230529

SSD Intel X25-M G2 SSDSA2MH160G2 im Test

15.09.2009 | 15:39 Uhr |

Die zweite Generation der Intel-SSD X25-M G2 will mit doppelt so viel Cache und schnelleren Flash-Chips zur Konkurrenz aufschließen. Ob Intel dies gelingt, zeigt unser Test.

Mit neuem Rekordwert: sequenzielle Leserate der Intel SSD X25-M G2 SSDSA2MH160G2
Vergrößern Mit neuem Rekordwert: sequenzielle Leserate der Intel SSD X25-M G2 SSDSA2MH160G2
© 2014

Mit der Intel X25-M G2 bringt der Halbleiterriese die zweite SSD-Generation mit MLC-Technik auf den Markt. Intel bietet die G2-SSD mit 80, 160 und 320 GB an. Im Gegensatz zur Vorgängerserie Intel X25-M verwendet Intel für die X25-M G2 Flash-Chips mit einer Strukturbreite von 32 statt 50 Nanometer. Die reduzierte Transistorgröße erlaubt schnellere Schaltzeiten und hilft Strom zu sparen. Damit die hauseignen Flash-Chips des Typs Intel 29F16B08JAMD1 das Tempo auch in der Praxis auf die Straße bringen, spendiert der Chipgigant der G2-SSD einen 32 MB großen Cache-Baustein - im Vergleich zur ersten Generation verdoppelt sich damit der Pufferspeicher. Ob die Verbesserungen ausreichen, um der Konkurrenz Paroli zu bieten, zeigt der Test des 160-GB-Modells Intel X25-M G2 SSDSA2MH160G2.

Preis: Die Intel X25-M G2 gehört zu den günstigeren SSD-Modellen mit MLC-Flashspeicher. Formatiert bietet die 160-GB-SSD für aktuell rund 385 Euro 149,1 GB nutzbare Kapazität. Damit kostet das Gigabyte preisgünstige 2,58 Euro.

Schwach: sequenzielle Schreibrate der Intel SSD X25-M G2 SSDSA2MH160G2
Vergrößern Schwach: sequenzielle Schreibrate der Intel SSD X25-M G2 SSDSA2MH160G2
© 2014

Ausstattung: Die Intel X25-M G2 setzt sich aus zehn Flashchips à 16 GB zusammen, die alle auf der Vorderseite der SSD-Platine untergebracht sind. Auch die neue Revision des SATA-Controllers Intel PC29AS21BA0 stammt aus der eigenen Produktion. Den Pufferspeicher steuert Micron mit dem 32-MB-Chip MT48LC16M16A2P-75 IT bei. Um 50 Prozent auf 1500 G hat Intel die Schockfestigkeit der X25-M G2 erhöht . Die mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen (Mean Time Between Failures, MTBF) bleibt mit vergleichsweise geringen 1,2 Millionen Stunden unverändert.

Geschwindigkeit: Die SSD-Festplatte Intel X25-M G2 zeigte bei den Praxis-Datenraten Licht und Schatten. Beim Lesen stellte die Intel-SSD mit 106,6 MB/s einen neuen Rekord auf und schlug damit den bisherigen Spitzenreiter Intel X25-E SSDSA2SH032G1C5 (106,0 MB/s) knapp. Beim Schreiben kam die Intel X25-M G2 allerdings nur auf befriedigende 66,8 MB/s. Die schnellste MLC-SSD in dieser Disziplin, die OCZ Vertex Turbo OCZSSD2-1VTXT120G , war hier mit 96,4 MB/s gut 44 Prozent schneller. Die Praxis-Kopierleistung der Intel X25-M G2 fiel mit 75,8 MB/s auch nicht überragend aus. Hier gibt die Samsung MMDOE56G5MXP-0VB mit 95,1 MB/s den Ton an, aber auch alle SSD-Modelle mit dem Barefoot-Controller von Indilinx boten spürbar höhere Kopierraten als die Intel X25-M G2.

Controller und Cache der Intel-SSD X25-M G2 SSDSA2MH160G2
Vergrößern Controller und Cache der Intel-SSD X25-M G2 SSDSA2MH160G2
© 2014

Neue Bestwerte erreichte die Intel X25-M G2 auch bei den sequenziellen Leseraten: Maximal 254,4, im Mittel 253,9 und minimal 253,2 MB/s waren nicht nur phänomenal hoch, sondern auch phänomenal konstant. Nur der Vorgänger X25-M kann hier mit Leseraten von 249 bis 252 MB/s annähernd mithalten. Eine schwache Vorstellung zeigte die Intel-SSD hingegen beim sequenziellen Schreiben mit maximal 81,7, im Mittel 80,9 und minimal 79,7 MB/s. Aktuelle SSD-Modelle wie das Transcend TS120GSSD25D-M bieten mit bis zu 237 MB/s fast dreimal so hohe Transferraten. Dafür erreichte die Intel X25-M G2 flotte Zugriffszeiten. Mit je 0,15 Millisekunden war das G2-Modell die bisher fünftschnellste SSD in dieser Disziplin.

Fazit: Die Intel X25-M G2 bietet eine erstklassige Leseleistung und schnelle Zugriffszeiten. Aufgrund der schwachen Schreibraten kann Intels zweite SSD-Generation aber nicht zum Spitzenfeld aufschließen. Unterem Strich fällt daher das Preis-Leistungs-Verhältnis der Intel X25-M G2 nur befriedigend aus.

Alternativen: Ein höheres Tempo zum günstigeren Preis bietet die SSD Corsair P128 SSD CMFSSD-128GBG2D , die aktuell 2,35 Euro pro Gigabyte kostet.

Varianten: SSD Intel X25-M G2 SSDSA2MH080G2 mit 80 GB Kapazität
SSD Intel X25-M G2 SSDSA2MH320G2 mit 360 GB Kapazität

0 Kommentare zu diesem Artikel
230529