Wunderhandy oder Blender

Filme aus dem Netz – Youtube

Donnerstag den 20.09.2007 um 11:55 Uhr

von Sebastian Hirsch

Bislang ist der Hype noch nicht so recht bei uns angekommen – in den USA werden hier schon die Stars von morgen gemacht. Das Phänomen Youtube, der inzwischen von Google gekauften Webplattform für den Austausch von jeder Art von Videofilmchen, hat nicht nur seine Gründer reich gemacht. Welche Filme gerade auf Youtube besonders erfolgreich laufen, ist in den USA Gesprächsthema, das Austauschen von Links auf besonders skurrile Fundstücke Hobby von Millionen. Da mag auch Apple nicht zurückstehen und hat kurz vor Verkaufsstart des iPhone noch einen besonderen Deal verkündet: Youtube-Filme können auch auf einem iPhone angesehen werden. Das Besondere dabei: Da das iPhone kein Flash abspielt, Youtube aber in diesem Format seine Filme anbietet, wandelt das Videoportal alle zig Millionen Filme in H.264 um. Das geht zwar nicht von heute auf morgen, bis Ende des Jahres soll die Umwandlung aber abgeschlossen sein.

So ist die Auswahl, die man derzeit mit dem iPhone ansehen kann, noch etwas eingeschränkt, was aber bei der puren Masse gar nicht so sehr ins Gewicht fällt. Und was man ansehen kann, läuft sehr gut. Keine langen Wartezeiten, eine akzeptable Bildqualität ohne Aussetzer – immer vorausgesetzt, man geht per WLAN ins Netz. Denn wie beim Zugang zum Internet und beim Verschicken gößerer Mail-Anhänge gilt auch hier, dass ein Zugang über das Telefonnetz zu langsam ist, um wirklich Spaß an der Sache zu haben. Vorausgesetzt, Apple wählt nicht doch noch einen UMTS-Zugang für den europäischen Markt. Dann wäre das Problem nicht mehr so akut.

Donnerstag den 20.09.2007 um 11:55 Uhr

von Sebastian Hirsch

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
256057