763284

Evga Geforce GTS 450 FPB im Test

13.12.2010 | 09:09 Uhr |

Die Grafikkarte Evga Geforce GTS 450 FPB ist bereits ab 100 Euro zu haben. Der Test prüft, wie viel Multimedia- und Spiele-Leistung Sie dafür bekommen.

Die Evga Geforce GTS 450 FPB ist die erste Karte im Testlabor mit Nvidias Grafikprozessor Geforce GTS 450. Der neue Grafikchip setzt zwingend die aktuelle Referenz-Treiberversion Nvidia Geforce 260  oder höher voraus, bei der sich der 3D-Vision- und HD-Audio-Treiber sowie das PhysX-Programm bei der Installation einzeln an- oder abwählen lassen. Treiberbestandteile, die Sie nicht benötigen, kommen also erst gar nicht auf die Festplatte.


Multimedia-Leistung Der Videoprozessor der Evga Geforce GTS 450 FPB wandelte HD-Videos mit hohem Tempo in ein fürs iPhone passendes Format um. Dabei benötigte er für eine Minute Film je nach Format nur 13 bis 27 Sekunden. Zudem entlastete er die CPU beim Decodieren von HD-Videos fast vollständig: So lassen sich Blu-ray-Filme auch auf älteren PCs ruckelfrei abspielen.


Spiele-Leistung Die Evga Geforce GTS 450 FPB erreichte bis zu einer Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten in allen DirectX-10-Spieletests ruckelfreie Bildraten - und das mit hohen Qualitätseinstellungen. Unter DirectX 11 müssen Sie für flüssige Bildraten die Auflösung auf 1680 x 1050 Bildpunkte herunterschrauben und die Kantenglättung reduzieren.


Ausstattung Die Evga Geforce GTS 450 FPB hat mit zweimal DVI und einmal Mini-HDMI drei digitale Ausgänge. Ein Monitor mit analogem Eingang schließen Sie mittels des DVI-zu-VGA-Adapters an. Im Lieferumfang ist auch ein Stromadapter, damit Sie die Karte an einem älteren Netzteil betreiben können - mindestens 400 Watt Nennleistung vorausgesetzt. Programme und Spiele liegen der Evga Geforce GTS 450 FPB nicht bei. In dieser Preisklasse ist das aber eher die Regel als die Ausnahme.


Umwelt & Gesundheit Die Evga Geforce GTS 450 FPB war im Leerlauf kaum hörbar. Unter Last stieg das Betriebsgeräusch auf akzeptable 1,3 Sone. Der Energieverbrauch im Leerlauf lag auf dem Niveau der deutlich leistungsfähigeren GTS-460-Grafikkarten und war damit zu hoch. Unter Last zeigte das Evga-Modell hingegen einen vergleichsweise moderaten Stromhunger.


Fazit Die Evga Geforce GTS 450 FPB bietet eine gute bis sehr gute Multimedia-Leistung. Die Spiele-Leistung ist nur befriedigend und reicht nicht ganz an das Niveau von gleich teuren Karten mit dem ATI-Grafikprozessor Radeon HD 5770 wie beispielsweise der Sapphire Vapor-X HD 5770  heran. Auch der fehlende Mini-HDMI-auf-HDMI-Adapter bietet Anlass zur Kritik.

Alternativen Ambitionierte PC-Spieler, die auch in der 1920er-Auflösung bei DirectX-11-Titeln die maximal mögliche Bildqualität genießen wollen, sollten zu einer Karte mit dem Grafik-Prozessor AMD Radeon HD 6850 oder der ungedrosselten Version des Nvidia Geforce GTX 460 greifen, die mindestens 1024 MB GDDR3-Speicher mitbringen.

ALLGEMEINE DATEN

Testkategorie

Grafikkarten

Grafikkarten-Hersteller

Evga

Internetadresse von Evga

www.evga.com

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

130 Euro

Evgas technische Hotline

089/18904911

Garantie des Herstellers

24 Monate

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

Multimedia-Leistung (30%)

1,75

Spiele-Leistung (30%)

2,82

Ausstattung (20%)

3,95

Umwelt und Gesundheit (15%)

2,98

Service (5%)

3,31

Testnote

befriedigend (2,77)

Preisurteil

preiswert

DIE TECHNISCHEN DATEN

Grafikprozessor (Takt) / Anschluss / Anzahl der Shader (Takt) / DirectX

Nvidia Geforce GTS 450 (823 MHz) / PCI Express x16 2.0 / 192 (1645 MHz) / Version 11

Bios und Grafikkartentreiber-Version

70.06.13.00.52 / Geforce 8.17.12.6063 (R260)

Speicher: Größe / Typ / Takt / Busbreite

1024 MB / GDDR5-RAM / 902 MHz / 128 Bit

Lüfter: Grafikprozessor / Speicher

ja / ja

Kartenlänge / Kartenbreite / Stromanschluss

21,0 Zentimeter / 2 Steckplätze / 1x 6polig

Ausstattung

Video-Anschlüsse

x Displayport, 1x HDMI, 2x DVI, x VGA

beigelegte Adapter

DVI-zu-VGA, PCI-Express-Stromadapter (2x 4- auf 1x 6polig)

beigelegte Software: Programme / Spiele

nicht vorhanden / nicht vorhanden

Anzahl der gleichzeitig anschließbaren Bildschirme

2

Wiedergabe gleichzeitig auf Monitor und Fernseher möglich: DVD/Blu-Ray

ja / ja

HDCP-Unterstützung / 24p-Wiedergabe / Blu-ray 3D

ja / ja / ja

TESTERGEBNISSE

Multimedia-Leistung

OpenGL-Leistung (Cinebench 11.5)

52 Bilder/s

Zeit für das Umwandeln von 60 Sekunden eines Full-HD-Videos in die iPhone-Auflösung: DivX (AVI) / H.264 (MKV) / VC-1 (WMV) / MPEG-2 (MPG)

22 / 25 / 13 / 27 Sekunden

PC-Prozessorlast bei der Filmwiedergabe: DVD / Blu-Ray (VC1) / Blu-Ray (H.264) / Blu-Ray mit Bild-in-Bild / DivX (1080p) / WMV (1080p) / MPEG-2 (1080p)

/ 2 / 3 / 2 / 18 / 2 / 2 / 2 Prozent

Spiele-Leistung

DirectX 9, 1680 x 1050 / 1920 x 1200 Bildpunkte, (Colin McRae – Dirt 2, Bildqualität: sehr hoch)

49,1 / 42,3 Bilder/s

DirectX 10, 1680 x 1050 / 1920 x 1200 Bildpunkte (3D Mark Vantage)

11 133 / 7090 Punkte

DirectX 10, 1680 x 1050 / 1920 x 1200 Bildpunkte (Far Cry 2, Bildqualität: sehr hoch)

44,4 / 35,9 Bilder/s

DirectX 10, 1680 x 1050 / 1920 x 1200 Bildpunkte (Stalker Call of Pripyat, Bildqualität: sehr hoch)

54,8 / 44,3 Bilder/s

DirectX 10, 1680 x 1050 / 1920 x 1200 Bildpunkte (Unigine 2.0, Bildqualität: hoch)

29,1 / 23,2 Bilder/s

DirectX 11, 1680 x 1050 / 1920 x 1200 Bildpunkte (Unigine 2.0, Bildqualität: mittel)

36,5 / 29,4 Bilder/s

Umwelt und Gesundheit

Betriebsgeräusch: Leerlauf / Last (Sone)

0,9 / 1,3 Sone

Stromverbrauch des Test-PCs: Leerlauf / Multimedia / Spiel (Watt)

115 / 202 / 214 Watt

Service

Garantiedauer

24 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

089/18904911 / ja / nein / 5 Stunden / nein / ja

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.evga.com / nein / ja / ja / ja

0 Kommentare zu diesem Artikel
763284