212210

AVG Internet Security 9.0

08.10.2009 | 14:06 Uhr |

Das Sicherheitsunternehmen AVG Technologies hat seine neues Komplettpaket AVG Internet Security 9.0 auf den Markt gebracht. Ein erster Test zeigt, wie die Schutz-Software mit Schädlingen aller Art zurecht kommt.

Rechtzeitig zum Start von Windows 7 hat AVG eine neue Generation seiner Schutzlösung AVG Internet Security heraus gebracht. Das Testinstitut AV-Test aus Magdeburg hat AVG Internet Security 9.0 auf den Prüfstand gestellt. Die Tests unter Windows XP (SP3), Vista (SP2) und Windows 7 haben teils gute Scan-Resultate ergeben, aber auch ein paar Probleme zu Tage gefördert.

Die Erkennung der 3732 Schädlinge aus der aktuellen Wildlist 08/2009 ist eine Pflichtübung für alle Antivirusprogramme. Hier leistet sich AVG keine Fehler. Alle schädlichen Dateien werden sowohl beim manuellen Scan (On Demand) als auch von Hintergrundwächter (On Access) erkannt. Die weiteren Tests sind nur unter Windows XP durchgeführt worden.

Eine Auswahl von mehr als 545.000 unterschiedlichen, aktuellen Schädlingen, darunter Viren, Würmer, Trojanische Pferde und Bots, stellt die nächste Herausforderung dar. Hierbei erreicht AVG 9.0 mit einer Erkennungsrate von 97,64 Prozent ein gutes Ergebnis.

In einer Sammlung von Adware und Spyware findet AVG 9.0 94,04 Prozent der über 14.000 schädlichen Dateien. Der Scan von 600.000 bekanntermaßen harmlosen Dateien aus Office und anderen Anwendungen ergibt keine Fehlalarme.

0 Kommentare zu diesem Artikel
212210