Flexibler WLAN-Router

Linksys WRT320N im Test

Freitag, 18.12.2009 | 09:30 von Thomas Rau
Der WLAN-Router Linksys WRT320N ist flexibel - er funkt auf der 2,4- oder 5-GHz-Frequenz. Wie er sich beim Tempo und der Reichweite macht, klärt der Test.
11n-WLAN-Router - auch für 5 GHz: Linksys WRT320N im
Test
Vergrößern 11n-WLAN-Router - auch für 5 GHz: Linksys WRT320N im Test
© 2014

Der schicke WLAN-Router von Linksys entspricht dem Draft 2.0 des WLAN-Standard 802.11n. Damit darf er automatisch das Logo für den kürzlich verabschiedeten 11n-Standard tragen. Der Linksys WRT320N funkt auf der 2,4-GHz-Frequenz, die die meisten WLAN-Router nutzen. Er überträgt aber auch auf der 5-GHz-Frequenz. Damit eignet er sich besonders für Anwender, in deren Nachbarschaft sich viele andere WLANs befinden - die stören nämlich meist das eigene Funknetz. Auf 5 GHz gibt es dagegen deutlich weniger Störpotential: Das bedeutet höhere Transferraten oder mehr Reichweite.

Tempo des Linksys WRT320N
Über die kurze Messdistanz von drei Metern legte der Linksys WRT320N ein ordentliches Tempo vor: Er erreichte gute 92 MBit/s. Deutlich schwächer fiel sein Ergebnis über die 40-Meter-Strecke aus: Hier schaffte er nur 9,5 MBit/s. Das liegt vor allem daran, dass Linksys in den Werkseinstellungen auch für die 5-GHz-Frequenz nur Übertragungskanäle mit 20 MHz vorsieht: Hier wäre die Einstellung für 40-MHz-Kanäle oder die automatische Auswahl der Kanalbreite durch den WLAN-Router die klügere Option gewesen.
Für die schnelle Übertragung per Netzwerkkabel besitzt der Linksys WRT320N einen 4-Port-Switch mit Gigabit-Tempo. Weitere Anschlüsse - zum Beispiel ein USB-Port für Festplatten und USB-Sticks - fehlt.

Sicherheit beim Linksys WRT320N
Zur einfachen Verschlüsselung der WLAN-Verbindung unterstützt der Linksys WRT320N die Funktion WPS (Wi-Fi Protected Setup): Per Knopfdruck oder durch Eingabe einer Pin-Nummer verschlüsseln zwei WPS-fähige Geräte die WLAN-Verbindung automatisch. Ab Werk ist der Linksys-Router nicht verschlüsselt, auch der Einrichtungsassistent besteht nicht auf einer Verschlüsselung.

Menü und Leistungsaufnahme beim Linksys WRT320N
Das Menü des Linksys WRT320N ist übersichtlich aufgebaut und bietet alle wichtigen Funktionen. So lässt sich der Router auch von WLAN-Einsteigern schnell einrichten, zumal sie Handbuch und Menütexte dabei gut unterstützen. Weitergehende Optionen, die auch Profi-Netzwerker interessieren könnten, bietet der WLAN-Router aber nicht.
Positiv: Sowohl im Funkbetrieb wie auch ohne Datentransfer zeigte sich der Linksys WRT320N recht sparsam bei der Leistungsaufnahme.

Fazit: Der Linksys WRT320N bietet eine günstige Möglichkeit, ein WLAN im störungsfreien 5-GHz-Band aufzubauen: Daher eignet er sich vor allem für Anwender, die von vielen Stör-WLANs umgeben sind. Netzwerk-Profi muss man dafür nicht sein - auch Einsteiger finden sich im Menü des WLAN-Routers zurecht. Über kürzere Funk-Distanzen arbeitet er mit hohem Tempo. Und wer besonders schnell übertragen will, nutzt den LAN-Switch mit Gigabit-Tempo.

Freitag, 18.12.2009 | 09:30 von Thomas Rau
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
233109