105208

Norton Antivirus 2010 (Beta) und Norton Internet Security 2010 (Beta)

07.07.2009 | 15:52 Uhr |

In einem ersten Test müssen sich die neuen Sicherheitslösungen von Symantec gegen altbekannte und neue Schädlingen bewähren. Der erste Eindruck ist bereits recht positiv, gravierende Mängel treten nicht auf.

Kaum hat Symantec die Beta-Versionen von Norton Antivirus 2010 und Norton Internet Security 2010 für die Allgemeinheit bereit gestellt, haben wir auch schon die Ergebnisse einer ersten Probefahrt für Sie. Das Testlabor AV-Test in Magdeburg hat die neuen Norton-Lösungen einem Prüflauf gegen alte und neue Malware unterzogen. Die Tests fanden mit den englischen Beta-Versionen unter Windows XP (SP3) und Vista (SP1) statt.

Der 400 KB große Web-Installer lädt zunächst die Installationsprogramme von Norton Antivirus 2010 (NAV 2010) und Norton Internet Security 2010 (NIS 2010) herunter, die 30,3 MB und 44,1 MB groß sind. Die aktuellen Signaturdateien (Stand 1. Juli) schlagen noch einmal mit jeweils 48,5 MB zu Buche. Die Testrechner sind mit dem Internet verbunden, sodass die Schutzprogramme alle Funktionen nutzen können, die das voraus setzen.

Der erste Testpunkt sind die Schädlinge aus der aktuellen Wildlist 5/2009 sowie aus vorherigen Wildlist-Ausgaben, insgesamt 3194 Viren, Würmer und Bots. Sowohl mit dem Echtzeitwächter (On-Access-Scanner) als auch bei einem manuellen Scan mit dem On-Demand-Scanner werden von beiden Produkten alle schädlichen Dateien erkannt und beseitigt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
105208