226248

Iomega Professional Hard Drive im Test

07.01.2010 | 16:40 Uhr |

1 Terabyte Festplattenspeicher, anschlussfertig mittels USB-Buchse sowie S-ATA-Schnittstelle. Wie flott die externe Iomega Professional Hard Drive damit war, erfahren Sie in diesem Testbericht.

Die Iomega Professional Hard Drive kommt im üblichen eher unauffälligen Design. Mitgeliefert wird ein Standfuß aus Plastik, um die externe Festplatte auch hochkant auf den Schreibtisch stellen zu können. Allerdings ist dann der hässliche Typenschild-Aufkleber zu sehen. Damit ist die Iomega Professional Hard Drive von der Optik her kein Gewinner. Ob sie wenigstens gut ausgestattet, schnell, leise und stromsparend ist, haben wir im Testcenter für Sie untersucht.

Ausstattung: Die externe Festplatte bietet 1 TB Speicherplatz. Nach dem Formatieren standen uns 931,5 GB zur Verfügung. Die Iomega Professional Hard Drive besitzt zwei Schnittstellen. Die E-SATA-Buchse verspricht hohe Datenraten, jedoch hat die Mehrzahl der PCs keine passende Schnittstelle. Die USB-2.0-Schnittstelle schließt diese Kompatibilitätslücke - praktisch jeder Rechner kommt mit so einer Buchse - ist jedoch vom Tempo her nicht berauschend. Zum Lieferumfang der Iomega Professional Hard Drive gehört ein USB-Kabel (60 Zentimeter) und ein S-ATA-Kabel (110 Zentimeter) sowie ein Steckernetzteil. Mit von der Partie ist die Software Iomega Never Down sowie eine Lizenz von EMC Retrospect HD. Herunterladen müssen Sie das Backup-Programm jedoch selbst.

Tempo: Im Praxistest erreichte die Iomega Professional Hard Drive beim Lesen einen Datendurchsatz von 36 MB/s, beim Schreiben 41 MB/s. Damit war die externe E-SATA-Festplatte gut doppelt so schnell wie ein USB-2.0-Laufwerk.

Ergonomie: Bei der 981 Gramm schweren Iomega Professional Hard Drive (1109 Gramm mit Netzteil) ermittelten wir einen Stromverbrauch von 9,5 Watt im Leerlauf und 10,5 Watt unter Last - das ist für ein 3,5-Zoll-Laufwerk normal. Im ausgeschalteten Zustand sank der Verbrauch laut Messgerät auf 0 Watt - klasse. Die Geräuschentwicklung lag je nach Betriebszustand (Leerlauf/Last) zwischen 18,1 und 25,4 dB(A) beziehungsweise 0,1 und 0,7 Sone - das ist für ein 3,5-Zoll-Modell relativ leise, also kaum zu hören.

Fazit: Angenehm schnelle externe Festplatte im Metallgehäuse. Die Geräuschentwicklung war nicht allzu hoch, der Stromverbrauch hielt sich ebenfalls in Grenzen - empfehlenswert!

Alternativen: Die Iomega Professional Hard Drive bot zum Testzeitpunkt ein Preis-pro-Gigabyte-Verhältnis von 11 Cent/GB - für ein E-SATA-Modell ist das Spitzenklasse! Mit 9 und 6 Cent/GB deutlich günstiger sind lediglich die USB-Modelle Seagate Free Agent Desk 1,5 TB (120 Euro) und die Samsung Story Station USB 2.0 1,5 TB (100 Euro).

Varianten: Iomega Professional Hard Drive 1 TB (Testmodell)
Iomega Professional Hard Drive 2 TB
Iomega Professional Hard Drive 500 GB

0 Kommentare zu diesem Artikel
226248