kameras, mit denen man auch schreiben kann? Wir haben uns den "Pen Cam RPC 300" von Pearl einmal angeschaut.

Seit einiger Zeit erobert die Digitalkamera-Technologie auch Kugelschreiber. Doch was taugen die Mini-Kameras, mit denen man auch schreiben kann? Wir haben uns den " Pen Cam RPC 300 " von Pearl einmal angeschaut.

Pen Cam RPC 300 QVGA

Die Pen Cam kommt in einer handlichen Box zum Kunden. Der Lieferumfang kann sich durchaus sehen lassen: Neben dem eigentlichen Stift mit der integrierten Kamera liefert Pearl fünf blaue Ersatzminen, drei Ersatz-Abdeckungen für die USB-Anschlussbuchse, ein USB-Kabel, eine Alkaline-Batterie (AAA), einen Standfuß und ein edel aussehendes Aluminium-Etui mit. Außerdem gibt es Treiber und Ulead Photoexpress 4.0 SE auf CD-ROM sowie eine gedruckte deutsch-französische Bedienungsanleitung.

Lieferumfang

VGA

Die Kamera lässt dem Benutzer die Wahl zwischen Aufnahmen mit 320x240 und 640x480 Bildpunkten. Für beide Auflösungen steht auch ein Selbstauslöser mit zehn Sekunden Verzögerung zur Verfügung. Der Anschluss an den PC (mindestens ein Pentium 2 mit 300 Megahertz und 32 Megabyte Arbeitsspeicher und Windows 98 SE, ME, 2000 oder XP) erfolgt via USB 1.1.

0 Kommentare zu diesem Artikel
44050