226596

Sharkoon Rapid-Case 2,5 SATA 500 GB im Test

03.02.2010 | 17:15 Uhr |

Mit 70 Euro ist die externe 2,5-Zoll-Festplatte von Sharkoon das günstigste 500-GB-Modell im Testfeld! Was die Tester an der externen 2,5-Zoll-Fesplatte auszusetzen hatte, erfahren Sie in diesem PC-WELT-Test.

Das Sharkoon Rapid-Case 2,5 SATA 500 GB gibt es auch ohne Festplatte - ideal, wenn Sie eine alte S-ATA-Festplatte als mobilen Speicher weiternutzen möchten (Preis: 13 Euro). Im vorliegenden Modell kommt das Gehäuse fertig zusammengebaut und bestückt mit der Samsung-Festplatte Samsung HM500JI. Sie bietet eine Nennkapazität von 500 GB. In der Praxis bleiben davon 466 GB übrig. Die S-ATA-Festplatte verfügt über 8 MB Cache und dreht ihre Scheiben im moderaten Tempo von 5400 Umdrehungen pro Minute. Im Lieferumfang sind ein Y-USB-Mini-USB-Kabel sowie ein Etui enthalten. Software legt Sharkoon keine bei.

Tempo: Im Benchmark-Test erreichte die Sharkoon Rapid-Case 2,5 SATA 500 GB 31 und 33 MB/s (lesen/schreiben). Die durchschnittliche Zugriffszeit lag bei 9,08 Millesekunden - das ist zu lang. In der Praxis schrieb die Sharkoon Rapid-Case 2,5 SATA 500 im Schnitt 24 MB/s. Beim Lesen kam Sie auf 20 MB/s. Damit war das Tempo der Sharkoon Rapid-Case 2,5 SATA 500 GB insgesamt nicht besonders hoch. Das liegt aber vor allem an der langsamen USB-2.0-Schnittstelle, nicht an der Qualität des Gehäuses oder am Tempo der verbauten Festplatte. Benötigen Sie eine flotteres Laufwerk, müssen Sie eine externe Festplatte mit Firewire-800, S-ATA- oder USB-3.0-Buchse wählen.

Ergonomie: Die Sharkoon Rapid-Case 2,5 SATA 500 GB blieb im Leerlauf wie unter Last mit 21 und 23 dB(A) recht leise und war somit praktisch nicht hörbar - in Sone gemessen betrug die Lautheit 0,2 respektive 0,4 Sone. Gut gefallen hat uns auch die geringe Leistungsaufnahme der Sharkoon Rapid-Case 2,5 SATA 500 GB: 1,4 und 2,8 Watt (Leerlauf/Last) sowie 0 Watt bei ausgeschaltetem PC sind sehr niedrig.

Fazit: Günstige und handliche aber nicht besonders flinke 2,5-Zoll-Festplatte - sie war sehr leise und verbrauchte wenig Strom.

Alternativen: Wir haben in unserem Festplatten-Testfeld gestöbert, aber keine günstigere 500-GB-Festplatte gefunden. Zwar gibt es externe Festplatten mit 500 GB ab 60 Euro, aber nur im 3,5-Zoll-Format, also mit externem Netzteil: beispielsweise die Buffalo Just Store Desktop 500 GB . Nach oben sind liegt die Grenze bei 500 Euro - so viel kostet die externe 2,5-Zoll-Festplatte mit 500 GB Digittrade High Security HDD HS-128 - darauf sind Ihre Daten dank eingebauter hardware-mäßiger Verschlüsselung, Zugriffscode sowie einer PIN-Karte besonders sicher.

Varianten: Sharkoon Rapid-Case 2,5 SATA 500 GB (Testmodell)

0 Kommentare zu diesem Artikel
226596