20830

Ext2fs Anywhere 2.5

15.10.2002 | 16:13 Uhr |

Mit Ext2fs Anywhere kann der Anwender unter Windwos 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP auf Festplatten-Partitionen zugreifen, die mit den Dateisystemen Ext2fs und Ext3fs formatiert sind.

Das Programm stellt Linux-Partitionen unter Windows zur Verfügung. Probleme kann es mit dem Schreibzugriff geben.

Mit Ext2fs Anywhere kann der Anwender unter Windwos 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP auf Festplatten-Partitionen zugreifen, die mit den Dateisystemen Ext2fs und Ext3fs formatiert sind. Nach der einfachen Installation und dem fälligen Neustart sind sämtliche Linux-Partitionen verfügbar. Auf diese kann der Anwender "transparent", also mit dem Explorer oder anderen Tools, zugreifen, Dateien und Verzeichnisse lesen und schreiben oder sie im Windows-Netzwerk freigeben. Die Online-Hilfe ist nicht sehr umfangreich, ein gedrucktes Handbuch existiert nicht. Die Oberfläche erinnert an Partition Magic.

Der Anwender kann Partitionen erzeugen, umbenennen oder formatieren. Dass Ext2fs Anywhere die Linux-Partitionen sofort mit Schreibzugriff einbindet, bringt eventuell Probleme mit sich. So legt Windows ME ungefragt seine Restore-Ordner auf allen eingebundenen Partitionen an. Hier fehlt eine Sicherheitsabfrage vor dem Kopieren von Dateien oder dem Anlegen von Verzeichnissen. Unerfahrene Anwender können zudem ungewollt Systemdateien löschen. Die Software ist daher für Einsteiger nicht zu empfehlen. Den Preis finden wir hoch.

Alternative: Explore2fs stellt ebenfalls Linux-Partitionen unter Windows zur Verfügung und ist Freeware.

Hersteller/Anbieter

Paragon

Weblink

www.paragon-gmbh.com

Bewertung

Betriebssystem

Windwos 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP

Preis

29,95 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
20830