1058067

Epson Stylus Office BX535WD im Test

19.08.2011 | 09:43 Uhr |

Als Bürohelfer tritt das Multifunktiongerät Epson Stylus Office BX535WD an. Der Test ergab, dass es nicht nur dank der Duplex-Einheit im beruflichen Alltag gut aufgehoben ist.

Das Multifunktionsgerät Epson Stylus Office BX535WD soll den Arbeitsalltag im kleinen Büro erleichtern. Dafür bringt es mit Ethernet, 11n-WLAN und USB eine üppige Schnittstellenausstattung mit. Das klappbare Bedienpanel mit Vorschau-Bildschirm ist übersichtlich aufgebaut und lässt sich gut bedienen. Das Epson Stylus Office BX535WD hat eine Duplex-Einheit eingebaut, mit der sich Vorder- und Rückseite eines Blattes automatisch bedrucken lassen. An der Vorderseite des Multifunktionsgeräts sitzen Einschübe für Speicherkarten, die die gängigen Formate unterstützen. Einen Slot für Compact Flash (CF) gibt es allerdings nicht.

AUSSTATTUNG

Epson Stylus Office BX535WD

Anschlüsse

USB, Karteneinschübe, Ethernet, WiFi 802.11n

Extras

Flachbettscanner, Bildschirm, Duplexdruck, Randlosdruck, Direktdruck

Software

Epson Netzwerk Utility, Event Manager, Epson Photo Print, Presto! Page Manager

Treiber

Windows XP, Vista, 7, Mac-OS

Faxen ohne PC möglich

nein

Bildergalerie: Multifunktionsgeräte mit WLAN

Geschwindigkeit

Im Drucken fackelte das Multifunktionsgerät nicht lange. Es erstellte zehn Seiten Grauert-Brief in 41 Sekunden. War Duplex aktiviert, sank der Wert zwar, blieb aber mit 1:18 Minuten vergleichsweise gut. Auch im Farbdruck auf Normalpapier erreichte das Epson Stylus Office BX535WD zum Teil klasse Werte - beispielsweise beim A4-Foto, das nach nur 22 Sekunden fertig war. Die Scan-Einheit des Multifunktionsgeräts arbeitete allerdings nicht besonders schnell, hielt sich jedoch akzeptabel. Der gemächliche Scanprozess verlängerte auch den Kopierprozess des Epson Stylus Office BX535WD.

GESCHWINDIGKEIT

Epson Stylus Office BX535WD

Drucken (s/w): 1 Seite Text, Qualitätsmodus / 10 Seiten Text, Normalmodus / Grafik, Normalmodus / Grafik, Qualitätsmodus

0:38 / 0:41 / 0:12 / 0:44 Minuten

Drucken (Farbe): 10 Seiten PDF / A4-Foto, Normalmodus / A4-Foto, Fotopapier / randl. Foto (10 x 15 cm)

2:54 / 0:22 / 2:17 / 1:12 Minuten

Scannen: Farbe, Text, Vorschau, Graustufen

0:24 / 0:10 / 0:09 / 0:12 Minuten

Kopieren (s/w): 5 Seiten, 1 Seite

0:47 / 0:11 Minuten

Kopieren (Farbe): 1 Seite

0:25 Minuten

Qualität

Im Test zeigte sich das Epson Stylus Office BX535WD in der Ausgabequalität auf Büroaufgaben getrimmt. Texte kamen mit guter Schwarzdeckung, aber etwas rauen Buchstabenrändern aus dem Multifunktionsgerät. Auch Farbe landete mit starker Deckung auf dem Papier, was diese bei Duplex-Drucken leicht durchscheinen ließ. Fotos kamen in etwas dunklen Farben und recht rotstichig aus dem Epson Stylus Office BX535WD. Hier lag nicht die Stärke des Multifunktionsgeräts. Bei den Scans stimmte die Schärfe, sie hätten allerdings heller und weniger rotstichig sein können. Die Kopien in Graustufen waren ordentlich, in Farbe etwas zu hell, wodurch Details leicht verloren gingen.

Vergleichstest: Die besten Multifunktionsgeräte

Verbrauch

Der Energiebedarf des Epson Stylus Office BX535WD hielt sich im Rahmen. Gut, dass sich das Multifunktionsgerät ausgeschaltet komplett vom Stromnetz trennte. In den Seitepreisen bewegt sich das Epson-Modell auf mittlerem Niveau. Wenn Kartuschen mit hoher Reichweite eingesetzt sind, ergeben sich 2,8 Cent für das schwarzweiße und 6,1 Cent für das farbige Blatt.

VERBRAUCH

Epson Stylus Office BX535WD

Stromverbrauch: Aus / Ruhemodus / Betrieb

0,0 / 3,0 / 15,0 Watt

Seitenkosten: Schwarzweiß / Farbe

2,8 / 6,1 Cent pro Seite

Bestenliste Multifunktionsgeräte

0 Kommentare zu diesem Artikel
1058067