Erster Test

Panda Internet Security 2012 auf dem Prüfstand

Dienstag, 07.06.2011 | 15:09 von Frank Ziemann
Panda Security stellt seine neue Produktgeneration 2012 vor, die ab sofort im eigenen Online-Shop erhältlich ist. In einem ersten Test hat Panda Internet Security 2012 zum Teil hervorragende Ergebnisse erreicht, gehört jedoch nicht zu den Schnellsten.
Panda Internet Security 2012
Vergrößern Panda Internet Security 2012

Mit Panda Antivirus Pro 2012, Panda Internet Security 2012, Panda Global Protection 2012 und Panda Internet Security für Netbooks 2012 bringt der spanische Antivirushersteller gleich vier neue Produkte auf den Markt. Für einen ersten Test hat AV-Test aus Magdeburg das Schutzpaket Panda Internet Security 2012 (PIS2012) auf den Prüfstand gestellt.

Die Testläufe sind unter Windows XP SP3 sowie Windows 7 SP1 (32 und 64 Bit) mit werksseitigen Einstellungen durchgeführt worden. Eine aktive Internet-Verbindung hat die Nutzung aktueller Updates und der Cloud-Technik ermöglicht.

Die 1752 Viren und Würmer aus der WildList 03/2011 hat PIS2012 komplett erkannt. Bei der umfangreicheren Sammlung aus mehr als 110.000 aktuellen Schädlingen aller Art hat PIS2012 eine ausgezeichnete Erkennungsrate von 99,96 Prozent erreicht. Der Durchschnitt der im Mai getesteten Antivirusprodukte beträgt 98,5 Prozent. Bei der Überprüfung der über 300.000 harmlosen Programmdateien hat PIS2012 einen Lesezeichen-Manager fälschlich als Trojanisches Pferd erkannt, weitere Fehlalarme sind nicht aufgetreten.

Die Entfernung aktiver Schädlinge von einem infizierten PC hat Pandas neues Produkt auch nicht vor Probleme gestellt. Alle 23 sind erkannt und beseitigt worden, ein hervorragendes Resultat. Von 18 aktiven Rootkits (Tarnkappen-Malware) hat PIS2012 15 (83,3 Prozent) aufgespürt und beseitigt. Nur in einem Fall sind Reste der Infektion zurück geblieben. Der Durchschnitt der Mitbewerber liegt bei lediglich 44,4 Prozent.

Panda Internet Security 2012
Vergrößern Panda Internet Security 2012

Die Abwehr von Malware-Angriffen aus dem Internet, etwa Downloads beim Besuch verseuchter Web-Seiten, ist Panda Internet Security 2012 in 35 von 41 Fällen (85,4 Prozent) gelungen. Gegenüber dem Durchschnittswert von 80,5 Prozent ist das immer noch ein gutes Ergebnis. Bei manuellen Scans gibt sich der Panda-Scanner eher behäbig, was auf zusätzliche Sicherheitsfunktionen zurück zu führen sein mag.

Panda Antivirus Pro 2012, Panda Internet Security 2012, Panda Global Protection 2012 und Panda Internet Security für Netbooks 2012 sind ab sofort im Panda Online-Shop als Download-Versionen erhältlich. Ab etwa Mitte Juli sollen sie auch im Einzelhandel verfügbar sein.

Dienstag, 07.06.2011 | 15:09 von Frank Ziemann
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
857592