Fazit

Freitag, 20.02.2004 | 12:07 von Panagiotis Kolokythas
Den großen Sprung in der Versionsnummer hat sich CloneDVD verdient. Mit CloneDVD 2 liefern die Entwickler zahlreiche Neuerungen ab. Vor allem über die verbesserte Bildqualität dürften sich die meisten Anwender freuen.

Wer da eine noch bessere Bildqualität wünscht und daher gänzlich auf das Transkodieren verzichten möchte, wird sicherlich die Möglichkeit begrüßen, lange Filme mit CloneDVD 2 auch auf zwei DVD-Rohlinge aufteilen zu können. Schön, dass dabei auch die Menüs auf beiden DVDs weiterhin funktionstüchtig bleiben.

Löblich: Auch bei CloneDVD 2 legt Elby Wert auf eine einfache Bedienung. Die Hauptfunktionen sind schnell erlernt und der Anwender wird nicht mit Massen von Einstellungsmöglichkeiten, Menüs und Untermenüs gequält.

Der Weg von A (dem DVD-Film) nach B (der Kopie) bleibt auch bei CloneDVD 2 so wie er sein sollte. Kurz.

Freitag, 20.02.2004 | 12:07 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
53664