229898

Trekstor Data Station maxi m.ub

14.07.2008 | 10:02 Uhr |

Trekstor beschränkt sich beim externen 3,5-Zoll-Laufwerk Data Station maxi m.ub auf einen USB-Anschluss. Die Platte absolvierte den Leistungstest mit Bravour und ist günstig. Mehr noch: Sie bringt ein Konzept für den Notfall mit.

Besonderheit: Trekstor liefert das externe 3,5-Zoll-Laufwerk nicht nur mit der Backup-Software Nero Back it Up 2 Essentials aus. Vielmehr bietet der Hersteller zusätzlich einen zwölfmonatigen, kostenlosen Datenrettungs-Service. Voraussetzung: Der Anwender registriert die externe Festplatte innerhalb von 60 Tagen nach dem Erwerb auf der Trekstor-Webseite. Nähere Informationen dazu finden Sie unter www.trekstor.de/datenrettungsservice .

Ausstattung: Im Aluminiumgehäuse sitzt die interne Platte Samsung HD753LJ mit 7200 Umdrehungen pro Minute und 32 MB Cache. Der mitgelieferte Standfuß ist mit zwei Schrauben an der Unterseite des Plattengehäuses zu montieren. So ist die Platte auch vertikal einsetzbar. Am Gehäuse befindet sich ein USB-Anschluss zur Verbindung zum Rechner. Weitere Schnittstellen sind nicht vorhanden.

Ergonomie: Lüftungsschlitze vorne und hinten am Gehäuse sorgen für Abluft. Im Inneren haben wir maximal 43,5 Grad Celsius gemessen - das ist noch okay. Das USB-Kabel zum Anschluss an den Rechner liegt bei. Das Gerät hat einen Ausschalter an der Rückseite. Betätigten wir diesen, ging die Platte auf 0 Watt - ökonomisch. Im Lautheitstest kam die Data Station maxi m.ub im Ruhezustand auf 27,5 dB(A) oder 0,9 Sone. Unter Last stiegen die Werte auf 32,0 dB(A) beziehungweise 1,7 Sone - gut hörbar.

Tempo: Die Transferraten fielen mit 33,17 MB/s im Lesen sowie 30,79 MB/ im Schreiben für USB erwartungsgemäß aus. Zudem erarbeitete sich die Platte eine flotte mittlere Zugriffszeit von 10,21 ms.

Fazit: Wer sowieso nur USB als Anschluss benötigt, erhält mit dieser 3,5-Zoll-Platte von Trekstor ein ausgereiftes Laufwerk, das flink unterwegs ist. Dabei kommt es auf einen GB-Preis von gerade einmal 19 Cent - super günstig. Durch den kostenlosen Datenrettungs-Service des Herstellers in den ersten zwölf Monaten nach dem Kauf bringt dieses Plattenmodell einen interessanten Mehrwert mit.

Alternative: Auch die External Hard Drive von Verbatim beschränkt sich rein auf USB als Anschluss. Die Leistungswerte erwiesen sich als vergleichbar mit dem Trekstor-Modell. Dabei arbeitete das Verbatim-Laufwerk allerdings etwas leiser. Es kam in der getesteten Variante auf 21 Cent pro GB und war damit einen Tick teurer als die Trekstor Data Station maxi m. ub.

0 Kommentare zu diesem Artikel
229898