226518

SSD Transcend TS120GSSD25D-M im Test

14.08.2009 | 08:08 Uhr |

Die Flash-Festplatte Transcend TS120GSSD25D-M erreicht Datenraten von bis zu 245 MB/s. Der Test klärt, ob die 120-GB-SSD auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

SSD mit hohem Tempo: Transcend TS120GSSD25D-M
Vergrößern SSD mit hohem Tempo: Transcend TS120GSSD25D-M
© 2014

Die SSD-Festplatte Transcend TS120GSSD25D-M hält, was sie verspricht: Von den 120 GB lässt sich mit 119,2 GB fast die gesamte Bruttokapazität nutzen. Das ist nicht selbstverständlich. Normalerweise berechnen die Festplatten-Hersteller im Dezimalsystem aus den Bytes die Gigabytes, Transcend kalkuliert sie binär (1024 Bytes = 1 KB). Die TS120GSSD25D-M ist die erste SSD von Transcend, die auf den sehr guten SATA-300-Controller Barefoot von Indilinx setzt. Für die SSD verwendet Transcend die aktuelle Controller-Revision IDX110M00.

Preis: Die SSD-Festplatte Transcend TS120GSSD25D-M verwendet die Technik Multi Level Cell (MLC). MLC-SSD-Modelle bieten die Hersteller aktuell in einer Preisspanne von 2 bis 4 Euro pro Gigabyte an. Beim derzeitigen Straßenpreis von rund 230 Euro ergibt sich für die Transcend SSD TS120GSSD25D-M ein Gigabyte-Preis von 2,77 Euro - das ist noch günstig

SATA-Controller und Pufferspeicher der Transcend-SSD TS120GSSD25D-M
Vergrößern SATA-Controller und Pufferspeicher der Transcend-SSD TS120GSSD25D-M
© 2014

Ausstattung: Die SSD-Festplatte Transcend TS120GSSD25D-M setzt sich aus 16 Flash-Chips á 7,5 GB zusammen. Die Flash-Bausteine des Typs Samsung 925 K9HCG08U1M-PCB0 sind gleichmäßig auf beide SSD-Platinenseiten verteilt. Auf der vorderen SSD-Platinenseite befindet sich der Indilinx-Controller. In unmittelbarer Nachbarschaft liegt der 64 MB große Pufferspeicher Elpida S51321CBH-6DTT-F . Der SDRAM-Chip arbeitet mit der Standard-Taktrate von 166 MHz. Das 2,5-Zoll-Gehäuse der SSD-Festplatte Transcend TS120GSSD25D-M besteht aus stoßfestem schwarzem Plastik und ist über vier Schrauben direkt mit der Platine verbunden.

Mit 55 Gramm fällt das Gewicht der Transcend-SSD sehr leicht aus. Die Schockfestigkeit liegt bei sehr guten 1500 G. Den SSD-Stromverbrauch gibt Transcend mit 0,7 Watt im Bereitschaftszustand sowie 2,4 Watt beim Zugriff an - für eine SSD mit Indilinx-Controller ist das recht hoch. Die mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen (Mean Time Between Failures, MTBF) beträgt gemäß Transcend eine Million Stunden. Das ist wenig, andere SSD-Modelle bieten bis zu zwei Millionen Stunden.

Praxis-Datenraten: Die SSD-Festplatte Transcend TS120GSSD25D-M erzielte überzeugende Datenraten im Praxis-Test. Beim Lesen kam die Transcend-SSD auf sehr gute 85,8 MB/s und geht damit als bisher viertschnellste SSD mit Barefoot-Controller aus dem Test hervor. So lag beispielsweise die baugleiche SSD OCZ Vertex OCZSSD2-1VTX120G mit 85,9 MB/s nur einen Wimpernschlag vor der Transcend-SSD. Überdurchschnittlich für eine SSD mit Barefoot-Controller fiel der Schreibtest aus: Die SSD-Festplatte Transcend TS120GSSD25D-M erreichte hier mit exzellenten 93,6 MB/s den zweitbesten Wert aller MLC-SSDs im Test. Nur die OCZ Vertex Turbo 1VTXT120G war dank ihres übertakteten Cache-Bausteins mit 96,4 MB/s beim Schreiben noch schneller. Im Rahmen des technischen Leistungsniveaus lagen die 82,4 MB/s der Transcend-SSD beim Kopieren.

Sequenzielle Schreibrate
Vergrößern Sequenzielle Schreibrate
© 2014

Sequenzielle Transferleistung: Die Leserate der SSD-Festplatte Transcend TS120GSSD25D-M lag zwischen 237 und 245 MB/s - hervorragend! Unter den SSD-Modellen mit Barefoot-Controller ist die Transcend-Festplatte damit die zweitschnellste SSD im Test. Aber auch die Schreibrate der Transcend SSD TS120GSSD25D-M konnte sich sehen lassen: Maximal erreichte die Transcend-SSD ausgezeichnete 237 MB/s. Sehr gut war auch die durchschnittliche Schreibrate von 202 MB/s, nur die minimale Transferrate fiel mit 142 MB/s im Vergleich zu anderen SSD-Modellen mit Barefoot-Controller schlecht aus. Die SSD Super Talent Ultradrive ME FTM28GX25H kam hier beispielsweise auf 172 MB/s.

Die Zugriffszeiten der der SSD-Festplatte Transcend TS120GSSD25D-M waren nicht berauschend, entsprachen aber dem Leistungsniveau von SSD-Festplatten mit Barefoot-Controller: So entpuppte sich die mittlere Zugriffszeit der Transcend-Festplatte mit 0,21 Millisekunden als ausgesprochen zäh für eine SSD. Gleiches galt für die 0,21 Millisekunden beim Fullstroke-Zugriff, die der Transcend-SSD auch nur einen Platz im hinteren Mittelfeld einbrachten.

Fazit: Die Transcend TS120GSSD25D-M ist sehr schnell. Die SSD besticht durch sehr gute Praxis-Transferraten, insbesondere die hohe Schreibleistung beeindruckt. Exzellent sind auch die sequenziellen Transferraten - lediglich die minimale Schreibrate fällt etwas ab. Nur unterdurchschnittlich sind hingegen die Zugriffszeiten. Bei einem Gigabyte-Preis von aktuell 2,77 Euro fällt das Preis-Leistungs-Verhältnis der Transcend SSD TS120GSSD25D-M günstig aus.

Alternativen: Sie suchen die schnellste SSD mit dem Barefoot-Controller von Indilinx? Dann empfehlen wir Ihnen die SSD OCZ Vertex Turbo 1VTXT120G , für die Sie allerdings mit 3,10 Euro pro Gigabyte etwas mehr anlegen müssen. Schnäppchenjäger greifen zur preisgünstigen SSD Corsair P128 SSD CMFSSD-128GBG2D , die 2,51 Euro pro Gigabyte kostet, aber trotzdem ein ähnlich hohes Tempo wie die Transcend SSD TS120GSSD25D-M bietet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
226518