226506

Imation Apollo Expert UX im Test

25.09.2009 | 10:27 Uhr |

Wie schnell und qualitativ hochwertig die externe 2,5-Zoll-Festplatte Imation Apollo Expert UX oder auch flott ist, lesen Sie in diesem Testbericht.

Das Erkennungszeichen der Apollo Expert UX von Imation ist der umklappbare Ring am hinteren Teil des Gehäuses - je nachdem, ob Sie die Festplatte hinlegen oder -stellen wollen, müssen Sie ihn in die richtige Position drehen. Weiße LEDs an der Gehäusefront zeigen den Betriebszustand der Festplatte an (ein/aus) sowie, ob auf sie zugegriffen wird oder nicht. Eine eigene LED leuchtet auf, wenn es auf den Datenscheiben eng wird, also die Festplattenkapazität zu mehr als 95 Prozent belegt ist.

Ausstattung: Zur Imation Apollo Expert UX wird die Backup-Software Imation Live Backup geliefert. Stecken Sie die Festplatte zum ersten Mal an Ihren PC an, fragt eine Autostart-Routine, ob das Programm installiert werden soll. Über einen Taster an der Gehäuserückseite aktivieren Sie die Sonchronisation. Darüber hinaus liegt noch eine nur sehr kurze Installationsanleitung, ein Y-USB-Kabel, eine Gummihülle zum Schutz gegen Kratzer und schließlich die externe Festplatte im Karton. Im Innern der Imation Apollo Expert UX arbeitet die Samsung-Festplatte Spinpoint M6 HM500LI. Ihre Kapazität beträgt 500 GB (davon bleiben in der Praxis 466 GB), die durch drei Datenscheiben (Platter) erreicht wird. Sie dreht ihre Platter mit gemütlichen 5400 Umdrehungen pro Minute und besitzt 8 MB Cache.

Tempo: Die Imation Apollo Expert UX ist kein Sprinter, für ein USB-Modell jedoch einigermaßen flott. Im Benchmark erreichte die externe Festplatte für ein USB-Modell normale Werte - 33 (lesen) und 31 MB/s (schreiben). Im Praxistest setzte die Imation Apollo Expert UX 23 und 18 MB/s (lesen / schreiben) um - ebenfalls für ein USB-Laufwerk völlig okay. Die durchschnittliche Zugriffszeit lag bei 9,91 Millisekunden - das ist ziemlich lang.

Handhabung: Die Imation Apollo Expert UX glänzt durch ein sehr leises Betriebsgeräusch. 18,9 und 20 dB(A) im Leerlauf beziehungsweise unter Last sind kaum zu hören. 0,1 (Leerlauf) und 0,2 (Last) Sone sind ebenfalls kaum wahrnehmbar. Gut gefallen hat uns auch der geringe Stromverbrauch von 1,3 und 3,1 Watt (Leerlauf/Last). Die Festplatte blieb im Test mit 30,4 Grad Celsius angenehm kühl.

Fazit: Die Festplatte ist zwar teuer, sieht aber auch sehr schick aus - das Design ist klasse. Sehr gut ist auch der geringe Stromverbrauch und das leise Betriebsgeräusch. Das Tempo war nicht berauschend, aber für eine USB-Festplatte in Ordnung.

Alternativen: Der Gigabyte-Preis der Imation Apollo Expert UX mit 500 GB lag zum Testzeitpunkt bei 28 Cent/GB - ganz schön teuer. Mit gerade mal 19 Cent/GB schlägt die Memup Kwest Mini 2,5 Zoll (500 GB) zu Buche. Das teuerste Gerät im Testfeld ist mit 2,01 Euro/GB die Origin Storage Amacom Data Locker Pro AES 160 GB - sie bietet dafür jedoch zusätzlich auch besondere Sicherheitsfunktionen.

Varianten:
Imation Apollo Expert UX 500 GB (Testmodell)
Imation Apollo Expert UX 320 GB

0 Kommentare zu diesem Artikel
226506