26094

HP Color Laserjet 3600n

21.12.2007 | 10:01 Uhr |

Der HP Color Laserjet 3600n ist ein Farblaserdrucker mit Single-Pass-Technik. Im Test arbeitete er flott und verlässlich. So meistert er auch das Druckpensum kleinerer Arbeitsgruppen.

Testbericht
Ausstattung: Dank USB-2.0-Hi-Speed-Anschluss sowie Ethernet-Schnittstelle lässt sich der GDI-Drucker sowohl lokal als auch übers Netzwerk ansteuern. In der getesteten N-Version bietet das Gerät eine Papierkassette für maximal 250 Blatt und ein Mehrzweckfach, in dem bis zu 100 Blatt unterkommen. Die 64 MB Arbeitsspeicher lassen sich nicht aufrüsten. Dafür finden sich neben der aktuellen Windows-Treiber auch ältere Varianten wie 98/ME und 2000 - nicht mehr selbstverständlich.

Tempo: Mit nur 17 Sekunden war der Druck der ersten Seite äußerst flott. Auch sonst schlug sich der Color Laserjet 3600n dank Single-Pass-Technik wacker. Bei unseren drei vollfarbigen Seiten aus Acrobat lieferte er sogar mit 27 Sekunden einen neuen Bestwert.

Nahaufnahme des HP Color Laserjet 3600n: Bei nur 4 Punkt winzigem Texteil noch scharf
Vergrößern Nahaufnahme des HP Color Laserjet 3600n: Bei nur 4 Punkt winzigem Texteil noch scharf
© 2014

Qualität: Der Tonerauftrag fiel etwas hell aus. So waren Details in Grafiken und Bildern klar erkennbar. Gleichzeitig hätte die Deckung bei Texten stärker sein können. Trotzdem stimmte die Schärfe der Buchstaben, wie die Abbildung eines nur vier Punkt kleinen Textausschnitts zeigt.

Verbrauch: Der Drucker wird standardmäßig mit normal befüllten Tonerkartuschen ausgeliefert - lobenswert. Für das schwarzweiße Blatt errechneten wir 2,1 Cent. Die farbige Seite kommt auf 9,6 Cent. Noch akzeptable Seitenpreise. Manko: Der Color Laserjet 3600n zog im ausgeschalteten Zustand noch 2,4 Watt.

Fazit: Der HP Color Laserjet 3600n ist ein durchaus flott und qualitativ hochwertig arbeitender Farblaser fürs Büro, der so leise werkelt, dass er auch in der Nähe des Arbeitsplatzes stehen kann, ohne zu stören.

0 Kommentare zu diesem Artikel
26094